Bart-Cisinski-Preis

Der Ćišinski-Preis (Myto Ćišinskeho) ist eine sorbische Auszeichnung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bart-Ćišinski auf einer DDR-Briefmarke

Der Ćišinski-Preis der Domowina wurde seit dem Jahr 1956 vorerst alle zwei Jahre verliehen und vom Minister für Kultur der DDR übergeben. Der Preis wird an Personen verliehen, die sich für Kultur, Literatur und Sprache der Sorben und Wenden einsetzen. Jedoch erhalten nicht nur Sorben den Ćišinski-Preis, sondern auch Deutsche können ihn durch ihr Engagement für sorbische Angelegenheiten verliehen bekommen. Seit 1982 wurde der Preis im Geburtsort von Jakub Bart-Ćišinski in Panschwitz-Kuckau verliehen. Auch heute erfolgt die Verleihung des Preises noch in regelmäßigen Abständen.

Das Kuratorium besteht von 2007 bis 2012 aus folgenden Personen:

  • Lejna Theurigowa/Helene Theurich - Vorsitzende des Stiftungsrates
  • Stanisław Brězan - Vertreter des Freistaates Sachsen
  • Claudia Birnbaum - Vertreterin des Landes Brandenburg
  • Lubina Sauer - Vertreterin der Domowina e.V.
  • Marko Grojlich/Greulich - Vertreter der Maćica Serbska e.V.
  • Alfons Wićaz/Lehmann - Vertreter des Sorbischen Künstlerbundes e.V.
  • Jan Knebel - Vertreter des Bundes sorbischer Gesangsvereine e.V.
  • Ludmila Budarjowa/Budar - Vertreterin des Sorbischen Schulvereins e.V.

Träger der Auszeichnung (u.a.)

Literatur

  • Ein kleines Lexikon - Sorben/Serbja. Domowina-Verlag, Bautzen 1989, ISBN 3-7420-0405-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jakub-Bart-Cisinski-Preis — Der Ćišinski Preis (Myto Ćišinskeho) ist eine sorbische Auszeichnung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Träger der Auszeichnung (u.a.) 3 Literatur 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Cisinski-Preis — Der Ćišinski Preis (Myto Ćišinskeho) ist eine sorbische Auszeichnung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Träger der Auszeichnung (u.a.) 3 Literatur 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Ćišinski-Preis — Der Ćišinski Preis (Myto Ćišinskeho) ist eine sorbische Auszeichnung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Träger der Auszeichnung (u.a.) 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Jakub Bart-Ćišinski — Bart Ćišinski auf einer Briefmarke der DDR von 1956 Jakub Bart Ćišinski (amtlich Jacob Barth; * 20. August 1856 in Kuckau; † 16. Oktober 1909 in Panschwitz) war ein katholischer Priester und einer der bedeutendsten sorbischen Dichter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakub Bart-Cisinski — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Bart Ćišinski auf einer DDR Briefm …   Deutsch Wikipedia

  • Jurij Koch — (1995) Jurij Koch (* 15. September 1936 in Horka bei Kamenz) ist ein sorbischer Schriftsteller, der seine Werke auf Deutsch und den Sorbischen Sprachen Obersorbisch und Niedersorbisch verfasst. Der Sohn einer sorbischen Steinarbeiterfamilie ging… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Paul Nagel — (sorbisch Jan Pawoł Nagel; * 8. Mai 1934 in Lohsa; † 21. Mai 1997 in Litschen; eigentlich Horst Nagel) war ein sorbischer Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Auswahl …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”