UEFA-Pokal 2007/08


UEFA-Pokal 2007/08

Der UEFA-Pokal 2007/08 war die 37. Auflage des europäischen UEFA-Pokals. Das Finale fand am 14. Mai 2008 im City of Manchester Stadium statt.

157 Mannschaften der 53 UEFA-Mitgliedsverbände nahmen ab der Qualifikationsphase des Wettbewerbs teil; erstmals auch Mannschaften des eigenständigen Verbandes aus Montenegro. Vorjahressieger FC Sevilla, der seinen Titel aus 2006 als zweite Mannschaft überhaupt verteidigen konnte, nimmt nicht am UEFA-Cup teil, da sich der Verein für die Champions League qualifiziert hat. Durch den freien Platz rückt jedoch kein neuer Teilnehmer in den Wettbewerb ein, vielmehr rücken nach der UEFA-Vereinsrangliste ein Verein aus der zweiten Qualifikationsrunde in die erste Hauptrunde, sowie zwei Vereine von der ersten Qualifikationsrunde in die zweite. In der ersten Qualifikationsrunde wurde ein Spiel gestrichen.

Inhaltsverzeichnis

Qualifikationsrunden

Standardmäßige Aufteilung der Vereine in drei Gruppen. In der Saison 2007/08 gibt es zwei Abweichungen von dieser Aufteilung.

Um die Reisekosten für die Vereine niedrig zu halten, wurden alle Mannschaften in drei Gruppen aufgeteilt: Nordeuropa, Mitteleuropa und Südeuropa.[1] Um die ungerade Teilnehmerzahl in den Gruppen auszugleichen, wurden in der Saison 2007/08 San Marino und Weißrussland zu Nordeuropa gezählt.

Erste Qualifikationsrunde

An der ersten Qualifikationsrunde nahmen 74 Mannschaften teil.

Davon waren drei Fairplay-Qualifikanten: Schweden BK Häcken, Finnland Myllykosken Pallo -47, Norwegen Lillestrøm SK

