Baron Conway
Porträt des 1. Marquess of Hartford von Sir Joshua Reynolds

Marquess of Hertford ist ein erblicher britischer Adelstitel, der mehrfach, teilweise auch als Earlswürde, in der Peerage of England bzw. der Peerage of Great Britain verliehen wurde. Er ist benannt nach der Stadt Hertford in England. Der jetzige Titel wird von einem Zweig der Familie Seymour getragen, deren Oberhaupt der jeweilige Duke of Somerset ist.

Der Familiensitz ist Ragley Hall bei Alcester (Warwickshire).

Inhaltsverzeichnis

Verleihungen

Der Titel Earl of Heartford wurde erstmals 1135 an Richard FitzGilbert de Clare verliehen. Er erlosch mit dem Tode des achten Earls 1314, nachdem er zwischenzeitlich einmal als Earl of Hertford and Gloucester verliehen worden war. Dieser Titel erlosch jedoch wenige Jahre später wieder.

Ebenso kurzlebig war die nächste Verleihung an Edward Seymour, der die Earlswürde 1537 erhielt. Nachdem er bei Hofe in Ungnade gefallen war, wurde ihm der Titel vor seiner Hinrichtung 1552 wieder aberkannt.

Der vierte Titel ging 1559 an Edward Seymour, der gleichzeitig auch zum Baron Beauchamp of Hache ernannt wurde. Sein Enkel William Seymour wurde zum Marquess of Hertford ernannt, der Titel Duke of Somerset wurde ihm zurückgegeben; das Marquessat erlosch 1675, die drei anderen Titel 1750.

Das heutige Marquessat wurde 1793 in der Peerage of Great Britain für Francis Seymour-Conway geschaffen. Dieser war bereits 1750 zum Earl of Hertford erhoben worden. Seymour-Conway war britischer Botschafter in Paris, Lord Lieutenant of Ireland und Lord Chamberlain gewesen.

Nachgeordnete Titel

Nachgeordnete Titel des Marquess of Hertford sind die Titel Earl of Hertford (geschaffen 1750), Earl of Yarmouth (geschaffen 1793), Viscount Beauchamp (geschaffen 1750), Baron Conway, of Ragley in der Grafschaft Warwickshire, (geschaffen 1703) und Baron Conway of Killultagh (geschaffen 1712). Die erstgenannten drei Titel gehören ebenfalls zur Peerage of Great Britain, der Titel Baron Conway zur Peerage of England und die Würde des Baron Conway of Killultagh zur Peerage of Ireland.

Der Titelerbe trägt den Höflichkeitstitel Earl of Yarmouth. Dessen Erbe führt den Höflichkeitstitel Viscount Beauchamp.

Weitere Titel

Als Nachkomme von Edward Seymour, 1. Duke of Somerset, hat der heutige Marquess of Hertford eine Anwartschaft auf den Titel Duke of Somerset und dessen nachgeordneten Titel Baron Seymour.

Liste der Marquesses und Earls of Hertford

Earl of Hertford, Erste Verleihung (1135)

  • Richard FitzGilbert de Clare, 1. Earl of Hertford (1096–1136)
  • Gilbert de Clare, 2. Earl of Hertford (1115–1151)
  • Roger de Clare, 3. Earl of Hertford (1122–1173)
  • Richard de Clare, 4. Earl of Hertford (1153–1217)
  • Gilbert de Clare, 5. Earl of Hertford, 1. Earl of Gloucester (1180–1230)
  • Richard de Clare, 6. Earl of Hertford, 2. Earl of Gloucester (1222–1262
  • Gilbert de Clare, 7. Earl of Hertford, 3. Earl of Gloucester (1243–1295)
  • Gilbert de Clare, 8. Earl of Hertford, 4. Earl of Gloucester (1291–1314)

Earl of Hertford, Zweite Verleihung (1299)

  • Ralph de Monthermer, Earl of Hertford and Gloucester († 1325) (er erwarb die Earlswürde durch Heirat mit der Witwe des sechsten Earls und verlor sie durch ihren Tod 1307)

Earl of Hertford, Dritte Verleihung (1537)

Earl of Hertford, Vierte Verleihung (1559)

