Barrington Watson

Barrington Watson (* 9. Januar 1931 in Lucea, Hanover Parish, Jamaika) ist ein jamaikanischer Maler und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nachdem er das Kingston College besucht hatte, wanderte er nach London aus, wo er an der London School of Printing and Graphic Art und am Royal College of Art studierte. Bevor er 1961 nach Jamaika zurückkehrte, hielt er sich unter anderem in Amsterdam, Paris und Madrid auf.

1962 wurde er erster Direktor der neu gegründeten Jamaica School of Art. Später gründete er in seinem Heimatland verschiedene Organisationen und Einrichtungen, darunter die Contemporary Jamaican Artists Association (1964) und die Jamaica Art Foundation (1985).

Er veröffentlichte mit Shades Of Grey auch eine Sammlung von Kurzgeschichten.

Wichtigstes Thema seiner Werke ist das Leben der Bevölkerung.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Stipendium der deutschen Regierung
  • Sonderpreis der spanischen Biennal in Barcelona (1967)
  • Ehrenprofessur am Spelman College, Atlanta (1971)
  • Jamaikanische Ehrenmedaille (1980)
  • Preis des jamaikanischen Premierministers (1984)

Ausstellungen (Auswahl)

Die folgenden Ausstellungen waren allein Watson gewidmet

Dazu zahlreiche Ausstellungen auf Jamaika. Die von ihm gegründete Gallery Barrington stellt ebenfalls regelmäßig seine Werke aus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barrington Watson — is Jamaica’s master painter. Born in 1931 in Lucea, Jamaica, Barrington Watson made his original mark in Jamaica as a football player for Kingston College. However, he ultimately followed his artistic yearnings by enrolling at the Royal College… …   Wikipedia

  • Barrington — ist: der Name der Städte: in Kanada: Barrington (Nova Scotia) Barrington (Québec) in den Vereinigten Staaten: Barrington (Illinois) Barrington (New Hampshire) Barrington (New Jersey) Barrington (New York) Barrington (Rhode Island) Barrington… …   Deutsch Wikipedia

  • Watson (Familienname) — Watson ist ein englischer Familienname, ein Patronym mit der Bedeutung Son of Watt . Watt war eine Abkürzung für den Namen Walter, der in England als Mittelname beliebt war. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Moray Watson — 2009 Born 25 June 1928 (1928 06 25) (age 83) Sunningdale, Berkshire, England Moray Watson …   Wikipedia

  • Charles Watson-Wentworth, 2nd Marquess of Rockingham — The Most Honourable The Marquess of Rockingham KG PC Prime Minister of Great Britain …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of Jamaicans — The following is a list of notable people from Jamaica:Artists and writers*Perry Henzell, writer, director *Carl Abrahams, painter *Opal Palmer Adisa, writer *Edward Baugh, poet *Louise Bennett Coverly, poet *Jean Binta Breeze, poet *Erna Brodber …   Wikipedia

  • Jamaika — Jamaica Jamaika …   Deutsch Wikipedia

  • Lucea — Lucea …   Deutsch Wikipedia

  • Jamaica — /jeuh may keuh/, n. 1. an island in the West Indies, S of Cuba. 4413 sq. mi. (11,430 sq. km). 2. a republic coextensive with this island: formerly a British colony; became independent in 1962, retaining membership in the Commonwealth of Nations.… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”