9 Metis
Asteroid
(9) Metis Astronomisches Symbol von Metis
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtel
Große Halbachse 2,3865 AE
Exzentrizität 0,2195
Perihel – Aphel 2,0954 – 2,6775 AE
Neigung der Bahnebene 5,5763°°
Siderische Umlaufzeit 3,6867 Jahre
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 190 km
Masse ≈9×1018 kg
Albedo 0,139 ?
Mittlere Dichte ≈2,7 g/cm³
Rotationsperiode 5,979 h
Absolute Helligkeit 6,28
Spektralklasse S-Typ
Geschichte
Entdecker Andrew Graham
Datum der Entdeckung 1848

(9) Metis ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 25. April 1848 von Andrew Graham als neunter Asteroid entdeckt wurde. Der Name bezieht sich auf die griechische Göttin Metis, die Mutter der Pallas Athene.

Metis bewegt sich in einem Abstand von 2,0954 (Perihel) bis 2,6775 (Aphel) astronomischen Einheiten, in 3,6867 Jahren auf einer exzentrischen Bahn um die Sonne. Die Bahn ist 5,5763° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,2195.

Metis hat einen Durchmesser von 190 km. Sie rotiert in rund 5 Stunden um die eigene Achse. Die Albedo beträgt 0,139. Während der Opposition erreicht Metis eine Helligkeit von 9,1 mag und ist damit einer der hellsten Asteroiden am Nachthimmel. Um sie aufzufinden benötigt man allerdings ein Teleskop oder ein lichtstarkes Prismenfernglas.

Auswertungen der Lichtkurven von Metis gaben Anlass zur Vermutung, dass der Asteroid von einem natürlichen Satelliten begleitet wird. Dies konnte bislang jedoch nicht bestätigt werden.
1993 wurde Metis mit Hilfe des Hubble-Teleskops beobachtet. Dabei zeigte sich, dass der Asteroid eine unregelmäßige Form besitzt. Satelliten wurden dabei nicht gefunden.


Aspekte

Stationär, dann rückläufig Opposition Oppositionsentfernung Maximale Helligkeit Stationär, dann rechtläufig Konjunktion zur Sonne
19. Januar 2006 3. März 2006 1,35200AE 9.1 mag 20. April 2006 7. Juni 2005
4. Mai 2007 23. Juni 2007 1,64582AE 9.7 mag 13. August 2007 5. November 2006
24. September 2008 5. November 2008 1,13923AE 8.4 mag 19. Dezember 2008 15. Februar 2008

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • (9) Metis — (9) Métis Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). 9 Métis (9 Metis) pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 14 juillet  …   Wikipédia en Français

  • (9) métis — Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). 9 Métis (9 Metis) pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 14 juillet  …   Wikipédia en Français

  • 9 Metis — (9) Métis Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). 9 Métis (9 Metis) pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 14 juillet  …   Wikipédia en Français

  • 9 Métis — (9) Métis Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). 9 Métis (9 Metis) pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 14 juillet  …   Wikipédia en Français

  • 9 Metis — For the moon of Jupiter, see Metis (moon). 9 Metis   Discovery Discovered by A. Graham Discovery date 25 April 1848 …   Wikipedia

  • (9) Métis — Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). 9 Métis (9 Metis) Caractéristiques orbitales Époque 14 juillet 2004 (JJ 2453200,5) Demi grand axe 357,052×106 km (2,387 …   Wikipédia en Français

  • (9) Metis — Asteroid (9) Metis Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Innerer Hauptgü …   Deutsch Wikipedia

  • (9) Metis — Para otros usos de este término, véase Metis. (9) Metis Descubrimiento Descubridor Andrew Graham …   Wikipedia Español

  • (9) Metis — Metis es uno de los mayores asteroides del cinturón de asteroides. Está compuesto de silicatos y metales de níquel hierro. Fue descubierto por Andrew Graham el 25 de abril de 1848 desde Irlanda, y fue su único descubrimiento de un asteroide. Toma …   Enciclopedia Universal

  • Metis (lune) — Métis (lune) Pour les articles homonymes, voir Métis (homonymie). Métis Métis, prise par la sonde Galileo Caractéristiques or …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”