Barran
Barran
Wappen von Barran
Barran (Frankreich)
Barran
Region Midi-Pyrénées
Département Gers
Arrondissement Auch
Kanton Auch-Sud-Ouest
Koordinaten 43° 37′ N, 0° 27′ O43.6166666666670.44277777777779171Koordinaten: 43° 37′ N, 0° 27′ O
Höhe 171 m (121–283 m)
Fläche 52,82 km²
Einwohner 724 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 32350
INSEE-Code

Barran ist eine Gemeinde im französischen Département Gers in der Region Midi-Pyrénées 15 Kilometer von Auch, dem Verwaltungssitz des Départements, entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Kirchturmspitze

Barran wurde als Bastide Ende des 13. Jahrhunderts gegründet. Sein ungewöhnlich verdrehter Kirchturm macht das Dorf in der Gegend bekannt. Im Mittelalter beherbergte die Gemeinde eine kleine jüdische Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Vor der massiven Auswanderungswelle in die Städte im 20. Jahrhundert hatte Barran etwa 2000 Einwohner. Nachdem die Einwohnerzahl zwischenzeitlich auf weniger als 700 zurückgegangen war und beträgt sie heute 724 (Stand 1. Januar 2008).

Politik

Liste der Bürgermeister

  • Celse (Marius) Lustri (März 1971 - März 1995)
  • Camille Ducaymars (März 1995 - März 2001)
  • Paul Fourès seit März 2001 (gewählt bis 2008)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

  • Schloss von Mazères. Dieses diente den Erzbischöfen von Auch als Sommerresidenz. Während des Ersten Weltkriegs wurde im Schloss ein Militärhospital für verwundete Soldaten eingerichtet.
  • Brücke von Mazères über den Fluss Baïse. Sie wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Alle öffentlichen Einrichtungen für die Grundversorgung wie Post und Schule, ein Arzt, und ein Lebensmittelgeschäft, so wie ein Restaurant und Sportanlagen sind in Dorf zu finden.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barran — Saltar a navegación, búsqueda Barran Escudo …   Wikipedia Español

  • Barran — 43° 37′ 03″ N 0° 26′ 37″ E / 43.6175, 0.443611111111111111 …   Wikipédia en Français

  • Barran — French commune nomcommune=Barran région=Midi Pyrénées département=Gers arrondissement=Auch canton=Auch Sud Ouest insee=32029 cp=32350 maire= mandat=2001 2008 intercomm=Val de Gers longitude=0.443611111111111111 latitude=43.6175 alt moy=182 m alt… …   Wikipedia

  • Barran Baronets — The Barran Baronetcy, of Chapel Allerton Hall in Chapel Allerton in the West Riding of the County of York and Queen s Gate, St Mary s Abbot, in Kensington in the County of London, is a title in the Baronetage of the United Kingdom. It was created …   Wikipedia

  • Barran-Abbatial — Faget Abbatial Faget Abbatial Pays   …   Wikipédia en Français

  • Barran (Haute-Garonne) — Montbernard Montbernard Pays   …   Wikipédia en Français

  • José Pedro Barrán — Barrán en el Departamento de Historia del Uruguay de la Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación del Uruguay mayo de 2004 …   Wikipedia Español

  • Sir John Barran, 1st Baronet — (3 August 1821 ndash; 3 May 1905) was a British clothing manufacturer and Liberal Party politician.Barran was the son of John Barran and his wife Elizabeth (née Fletcher), and founded the firm of John Barran and Sons, clothing manufacturers, of… …   Wikipedia

  • Sir John Barran, 2nd Baronet — Sir John Nicholson Barran, 2nd Baronet (16 August 1872 ndash; 8 July 1952), was a British Liberal Party politician.Barran was the son of John Barran (1844 1886) and the grandson of Sir John Barran, 1st Baronet. His mother was Eliza Henrietta,… …   Wikipedia

  • Robert Barran — (né le 13 janvier 1918 à Arudy, dans les Pyrénées Atlantiques et mort le 20 janvier 1978) est un joueur français de rugby à XIII et de rugby à XV, troisième ligne aile, auparavant treiziste au Toulouse Olympique XIII. Sommaire 1 Biographie 1.1 Le …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”