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Südeuropa
Budućnost Podgorica MontenegroMontenegro 1:2 CroatiaCroatia Hajduk Split 1:1 0:1
Omonia Nikosia CyprusCyprus 4:0 MontenegroMontenegro Rudar Pljevlja 2:0 2:0
Slaven Belupo CroatiaCroatia 8:4 AlbaniaAlbania Teuta Durrës 6:2 2:2
FK Bežanija SerbiaSerbia 2:2(a) AlbaniaAlbania Besa Kavajë 2:2 0:0
Sliema Wanderers MaltaMalta 0:7 BulgariaBulgaria Litex Lowetsch 0:3 0:4
Vojvodina Novi Sad SerbiaSerbia 7:1 MaltaMalta Hibernians Paola 5:1 2:0
FC Santa Coloma AndorraAndorra 1:4 IsraelIsrael Maccabi Tel Aviv 1:0 0:4
NK Široki Brijeg Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 6:3 SloveniaSlovenia FC Koper 3:1 3:2
Vardar Skopje MacedoniaMacedonia 0:2 CyprusCyprus Anorthosis Famagusta 0:1 0:1
ND Gorica SloveniaSlovenia 2:4 MacedoniaMacedonia Rabotnički Skopje 1:2 1:2
HŠK Zrinjski Mostar Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 1:11 SerbiaSerbia Partizan Belgrad 1:6 0:51
Mitteleuropa
FC ViOn Zlaté Moravce SlovakiaSlovakia 4:2 KazakhstanKazakhstan FK Almaty 3:1 1:1
MTK Budapest HungaryHungary 2:2(a) ArmeniaArmenia MIKA Aschtarak 2:1 0:1
MKT Araz İmişli AzerbaijanAzerbaijan 0:1 PolandPoland Dyskobolia Grodzisk 0:0 0:1
GKS Bełchatów PolandPoland 2:2 GeorgiaGeorgia Ameri Tiflis 2:0 0:2 n.V. 4:2 i.E.
Artmedia Bratislava SlovakiaSlovakia 3:3(a) MoldovaMoldova Zimbru Chişinău 1:1 2:2
Bananz Eriwan ArmeniaArmenia 1:5 SwitzerlandSwitzerland BSC Young Boys 1:1 0:4
Nistru Otaci MoldovaMoldova 2:2 HungaryHungary Budapesti Honvéd 1:1 1:1 n.V. 4:5 i.E.
SV Ried AustriaAustria 4:3 AzerbaijanAzerbaijan Neftçi Baku 3:1 1:2
Dinamo Tiflis GeorgiaGeorgia 2:0 LiechtensteinLiechtenstein FC Vaduz 2:0 0:0
FK Aqtöbe KazakhstanKazakhstan 3:4 AustriaAustria SV Mattersburg 1:0 2:4
Nordeuropa
B36 Tórshavn the Faroe Islandsthe Faroe Islands 3:6 LithuaniaLithuania Ekranas Panevėžys 1:3 2:3
AC Libertas San MarinoSan Marino 1:4 IrelandIreland Drogheda United 1:1 0:3
Rhyl FC WalesWales 3:3(a) FinlandFinland Haka Valkeakoski 3:1 0:2
Carmarthen Town WalesWales 3:14 NorwayNorway SK Brann 0:8 3:6
Flora Tallinn EstoniaEstonia 0:2 NorwayNorway Vålerenga IF 0:1 0:1
Myllykosken Pallo -47 FinlandFinland 2:1 the Faroe Islandsthe Faroe Islands EB/Streymur 1:0 1:1
Dungannon Swifts Northern IrelandNorthern Ireland 1:4 LithuaniaLithuania Sūduva Marijampolė 1:0 0:4
Lillestrøm SK NorwayNorway 2:2(a) LuxembourgLuxembourg UN Käerjéng 97 2:1 0:1
Liepājas Metalurgs LatviaLatvia 3:2 BelarusBelarus Dinamo Brest 1:1 2:1
Helsingborgs IF SwedenSweden 9:0 EstoniaEstonia JK Trans Narva 6:0 3:0
Keflavík ÍF IcelandIceland 4:4(a) DenmarkDenmark FC Midtjylland 3:2 1:2
BK Häcken SwedenSweden 2:1 IcelandIceland KR Reykjavík 1:1 1:0
St Patrick's Athletic IrelandIreland 0:5 DenmarkDenmark Odense BK 0:0 0:5
HJK Helsinki FinlandFinland 3:0 LuxembourgLuxembourg Etzella Ettelbrück 2:0 1:0
Glentoran FC Northern IrelandNorthern Ireland 0:9 SwedenSweden AIK Stockholm 0:5 0:4
Skonto Riga LatviaLatvia 1:3 BelarusBelarus FK Dinamo Minsk 1:1 0:2

1Nach Ausschreitungen seitens Belgrader Anhänger im Hinspiel am 19. Juli wurde Partizan Belgrad von der UEFA aus dem laufenden Wettbewerb ausgeschlossen. Partizan legte Berufung ein, so dass das Rückspiel unter Vorbehalt ausgetragen wurde. Am 7. August 2007 bestätigte die UEFA das Urteil aus erster Instanz.[2]

Zweite Qualifikationsrunde

Direkt für die zweite Qualifikationsrunde gesetzt waren die folgenden 16 Mannschaften:

Die folgenden elf Mannschaften hatten sich für diese Runde durch den UEFA Intertoto Cup 2007 qualifiziert:

