Barthold Kuijken

Barthold Kuijken (* 1949 in Dilbeek) ist ein belgischer (Travers-)Flötist und Dirigent, spezialisiert in der Interpretation alter Musik auf historischen Instrumenten.

Barthold Kuijken wuchs in einem musikalischen Umfeld auf, in dem bereits seine beiden Brüder Wieland und Sigiswald intensiv musizierten und die historische Aufführungspraxis früh ein fester Bestandteil des Musizierens war. Seine Ausbildung begann er am Konservatorium Brügge und setzte sie in Brüssel und Den Haag fort. Bereits in Den Haag setzte er sich intensiv mit der „Alten Musik“ auseinander und erlernte das Spiel der Blockflöte. Durch einen glücklichen Zufall fand er eine im Originalzustand erhaltene Traversflöte aus dem frühen 18. Jahrhundert. Dank dieses Fundes und durch Zuhilfenahme vieler anderer zeitgenössischer Instrumente aus Museen und Privatbesitz, sowie durch das Studium schriftlicher Quellen aus dem 17. und 18. Jahrhundert, hat er sich im Selbststudium zu einem Spezialisten für die Interpretation auf Originalinstrumenten gemacht.

Der modernen Musik aufgeschlossen, war er wie seine beiden Brüder Mitglied im Brüsseler Ensemble „Musique nouvelles“ von Pierre Bartholomée.

Ab den 1970er-Jahren spielte er vermehrt Werke der Barockzeit, mit seinen Brüdern Wieland Kuijken (Gambe) und Sigiswald Kuijken (Violine), sowie Paul Dombrecht (Barockoboe), René Jacobs (Countertenor), den Cembalisten Robert Kohnen, Gustav Leonhardt, Bob van Asperen und Ewald Demeyere und den Fortepianisten Luc Devos und Piet Kuijken. Neben seiner Mitwirkung als Flötist im Barockorchester La Petite Bande gibt er viele Kammermusikkonzerte und Masterclasses in allen Erdteilen.

Seit 1986 widmet sich Barthold Kuijken vermehrt dem Dirigieren, wovon die Einspielungen mit Werken von Mozart, Bach, Händel und Telemann zeugen.

Barthold Kuijken ist Professor für historische Traversflöte an den königlichen Konservatorien von Brüssel und Den Haag.

In 2007 promovierte er zum ersten Doktor der Musik in Belgien, an der Freien Universität Brüssel (VUB). Der Titel seiner Dissertation lautet: The Notation is not the Music – Reflections on more than 40 years’ intensive practice of Early Music. Das Portfolio umfasste alle seine Aufnahmen und Publikationen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barthold Kuijken — est un flûtiste belge né le 8 mars 1949, spécialiste de la musique baroque sur instruments anciens. Il est le frère du violoniste et chef d orchestre Sigiswald Kuijken et du gambiste Wieland Kuijken. Biographie Barthold Kuijken étudie… …   Wikipédia en Français

  • Barthold Kuijken — Saltar a navegación, búsqueda Barthold Kuijken (nacido en Bélgica en 1949) es un músico belga que toca la flauta barroca y de pico. Biografía Ha tocado durante muchos años en las orquestas barrocas Collegium Aureum y La petite Bande. Participa en …   Wikipedia Español

  • Barthold Kuijken — (born 1949) is a Belgian flautist and recorder player, known for playing baroque music on authentic instruments and particularly known for pioneering this manner of performance with his brothers, cellist and viol player Wieland Kuijken and… …   Wikipedia

  • Kuijken — ist der Name einer belgischen Musikerfamilie, die in zwei Generationen hauptsächlich im Bereich der historischen Aufführungspraxis tätig ist. Wieland Kuijken (* 1938), belgischer Gambist und Cellist Sigiswald Kuijken (* 1944), belgischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuijken — is a Dutch surname. It may refer to:;A Belgian family of musicians: *Barthold Kuijken player of the baroque flute *Sigiswald Kuijken conductor and player of the baroque violin *Wieland Kuijken viol and cello player …   Wikipedia

  • Kuijken —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. La famille Kuijken : Barthold Kuijken (né en 1949), flûtiste belge Sigiswald Kuijken (né en 1944), violoniste et chef d orchestre belge …   Wikipédia en Français

  • Kuijken —   [ kœi̯kə], Sigiswald, belgischer Violinist und Gambist, * Dilbeek 16. 2. 1944; gehörte den Ensembles Musiques Nouvelles und Alarius an, lehrt am Konservatorium in Den Haag. 1972 gründete er La Petite Bande. Kuijken bemüht sich, wie auch seine… …   Universal-Lexikon

  • Wieland Kuijken — Pays d’origine  Belgique Activité principale Interprète Genre musical Musique baroque Instruments …   Wikipédia en Français

  • Sigiswald Kuijken — (* 16. Februar 1944 in Dilbeek bei Brüssel) ist ein belgischer Violinist, Gambenspieler und Dirigent. Er gehört zu den bedeutenden Pionieren der Erforschung der Spieltechniken des 17. und 18. Jahrhunderts auf der Barockvioline und ab 2004 setzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigiswald Kuijken — dirigiendo e interpretando Datos generales Nacimiento Bruselas, 16 de febrero d …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”