Barrierefreies Wohnen
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 18025
Bereich Wohnen
Regelt Barrierefreies Wohnen
Kurzbeschreibung Regeln für die Ausstattung von Wohnungen
Letzte Ausgabe Dezember 1992
ISO

Die DIN-Norm DIN 18025 beschreibt die baulichen Anforderungen für das barrierefreie Wohnen für Behinderte und ältere Menschen. Die DIN 18025 besteht aus zwei Teilen.

Der erste Teil regelt die Planungsgrundlagen für Wohnungen für Rollstuhlbenutzer, der zweite Teil das Gleiche für Personen mit anderweitigen Einschränkungen der Mobilität.

Folgende Barrieren beim barrierefreien Wohnen werden unterschieden:

  • Vertikale Barrieren
  • Horizontale Barrieren
  • Räumliche Barrieren
  • Anthropometrische Barrieren
  • Ergonomische Barrieren
  • Sensorische Barrieren

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barrierefreies Bauen — Barrierefreier Zugang zum Gebäude über eine Rampe …   Deutsch Wikipedia

  • FLÜWO Bauen Wohnen eG — Unternehmensform eG Gründung 6. August 1948 Unternehmenssitz Stuttgart Degerloch Unternehmensleitung Vorstand …   Deutsch Wikipedia

  • FLÜWO Bauen Wohnen — eG Rechtsform eG Gründung 6. August 1948 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Barrierefreie Wohnung — DIN 18025 Bereich Wohnen Regelt Barrierefreies Wohnen Kurzbeschreibung Regeln für die Aus …   Deutsch Wikipedia

  • Großwohnsiedlung — Als Großwohnsiedlung oder auch Großsiedlung werden Stadtteile oder große Wohnquartiere in Städten bezeichnet, die zumeist Geschosswohnungsbauten aufweisen und in ihrer Größe kurzfristig entstanden sind. Dadurch unterscheiden sich Großsiedlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz — Logo Die Landestreuhandbank Rheinland Pfalz (LTH) mit Sitz in Mainz ist eine Förderbank des Landes Rheinland Pfalz. Geschichte Die LTH wurde 1949 als Treuhandfonds für Grundpfandrechte gegründet und 1960 in die neu geschaffene LRP Landesbank… …   Deutsch Wikipedia

  • Sanierung (Bauwesen) — Sanierte und unsanierte Doppelhaushälfte Unter einer Sanierung versteht man im Bauwesen die baulich, technische Wiederherstellung oder Modernisierung eines Bauwerks oder mehrerer Bauwerke (bis hin zu ganzen Stadtvierteln), um Schäden zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Rollstuhl-Sportverband — Gründung: 29./30. Oktober 1977 Gründungsort: Bochum Vereine (ca.): 330 Mitglieder (ca.): 9000 …   Deutsch Wikipedia

  • Udo Kunz — (* 15. August 1924 in Hauingen, heute zu Lörrach eingemeindet) ist ein deutscher Maschinenbauer, Unternehmer und Kommunalpolitiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Barrierefreiheit — Rollstuhlrampe in der Stanford University, San Francisco …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”