Baron Giddens
Anthony Giddens.

Anthony Giddens, Baron Giddens (* 18. Januar 1938) ist ein britischer Soziologe.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Giddens wurde in Edmonton, London geboren. Anthony Giddens war bis 2003 Direktor der London School of Economics and Political Science und zuvor Professor der Soziologie an der Universität Cambridge in England.

Giddens ist bekannt für seine Theorie der Strukturierung (siehe Struktur (Soziologie)), auch Strukturationstheorie genannt. Dieser Ansatz der Soziologie versucht einen Mittelweg zwischen Positionen, die den Fokus auf soziale Systeme oder auf das Individuum richten. Giddens untersucht insbesondere, wie Handeln sich über Raum und Zeit erstrecken kann, und greift dazu den Bereich des unbewusst gesteuerten Alltagshandelns heraus. Er argumentiert, dass individuelle Handlungen und soziale Strukturen in einer engen Beziehung zueinander stehen, d.h. es bilden sich in jeder Handlung eines Individuums soziale Systeme ab. Somit können aus individuellen Verhaltensweisen Rückschlüsse auf soziale Systeme gezogen werden.

Soziale Strukturen, wie Traditionen und Institutionen beeinflussen das Individuum, jedoch existiert auch Innovation, da die Strukturen ignoriert oder ersetzt werden können. Mit der Strukturationstheorie ergaben sich vermehrt Querverbindungen zur Psychologie und zur Sozialpsychologie.

In seiner politischen Soziologie postuliert Giddens den so genannten „dritten Weg“ zwischen liberalem Kapitalismus und Sozialismus. Der dritte Weg versucht die positiven Aspekte von beiden Systemen zu vereinen.

Er befasst sich außerdem mit der Moderne und deren Einfluss auf die Identität von Individuen. Bekannt geworden ist er auch durch seine Stellungnahmen zur Globalisierung und deren Aspekte von Risiko, Tradition und Demokratie.

In Bezug auf methodische Fragen der Sozialwissenschaft betont Giddens die Problematik der doppelten Hermeneutik. Mit diesem Konzept verweist er auf das Spannungsfeld zwischen Selbstinterpretation der Forscher und Interpretationen zweiter Ordnung.

Im Juni 2004 wurde Anthony Giddens mit der Verleihung des Titels Baron Giddens, of Southgate im London Borough of Enfield zu einem Life Peer gemacht.

Kritik des Utopischen Realismus

Über das Schlüsselkonzept „Strukturierung“ hinausgehend hat Anthony Giddens in seinen 1991 erschienenen Büchern „The Consequences of Modernity“ und „Modernity & Self-Identity. Self & Society in the Late Modern Age“ einerseits versucht, Modernität und Globalisierung als Leitvorstellungen jeder soziologischen Zeitdiagnose zu profilieren und in vier institutionellen Globalisierungsfeldern und Modernitätsgrundrisiken zu bündeln: Zunahme unkontrollierter totalitärer Macht und atomarer Gefahr; Zusammenbruch jeder Wachstumswirtschaft und Umweltkatastrophe. Andererseits verknüpfte er seinen Ansatz mit Blick auf das handelnde Individuum.

Schriften

  • Capitalism and Modern Social Theory (1971)
  • Politics and Sociology in the Thought of Max Weber (1972)
  • The Class Structure of Advanced Societies (1973)
  • New Rules of Sociological Method (1976)
  • Political Theory (1977)
  • Emile Durkheim (1978)
  • Central Problems in Social Theory (1979)
  • A Contemporary Critique of Historical Materialism (1981)
  • Sociology (1982), ein beliebter Einführungstext in die Disziplin, auch auf deutsch erschienen
  • Profiles and Critiques in Social Theory (1983)
  • The Constitution of Society, Outline of the Theory of Structuration, Cambridge: Polity Press 1984, ISBN 0-7456-0006-9.
  • The Nation-State and Violence (1985)
  • The Consequences of Modernity (1990), deutsch Konsequenzen der Moderne (1996) [ISBN 3-518-28895-4]
  • Modernity and Self-Identity. Self & Society in the Late Modern Age (1991), Policy Press, vii/256 p. [ISBN 0-7456-0932-5]
  • The Consequences of Modernity (1991), Policy Press, xi/196 p., [ISBN 0-7456-0923-6]
  • The Utopian Paradigm (1991), Communications 3.1991, pp. 283-318
  • The Transformation of Intimacy (1992)
  • Beyond Left and Right (1994)
  • The Third Way, The Renewal of Social Democracy, Cambridge: Polity Press 1998, ISBN 0-7456-2266-6. (auf deutsch: Der dritte Weg (1999))
  • Runaway World (1999, 2000)
  • The Third Way and its Critics (2000)
  • Sociology (2001)Gesellschaftstypen
  • The Global Third Way Debate (Hrsg., 2001)
  • Where Now for New Labour? (2002)
  • The Progressive Manifesto (Hrsg., 2003)

Artikel

  • Weg ist das Ziel. Der Soziologe Anthony Giddens über Bushs milden Konservativismus. In: SZ, 7.11.2000.
  • Die dritte Moderne in der taz vom 27. Mai 2006

Interviews

  • "Man hat keine Wahl, außer zu wählen". Ein Gespräch über die Zukunft von Moral und Politik in einer Gesellschaft, losgelöst von Natur und Tradition. In: Die Zeit, 18.4.1997.
  • Interview mit Giddens

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthony Giddens — Infobox Scientist name = Anthony Giddens box width = image width = caption = Giddens at the Progressive Governance Conference, Budapest 2004 birth date = birth date and age|1938|1|18|df=yes birth place = London, England death date = death place …   Wikipedia

  • Anthony Giddens — Anthony Giddens. Anthony Giddens, Baron Giddens (* 18. Januar 1938, bei London) ist ein britischer Soziologe. Inhal …   Deutsch Wikipedia

  • Anthony Giddens — Para el jugador de baloncesto, véase J. R. Giddens. Anthony Giddens …   Wikipedia Español

  • Anthony Giddens — à Budapest, Hongrie, octobre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Гидденс, Энтони — Энтони Гидденс Anthony Giddens …   Википедия

  • Энтони Гидденс — Anthony Giddens Дата рождения: 10 января 1938(19380110) Место рождения …   Википедия

  • List of Barons in the Peerages of the British Isles — This is a list of Barons ( Lords of Parliament in Scottish terms) in the Peerages of England, Scotland, Great Britain, Ireland, and the United Kingdom. Note that it does not include those still extant baronies which have become merged (either… …   Wikipedia

  • Minchenden Grammar School — Minchenden School Minchenden Grammar School Motto Robur durabit Established 1919 Closed 1984 Location High Street Southgate London England …   Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten aus London — London ist der Geburtsort zahlreicher prominenter Persönlichkeiten. Diese Liste zählt Personen auf, die im Großraum London geboren wurden. Es werden alle Gebiete berücksichtigt, die seit 1965 zum Verwaltungsgebiet Greater London gehören. Dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • List of London School of Economics people — This is a list of noted alumni or faculty of the London School of Economics. Heads of State or Heads of Government * Harmodio Arias (1886 1962) President of Panama, 1932 1936 * Óscar Arias (b. 1941) President of Costa Rica, 1986 1990, 2006… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”