Baroque

Baroque ist eine weiße Rebsorte, die mittlerweile eine lokale Rarität der Region Béarn in der französischen Weinbauregion Sud-Ouest ist. Noch Ende des 19. Jahrhunderts war sie weit verbreitet . Nach Meinung des französischen Ampelographen Pierre Galet wurde sie von Pilgern auf dem Rückweg von Santiago de Compostela aus Spanien mitgebracht. In schriftlichen Abhandlungen wird die Sorte erst ab dem 18. Jahrhundert beschrieben. Sie erbringt heute in der Appellation Tursan alkoholstarke Weine mit einem fruchtigen Aroma und einer kräftigen Säure (→ Säure (Wein)). Sie wird gerne als Verschnittpartner zu den Sorten Sauvignon Blanc und Gros Manseng genommen. Der 3-Sternekoch Michel Guérard setzte sich laut Jancis Robinson besonders für den Erhalt der Sorte ein.

In Frankreich sind die Klone 351, 390, 391 und 392 für den Anbau von Qualitätsweinen zugelassen. Der Rebzüchter François Baco interessierte sich ab 1911 für diese Sorte und rückt sie kurzzeitig in den Mittelpunkt seiner Bestrebungen von Neuzüchtungen, da sie wenig anfällig auf Mehltau und Schwarzfäule der Rebe reagiert. Baroque diente später dem Basken Durquety als Kreuzungspartner der Neuzüchtungen Semebat und Liliorila. Durquety entdeckte darüber hinaus die graubeerige Baroque rose, die aus einer Mutation des Baroque entstand.

Eine im Jahr 2007 veröffentlichte Studie belegt, dass die Rebsorten Baroque, Manseng Noir und Tannat genetisch sehr eng miteinander verwandt sind. [1] Es besteht zudem eine auffallende Ähnlichkeit zur Sorte Malbec und die Sorte Claverie steht genetisch ebenfalls in enger Verwandtschaft zu dieser Gruppe. Die häufig veröffentlichte Meinung, Baroque sei eine Kreuzung der Rebsorten Folle Blanche x Sauvignon Blanc, wurde in dieser Untersuchung nicht bestätigt. Sie ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Frankreich sowie die Liste der Rebsorten.

Inhaltsverzeichnis

Synonyme

Die Rebsorte Baroque ist auch unter den Namen Barake, Baroca, Baroke, Barroque, Blanc Bordelais, Bordelais, Bordelais blanc, Bordeleza zuria, Boudales, Bourdales, Claverie blanc (irrtümlich), Escripet folle, Muscadelle de Nates, Petit Bordelais, Plant Bordelais und Sable blanc bekannt.

Einzelnachweise

  1. Etude historique, génétique et ampélograpfique des cépages Pyrénéo Atlantiques (PDF) von Louis Bordenave, Thierry Lacombe, Valérie Laucou und Jean-Michel Boursiquot in Bulletin de l4OIV, 21007, N° 920-922, Seite 553 - 586

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BAROQUE — L’origine du mot «baroque», appelé à une si grande fortune, doit être raisonnablement reconnue dans le mot portugais barroco , qui désigne la perle irrégulière, voisin du castillan berrucco , qui était lui même entré dans la langue technique de… …   Encyclopédie Universelle

  • Baroque — art redirects here. Please disambiguate such links to Baroque painting, Baroque sculpture, etc. In the arts, the Baroque (pronounced /bə rɒk/) was a Western cultural epoch, commencing roughly at the beginning of the 17th century in Rome, Italy.… …   Wikipedia

  • Baroque —    Baroque is a style of art and architecture of the early seventeenth to mid eighteenth century, characterized by elaborate ornamentation, curved lines, and enormous size. The Oxford English Dictionary says the style pays tribute to Francesco… …   Dictionary of eponyms

  • baroque — BAROQUE. adj. des 2 genr. Terme qui n est d usage qu en parlant Des perles qui sont d une rondeur fort imparfaite. Un collier de perles baroques.Baroque, se dit aussi au figuré, pour Irrégulier, bizarre, inégal. Un esprit baroque. Une expression… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • baroque — 1765, from Fr. baroque (15c.) irregular, from Port. barroco imperfect pearl, of uncertain origin, perhaps related to Sp. berruca a wart. This style in decorations got the epithet of Barroque taste, derived from a word signifying pearls and teeth… …   Etymology dictionary

  • Baroque —    Baroque is a term used to denote the art from roughly the 1580s to the end of the 17th century. Its development coincides with the Counter Reformation when the Catholic Church sought to curtail the spread of Protestantism that threatened its… …   Dictionary of Renaissance art

  • baroque — [bə rōk′] adj. [Fr, orig., irregular < Port barroco, imperfect pearl] 1. [often B ] a) of, characteristic of, or like a style of art and architecture characterized by much ornamentation and curved rather than straight lines b) of,… …   English World dictionary

  • Baroque — Ba*roque , a. [F.; cf. It. barocco.] (Arch.) 1. of, pertaining to, or characteristic of, an artistic style common in the 17th century, characterized by the use of complex and elaborate ornamentation, curved rather than straight lines, and, in… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • baroque — index elaborate, tawdry Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • baroque — adj *ornate, florid, rococo, flamboyant …   New Dictionary of Synonyms

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”