Barry John
Barry John
Spielerinformationen
Voller Name Barry John
Geburtstag 6. Januar 1945
Geburtsort Cefneithin, Wales
Spitzname The King
Verein
Verein Karriere beendet
Position Verbindungshalb
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
 
 
Llanelli RFC
Cardiff RFC
 
 
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1966-1972
1968, 1971
Wales
British and Irish Lions
25 (90)
5

Stand: 25. März 1972

Barry John (* 6. Januar 1945 in Cefneithin) ist ein ehemaliger walisischer Rugby-Union-Spieler. Er gilt als einer der besten Spieler auf der Position des Verbinders in der Geschichte des Sports und erhielt daher den Spitznamen „The King“. John spielte für die Vereine Llanelli RFC und Cardiff RFC und war für die walisische Nationalmannschaft sowie die British and Irish Lions aktiv. Er war für seine Gewandtheit, seinen Spielwitz und sein ausgeprägtes Kickspiel bekannt und bildete zusammen mit Gareth Edwards ein spielstarkes Duett für Wales.

John begann seine Karriere in Llanelli, wechselte aber bald darauf nach Cardiff, wo er dann auch im Verein zusammen mit Edwards spielte. 1966 gab er sein Debüt für Wales gegen Australien. Zu dieser Zeit verlor die walisische Nationalmannschaft viele ihrer Partien. Trotz dieser relativen Erfolglosigkeit wurde John für die Tour der British and Irish Lions 1968 nach Südafrika nominiert. Schon früh verletzte er sich jedoch schwer, so dass er für den Rest der anvisierten Spiele ausfiel.

Im Jahr 1969 brach eine neue Ära im walisischen Rugby an, in der es dem Team gelang, eine dominierende Rolle im Weltrugby zu übernehmen. Der erste Schritt dazu war der Gewinn des Five-Nations-Turniers. Es folgten erfolgreiche Touren in die Südhemisphäre, zu deren Ausgang Barry John zu Beginn der 1970er Jahre einen erheblichen Anteil hatte. 1971 wurde er erneut für die Lions nominiert und sorgte für die bislang einzige siegreiche Tour einer britischen Auswahl in Neuseeland. In dieser Zeit erhielt er auch seinen Beinamen „The King“; er war mittlerweile zu einem Fernsehstar aufgestiegen und galt als das größte Talent im Rugby.

Nur ein Jahr später gab Barry John mit nur 27 Jahren jedoch überraschend sein Karriereende bekannt und schockierte damit die walisische Öffentlichkeit. Die Begründung für die abrupte Beendigung seiner Laufbahn war der Rummel um seine Person, dem er nicht standhalten konnte. Letztlich entscheidend für seinen Rücktritt war der Moment, als ein junges Mädchen einen Knicks vor ihm machte und sich verbeugte, in Anspielung auf seinen Spitznamen. In einer Pressekonferenz äußerte er sich mit folgenden Worten dazu:

„Everyone thought it was wonderful. But if I needed something to show me it had all gone way over the top, that was it.“ [1]
(„Jeder dachte, es wäre alles wunderbar. Aber wenn ich etwas gebraucht habe, um mir zu zeigen, dass das alles zu weit ging, dies war es.“)

Mit dem Ende seiner Karriere zog er sich auch komplett aus der Öffentlichkeit zurück.

Er wurde 1997 in die International Rugby Hall of Fame aufgenommen.

Quellen

  1. BBC: 'Fame monster' forces Barry John to retire at 27

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barry, John — • U.S. Navy Captain (1745 1803) • Second Bishop of Savannah (1799 1859) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Barry, John     ♦ …   Catholic encyclopedia

  • Barry John — (born 6 January 1945 in Cefneithin, Wales) is a former Welsh rugby union footballer. He is considered by many to be the greatest fly half in the sport s history, and became known as the King . [ [http://www.wrex.co.uk/index.cfm//hondahalloffame/ou… …   Wikipedia

  • Barry John —  Ne doit pas être confondu avec Barry Jones. Infobox Rugbyman Barry John …   Wikipédia en Français

  • Barry, John — (1935–June 1, 1979)    No relation to the famous film score composer of the same name, John Barry was recognized as one of Britain’s foremost production designers. He came to the film industry by way of architecture, in 1960, working as a… …   The Encyclopedia of Stanley Kubrick

  • Barry, John — born 1745, County Wexford, Ire. died Sept. 13, 1803, Philadelphia, Pa., U.S. Irish born American naval officer. He immigrated to America in 1760 and was a merchant shipmaster out of Philadelphia at age 21. He outfitted the first American fleet in …   Universalium

  • Barry, John — (1745, cond. de Wexford, Irlanda –13 sep. 1803, Filadelfia, Pa., EE.UU.). Oficial naval estadounidense nacido en Irlanda. Inmigró a EE.UU. en 1760 y a los 21 años era patrón de buques mercantes de Filadelfia. En 1776 habilitó la primera flota… …   Enciclopedia Universal

  • Barry John (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Barry John peut faire référence à : Barry John, joueur de rugby gallois. Voir aussi : Barry Jones, joueur de baseball américain. Barry Jones,… …   Wikipédia en Français

  • Barry John (rugby) — Pour les articles homonymes, voir Barry John (homonymie). Barry John, né le 6 janvier 1945 à Cefneithin, est un joueur de rugby gallois, jouant demi d ouverture. Il a été surnommé The King lors de la tournée des Lions en 1971 en… …   Wikipédia en Français

  • Barry John Anthony Field — (born 4 July 1946) is a British Conservative Party politician. He gained the constituency of Isle of Wight from the Liberals at 1987 general election, and held the seat until he stood down at the 1997 general election. References* Times Guide to… …   Wikipedia

  • BARRY, John Arthur (1850-1911) — journalist and storywriter was born at Torquay, Devonshire, England, in 1850. His parents died when he was a child, and going to sea at 13 he was in the merchant service for 12 years. Leaving with a first mate s certificate he came to Australia… …   Dictionary of Australian Biography

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”