Tərtər (Rayon)
Lage des Rayons Tərtər in Aserbaidschan

Tərtər ist ein Rayon in Aserbaidschan. Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Tərtər. Ein großer Teil des Bezirks ist von seit dem Bergkarabach-Konflikt 1993 von armenischen Truppen besetzt und gehört als Provinz Martakert zur international nicht anerkannten Republik Bergkarabach, die nach Unabhängigkeit von Aserbaidschan strebt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Rayon liegt im Tiefland zwischen den Flüssen Kura uns Aras. Im Süden geht das Land in die gebirgigere Landschaft Bergkarabach über. Der Fluss Tərtərçay (Tartar) fließt durch den Bezirk.[1]

Bevölkerung

Der Bezirk hatte 2009 nach aserbaidschanischen Angaben 98.100 Einwohner.[2] Diese verteilen sich auf 58 Siedlungen.[1]

Wirtschaft

Der Rayon ist landwirtschaftlich geprägt. Es wird vor allem Baumwolle, Getreide und subtropische Früchte angebaut sowie Viehzucht betrieben. Im Bezirk gibt es außerdem Vorkommen an Erdöl, Gas und Baustoffen. Es gibt einen Textilbetrieb, Werke zur Verarbeitung der Baumwolle und Maschinenbauindustrie sowie Molkereien.[1]

Kultur

Nahe den Dörfern Beyimsarov, Evoglu und Borsunlu befinden sich Gräber aus der Bronze- und Eisenzeit. In der Stadt Tərtər steht eine schiitische Freitagsmoschee (Tərtər Cümə məscidi).[3] Im Gebiet unter der Kontrolle der Armenier befindet sich das armenische Kloster Jegische Arakjal (Եղիշէ Առաքեալի վանք, Yeghishe Arakyal). Außerdem liegen im Bezirk ein Mausoleum und ein antiker Tempel[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d Azerbaijan Developement Gateway
  2. Aserbaidschanische Statistikbehörde
  3. http://www.azadliq.org/content/article/2094755.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tərtər — bezeichnet eine Stadt in Aserbaidschan, siehe Tərtər (Stadt) einen Bezirk in Aserbaidschan, siehe Tərtər (Rayon) einen Fluss in Aserbaidschan (armenisch Թարթառ, Tartar; aserbaidschnisch Tərtərçay), siehe Tərtərçay Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Tərtər — For the administrative district, see Tartar Rayon. Infobox Settlement official name =Tərtər native name = pushpin pushpin mapsize =300 subdivision type = Country subdivision name = flag|Azerbaijan subdivision type1 = Rayon subdivision name1… …   Wikipedia

  • Kəlbəcər (Rayon) — Lage Kəlbəcərs in Aserbaidschan Kəlbəcər (kyrillischschriftliches aserbaidschanisch und russisch Кельбаджар, auch Kalbajar) ist ein Rayon (Bezirk) im westlichen Aserbaidschan. Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Kəlbəcər. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • T-16 Skyhopper — Technologie de la Guerre des étoiles Cet article fait partie de la série Science fiction La SF à l’écran autre A B …   Wikipédia en Français

  • Sadarak (Rayon) — Lage des Rayons Sədərək in Aserbaidschan Sədərək ist ein Rayon in Aserbaidschan in der Autonomen Republik Nachitschewan. Die Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Heydərabad. Zum Bezirk gehört die Exklave Karki, die in Armenien liegt und seit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Dəvəçi (Rayon) — Lage Dəvəçis in Aserbaidschan Dəvəçi (auch Davachi) ist ein Rayon im Norden Aserbaidschans am Kaspischen Meer. Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Dəvəçi. Der Name bedeutet Kamelhändler auf Aserbaidschanisch. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Julfa (Rayon) — Lage des Rayons Culfa in Aserbaidschan Culfa ist ein Rayon in Aserbaidschan in der Autonomen Republik Nachitschewan. Die Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Culfa. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie …   Deutsch Wikipedia

  • Tartar (rayón) — Saltar a navegación, búsqueda La parte resaltada con rojo es en donde Azerbaiyán ejerce la soberanía de este rayón. Mientras que el sector resaltado en verde obscuro se encuentra en dominio de Nagorno Karabaj. Tartar (Azerí: Tərtər) es uno de los …   Wikipedia Español

  • Dəmirçilər, Tartar — Dəmirçilər   Municipality   …   Wikipedia

  • Göygöl (Rayon) — Lage des Rayons Göygöl in Aserbaidschan Göygöl ist ein Rayon im Westen Aserbaidschans. Die Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Göygöl. Bis 2008 hieß der Rayon Xanlar Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”