Mit den 37 siegreichen Mannschaften aus Qualifikationsrunde eins ergaben sich folgenden Begegnungen. Gespielt wurde am 16. August und am 30. August 2007.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Südeuropa
Lokomotive Sofia BulgariaBulgaria 3:1 RomaniaRomania Oţelul Galaţi 3:1 0:0
CFR Cluj RomaniaRomania 1:3 CyprusCyprus Anorthosis Famagusta 1:3 0:0
Rabotnički Skopje MacedoniaMacedonia 2:1 Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina HŠK Zrinjski Mostar1 0:0 2:1
Slaven Belupo CroatiaCroatia 2:4 TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 1:2 1:2
União Leiria PortugalPortugal 1:0 IsraelIsrael Maccabi Netanya 0:0 1:0
Hajduk Split CroatiaCroatia 1:2 ItalyItaly Sampdoria Genua 0:1 1:1
Besa Kavajë AlbaniaAlbania 0:6 BulgariaBulgaria Litex Lowetsch 0:3 0:3
Maccabi Tel Aviv IsraelIsrael 2:4 TurkeyTurkey Kayseri Erciyesspor 1:1 1:3
Atlético Madrid SpainSpain 5:1 SerbiaSerbia Vojvodina Novi Sad 3:0 2:1
NK Široki Brijeg Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 0:6 IsraelIsrael Hapoel Tel Aviv 0:3 0:3
Omonia Nikosia CyprusCyprus 2:3 BulgariaBulgaria ZSKA Sofia 1:1 1:2
Mitteleuropa
FC Basel SwitzerlandSwitzerland 6:1 AustriaAustria SV Mattersburg 2:1 4:0
SV Ried AustriaAustria 1:4 SwitzerlandSwitzerland FC Sion 1:1 0:3
Dnipro Dnipropetrowsk UkraineUkraine 5:3 PolandPoland GKS Bełchatów 1:1 4:2
MIKA Aschtarak ArmeniaArmenia 2:3 SlovakiaSlovakia Artmedia Bratislava 2:1 0:2
Budapesti Honvéd HungaryHungary 0:4 GermanyGermany Hamburger SV 0:0 0:4
BSC Young Boys SwitzerlandSwitzerland 2:6 FranceFrance RC Lens 1:1 1:5
Tobyl Qostanai KazakhstanKazakhstan 0:3 PolandPoland Dyskobolia Grodzisk 0:1 0:2
FK Austria Wien AustriaAustria 5:4 the Czech Republicthe Czech Republic FK Jablonec 97 4:3 1:1
FC ViOn Zlaté Moravce SlovakiaSlovakia 0:5 RussiaRussia Zenit St. Petersburg 0:2 0:3
Dinamo Tiflis GeorgiaGeorgia 0:8 AustriaAustria SK Rapid Wien2 0:3 0:5
Nordeuropa
Myllykosken Pallo -47 FinlandFinland 0:3 EnglandEngland Blackburn Rovers 0:1 0:2
Drogheda United IrelandIreland 1:4 SwedenSweden Helsingborgs IF 1:1 0:3
Liepājas Metalurgs LatviaLatvia 3:4 SwedenSweden AIK Stockholm 3:2 0:2
HJK Helsinki FinlandFinland 2:4 DenmarkDenmark Aalborg BK 2:1 0:3
Ekranas Panevėžys LithuaniaLithuania 1:7 NorwayNorway Vålerenga IF 1:1 0:6
Dunfermline Athletic ScotlandScotland 1:2 SwedenSweden BK Häcken 1:1 0:1
SK Brann NorwayNorway 6:4 LithuaniaLithuania Sūduva Marijampolė 2:1 4:3
Haka Valkeakoski FinlandFinland 3:7 DenmarkDenmark FC Midtjylland 1:2 2:5
FK Dinamo Minsk BelarusBelarus 1:5 DenmarkDenmark Odense BK 1:1 0:4
UN Käerjéng 97 LuxembourgLuxembourg 0:4 BelgiumBelgium Standard Lüttich 0:3 0:1
Hammarby IF SwedenSweden 3:2 NorwayNorway Fredrikstad FK 2:1 1:1

1Dem Einspruch von FK Partizan Belgrad gegen die Entscheidung der Disziplinarkommission ist nicht stattgegeben worden, somit übernimmt HŠK Zrinjski Mostar den Platz von FK Partizan Belgrad.

2Vorerst bekam der SK Rapid Wien das Heimrecht zugelost, tauschte es jedoch im Nachhinein mit Dinamo Tiflis.

Erste Runde

Folgende 32 Mannschaften waren direkt für die erste Runde gesetzt:

Hinzu kamen die 16 Verlierer der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2007/08

