Barras

Der Ausdruck Barras bezeichnet in der Soldatensprache seit etwa 1870 die Armee, das Militär, in Deutschland seltener die Bundeswehr, da „Barras“ vor allem als Synonym für die Wehrmacht stand. Im Ausdruck zum Barras müssen = zum Wehrdienst eingezogen werden steht Barras spezifisch für die Wehrpflicht.

Die Herkunft des Ausdrucks ist ungewiss. Es wird vermutet, dass er sich vom französischen Staatsmann Graf Paul François Jean Nicolas Vicomte de Barras (1755–1829) ableitet. Allerdings ist der Ausdruck in Frankreich selbst wohl unbekannt. Die allgemeine Wehrpflicht war neu. Vorher wurden die Soldaten mit Prämien angeworben. Zum „Barras müssen“ könnte daher auf ihn zurückgehen. Er war zur Zeit der Einführung der allgemeinen Wehrpflicht (Frankreich war das erste Land in Europa) mit vier anderen einer der Direktoren, die der Republik vorstanden, und war in diesem Gremium ab 1797 die führende Persönlichkeit. Eine andere Erklärung ist eine Ableitung aus dem Jüdischen: Dort bezeichnet „baras“ eine Art Fladenbrot, welches als Verpflegung der Soldaten diente. Eine zusätzliche Interpretation: das Militär wäre demnach der Ort, wo man sein Brot verdienen kann.

Heute wird der Ausdruck vor allem im Bairischen, Fränkischen, Ruhrdeutschen, Schwäbischen, Alemannischen sowie in Österreich verwendet. Das sind Länder und Gegenden, die Soldaten für die Grande Armée gestellt haben. Beim Krieg gegen Russland waren mehr als die Hälfte der Soldaten (über 300.000) keine Franzosen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barras — may refer to:In geography:* Barras, Aberdeenshire, Scotland * Barras, Cumbria, England * Barras, Alpes de Haute Provence, France * Duas Barras, Rio de Janeiro, Brazil * Sete Barras, São Paulo, BrazilIn other fields:* Barras (market), a street and …   Wikipedia

  • Barras — Barras, vizconde de , * * * (as used in expressions) barras paralelas barras paralelas asimétricas Barras, Paul François Jean Nicolas, vizconde de código de barras gráfico de barras …   Enciclopedia Universal

  • barras — ● barras nom masculin (de barre) Dépôt résineux formé sur les incisions du pin maritime par évaporation de la gemme. Barras (Paul, vicomte de) (1755 1829) homme politique français. Conventionnel, il oeuvra à la chute de Robespierre. Membre du… …   Encyclopédie Universelle

  • Barras — Barras,der:beimB.sein:⇨Soldat(1) Barras→Kriegsdienst …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Barras — Bar ras, n. [F.] A resin, called also {galipot}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Barras — Barras, s. Fichtenharz …   Lexikon der gesamten Technik

  • Barras — (spr. rah), Paul Jean François Nicolas, Graf von, franz. Politiker, geb. 30. Juni 1755 zu Fox Amphoux (Dep. Bar), 1789 Mitglied der Nationalversammlung, spielte bei Robespierres Sturz (1794) eine Hauptrolle, wonach er, als Präsident des Konvents …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Barras — Sm Militärdienst erw. grupp. (19. Jh., Bedeutung 20. Jh.) Entlehnung. Seit napoleonischer Zeit, zunächst für das Militärbrot, dann (ähnlich wie bei Kommiß) auf alles Militärische ausgeweitet. Zu wjidd. baras Fladenbrot . ✎ Kügler, H. NPhZ 4… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Barras — Barras: Der soldatensprachliche Ausdruck für »Militär; Militärdienst« ist seit dem 19. Jh. bezeugt, zunächst in der Bed. »Kommissbrot«. Seine Herkunft ist unklar …   Das Herkunftswörterbuch

  • Barras — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Barras est un nom de famille notamment porté par : Jean Antoine de Barras de La Penne (1650 1730), officier de marine français ;… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”