9 x 33 mm R
.357 Magnum
Allgemeine Information
Kaliber: .357 Magnum
9 x 33 R
Hülsenform: Randpatrone
Maße
Ø Hülsenhals: 9,21 mm
Ø Geschoss: 9,04-9,09 mm
Ø Patronenboden: 11,18 mm
Hülsenlänge: 32,77 mm
Patronenlänge: 40,40 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 6,00-13,0g g
Pulvergewicht: bis 1,23 g
(19 grain)
Gesamtgewicht: bis 19,7 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 320-590 m/s
max. Gasdruck: 3200 Bar
Geschossenergie E0: 680-1140 J

Die Patrone .357 Magnum wurde von der Firma Smith & Wesson entwickelt. Sie entspricht einer um ca. 3,4 mm längeren .38 Special Hülse. Dadurch wird vermieden, dass die stärkere .357 Magnum-Munition in .38 Revolvern verschossen wird, denn der durch die .357 Patrone entstehende Gasdruck könnte die Waffe sprengen und somit den Schützen gefährden. Es ist jedoch gefahrlos möglich .38 Special Munition in .357 Magnum Revolver zu verschießen. Ursprünglich wurde die .357 Magnum-Munition für Revolver produziert (s. Bild: Colt Python), es gibt heute jedoch eine vielzahl von Lang- und Kurzwaffen die in diesem Kaliber hergestellt werden.


.357 Magnum Colt Python Revolver mit Nickelfinish

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 7,92 x 57 mm — 7,92 x 57 mm …   Deutsch Wikipedia

  • 7,62 x 39 mm — Allgemeine Information Kaliber: 7,62 × 39 mm …   Deutsch Wikipedia

  • X-ray crystallography — can locate every atom in a zeolite, an aluminosilicate with many important applications, such as water purification. X ray crystallography is a method of determining the arrangement of atoms within a crystal, in which a beam of X rays strikes a… …   Wikipedia

  • X-ray astronomy — X rays start at 0.008 nm and extend across the electromagnetic spectrum to 8 nm, over which the Earth s atmosphere is opaque. X ray astronomy is an observational branch of astronomy which deals with the study of X ray observation and detection… …   Wikipedia

  • R-Triebwagen — Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1.1 Baureihenbezeichnungen 1.2 Nummerierung 1.3 Allgemeine Umbauten 2 A und B, E 3 V …   Deutsch Wikipedia

  • R-Triebwagen (Frankfurt) — Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1.1 Baureihenbezeichnungen 1.2 Nummerierung 1.3 Allgemeine Umbauten 2 A und B, E 3 V …   Deutsch Wikipedia

  • R/S-VD — InterCityExperimental Anzahl: 1 Baujahr(e): 1983 bis 1985 Ausmusterung: 2000 Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • R-60 (missile) — Molniya R 60 Type Short range Air to Air Missile Place of origin Soviet Union …   Wikipedia

  • X-ray computed tomography — For non medical computed tomography, see Industrial CT Scanning. catSCAN redirects here. For the Transformers character, see Transformers: Universe. X ray computed tomography Intervention A patient is receiving a CT scan for cancer. Outsid …   Wikipedia

  • X-Band — Ein Frequenzband bezeichnet Frequenzbereiche, also Teilbereiche des elektromagnetischen Spektrums der zur technischen Kommunikation verwendeten elektromagnetischen Wellen. Aufteilungen nach Frequenz, Wellenlänge oder Nutzung sind üblich.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”