Bart Schouten

Bart Schouten (* 12. September 1967 in Haarlem) ist ein erfolgreicher niederländischer Eisschnelllauf-Trainer.

Bart Schouten war lange Zeit erfolgreich als Trainer in den USA tätig. Dort trainierte er unter anderem Derek Parra, Chris Witty und Chad Hedrick, die unter seiner Führung Olympiasieger wurden, sowie Brigt Rykkje und seit 2003 auch die Deutsche Monique Garbrecht-Enfeldt.

2006 wechselte er nach Deutschland, wo er am Stützpunkt Berlin die deutschen Männer trainieren und wieder in die Weltspitze führen soll. Das Konzept der Bildung einer reinen, 16-köpfigen Männergruppe, nicht jedoch die Berufung Schoutens, ist in Teilen der Eisschnelllaufszene nicht unumstritten. Seine Arbeit trug schon mit vorderen Platzierungen der bis dato international nicht überzeugenden Tobias Schneider, Stefan Heythausen und Samuel Schwarz in den ersten Weltcups der Saison 2006/07 Früchte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schouten — ist der Familienname folgender Personen: Antoine Schouten (* 1946), kanadischer Feldhockeyspieler Bart Schouten (* 1967), niederländischer Eisschnelllauf Trainer Esther Schouten (* 1977), niederländische Profiboxerin Henk Schouten (* 1932),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bart — bezeichnet: einen Haarbewuchs im Gesicht, siehe Barthaar den Teil eines Schlüssels, der zum Schloss passen muss, siehe Schlüsselbart den obersorbischen Namen des Dorfes Baruth im sächsischen Landkreis Bautzen, siehe Baruth bei Bautzen in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Scho — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Heythausen — Stefan Heythausen Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestrainerin — Als Bundestrainer wird im Sport der Trainer einer deutschen Nationalmannschaft bezeichnet. Dieser wird vom jeweiligen Bundesverband der betreffenden Sportart eingesetzt. Der Bundestrainer muss über eine entsprechende Trainerlizenz verfügen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jörg Dallmann — Nation Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Lehmann (Eisschnellläufer) — Robert Lehmann Nation Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Heythausen — Nation Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Bob de Jong — Voller Name Bob Johannes Carolus de Jong Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Weltcup 2006/07 — Logo des Essent ISU Weltcup Die nacholympische Eisschnelllaufsaison 2006/07 begann am 10. November 2006 im Eisschnelllauf Mekka Heerenveen (Thialf). Das erste Saisondrittel wurde von der deutschen Läuferin Anni Friesinger dominiert, die bei allen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”