Marquess of Hertford, Erste Verleihung (1641)

Earl of Hertford, Vierte Verleihung (Fortsetzung)

Baron Conway (1703)

  • Francis Seymour-Conway, 1. Baron Conway (1679–1732)
  • Francis Seymour-Conway, 2. Baron Conway (1718–1794) (wurde 1750 Earl of Hertford und 1793 Marquess of Hertford)

Marquess of Hertford, Zweite Verleihung (1793)

  • Francis Seymour-Conway, 1. Marquess of Hertford (1718–1794)
  • Francis Ingram Seymour-Conway, 2. Marquess of Hertford (1743–1822)
  • Francis Charles Seymour-Conway, 3. Marquess of Hertford (1777–1842)
  • Richard Seymour-Conway, 4. Marquess of Hertford (1800–1870)
  • Francis Hugh George Seymour, 5. Marquess of Hertford (1812–1884)
  • Hugh de Grey Seymour, 6. Marquess of Hertford (1843–1912)
  • George Francis Alexander Seymour, 7. Marquess of Hertford (1871–1940)
  • Hugh Edward Conway Seymour, 8. Marquess of Hertford (1930–1997)
  • Henry Jocelyn Seymour, 9. Marquess of Hertford (* 1958)

Sein Sohn und Erbe ist William Francis Seymour, Earl of Yarmouth (* 1993).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baron Conway and Killultagh — Porträt des 1. Marquess of Hartford von Sir Joshua Reynolds Marquess of Hertford ist ein erblicher britischer Adelstitel, der mehrfach, teilweise auch als Earlswürde, in der Peerage of England bzw. der Peerage of Great Britain verliehen wurde. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Conway, 1st Baron Conway of Allington — For other people called Martin Conway , see Martin Conway For other people called William Conway , see William Conway (disambiguation). The Lord Conway of Allington Born April 12, 1856(1856 04 12) Rochester, Kent Died April 19, 1936(1936 04 19)… …   Wikipedia

  • Conway Island — (66°8′S 65°28′W / 66.133°S 65.467°W / 66.133; 65.467) lies in Holtedahl Bay to the west of Lens Peak, off the west coast of Graham Land. Photographed by Hunting Aerosurveys Ltd. in 1956 57, and mapped f …   Wikipedia

  • Baron Alcester — Baron Alcester, of Alcester in the County of Warwick, was a title in the Peerage of the United Kingdom that was created on 24 November 1882 for Admiral Sir Frederick Seymour. He was the son of Horace Beauchamp Seymour and great grandson of… …   Wikipedia

  • Conway — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Conway peut désigner : Patronyme Craig Conway (né en 1985), footballeur international écossais ; Hélène Conway (née en 1960), Française d… …   Wikipédia en Français

  • Conway, William Martin Conway, Baron — ▪ British explorer and art historian born April 12, 1856, Rochester, Kent, England died April 19, 1937, London       British mountain climber, explorer, and art historian whose expeditions ranged from Europe to South America and Asia.… …   Universalium

  • Baron Beauchamp — The titles Baron Beauchamp and Viscount Beauchamp have been created several times throughout English and British history. There is still an extant Viscountcy of Beauchamp, held by the Marquesses of Hertford.Beauchamp familyBarons Beauchamp, first …   Wikipedia

  • Baron Blitzkrieg — Superherobox caption = Baron Blitzkrieg. character name = Baron Blitzkrieg publisher = DC Comics debut = World s Finest Comics #246 (August September 1977) creators = Gerry Conway Don Heck alter ego = Reiter full name = species = homeworld =… …   Wikipedia

  • Earl of Conway — The title of Viscount Conway was created in the Peerage of England in 1624. The viscounts also held the title of Baron Conway (1624), in the Peerage of England, and Viscount Killultagh (1627) in the Peerage of Ireland. In 1679, the 3rd Viscount… …   Wikipedia

  • Francis Seymour-Conway, 1st Marquess of Hertford — KG PC (5 July 1718 – 14 June 1794) was born in Chelsea, London, and died in Surrey, England. FamilyHe was a descendant of Edward Seymour, 1st Duke of Somerset and his first wife Catharine Fillol. Their marriage was annulled and their children… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”