Zusammen mit den 32 Siegern aus der zweiten Qualifikationsrunde ergaben sich folgende Begegnungen. Die Auslosung fand am 31. August in Monte Carlo statt. Gespielt wurde am 20. September und 4. Oktober 2007.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Midtjylland Dänemark 1:5 Russland Lokomotive Moskau 1:3 0:2
FC Groningen Holland 2:2 Italien AC Florenz 1:1 1:1 n.V. 3:4 i.E.
Rabotnicki Skopje Mazedonien 1:2 England Bolton Wanderers 1:1 0:1
AEK Athen Griechenland 3:1 Österreich FC Salzburg1 3:0 0:1
1. FC Nürnberg Deutschland (a)2:2 Rumänien Rapid Bukarest 0:0 2:2
FC Everton England 4:3 Ukraine Metalist Charkiw 1:1 3:2
Zenit St. Petersburg Russland 4:1 Belgien Standard Lüttich 3:0 1:1
Bayer Leverkusen Deutschland 5:4 Portugal União Leiria 3:1 2:3
FC Villarreal Spanien 6:1 Belarus BATE Baryssau 4:1 2:0
FC Sion Schweiz 4:7 Türkei Galatasaray Istanbul 3:2 1:5
Atlético Madrid Spanien 9:0 Türkei Kayseri Erciyesspor 4:0 5:0
Tampere United Finnland 3:4 Frankreich Girondins Bordeaux2 2:3 1:1
Artmedia Bratislava Slowakei 1:5 Griechenland Panathinaikos Athen2 1:2 0:3
Sparta Prag Tschechien 0:0 Dänemark Odense BK 0:0 0:0 n.V. 4:3 i.E.
FC Empoli Italien 2:4 Schweiz FC Zürich2 2:1 0:3
FC Sochaux Frankreich 1:2 Griechenland Panionios Athen 0:2 1:0
RSC Anderlecht Belgien 2:1 Österreich Rapid Wien2 1:1 1:0
FC Paços Ferreira Portugal 0:1 Holland AZ Alkmaar 0:1 0:0
Sampdoria Genua Italien 2:2(a) Dänemark Aalborg BK 2:2 0:0
Spartak Moskau Russland 8:1 Schweden BK Häcken 5:0 3:1
Hammarby IF Schweden 2:5 Portugal Sporting Braga 2:1 0:4
AE Larisa Griechenland 3:2 England Blackburn Rovers 2:0 1:2
FK Mladá Boleslav Tschechien 1:1 Italien US Palermo 0:1 1:0 n.V. 4:2 i.E.
Dinamo Zagreb Kroatien (a)3:3 Holland Ajax Amsterdam 0:1 3:2 n.V.
Lokomotive Sofia Bulgarien 3:4 Frankreich Stade Rennes2 1:3 2:1
SK Brann Bergen Norwegen (a)2:2 Belgien FC Brügge 0:1 2:1
Bayern München Deutschland 3:0 Portugal CF Belenenses 1:0 2:0
FC Aberdeen Schottland (a)1:1 Ukraine Dnipro Dnipropetrowsk 0:0 1:1
SC Heerenveen Holland 6:8 Schweden Helsingborgs IF 5:3 1:5
FC Toulouse Frankreich (a)1:1 Bulgarien ZSKA Sofia 0:0 1:1
Litex Lowetsch Bulgarien 1:4 Deutschland Hamburger SV2 0:1 1:3
FK Sarajevo Bosnien 1:8 Schweiz FC Basel 1:2 0:6
Austria Wien Österreich 4:2 Norwegen Vålerenga IF 2:0 2:2
Hapoel Tel Aviv Israel 1:0 Schweden AIK Stockholm2 0:0 1:0
Aris Thessaloniki Griechenland (a)2:2 Spanien Real Zaragoza 1:0 1:2
Dinamo Bukarest Rumänien 2:2(a) Schweden IF Elfsborg 1:2 1:0
Tottenham Hotspur England 7:2 Zypern Anorthosis Famagusta 6:1 1:1
RC Lens Frankreich 2:3 Dänemark FC Kopenhagen 1:1 1:2 n.V.
FC Getafe Spanien (a)3:3 Holland FC Twente Enschede 1:0 2:3 n.V.
Groclin Grodzisk Polen 0:2 Serbien FK Roter Stern Belgrad 0:1 0:1

1Die UEFA verbietet jedes Namenssponsoring in den UEFA-Wettbewerben. Darum tritt der „FC Red Bull Salzburg“ in internationalen Spielen nur als „FC Salzburg“ auf.
2Heimrecht getauscht

Gruppenphase

Die Sieger der ersten Runde rücken in die Gruppenphase vor. Dort wird nur eine Halbserie gespielt, d. h. jede Mannschaft spielt zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele gegen jeweils unterschiedliche Gegner. Zusätzlich setzt an jedem Spieltag eine Mannschaft aus. Nach der Gruppenphase scheiden die viert- und fünftplatzierten Vereine aus dem Wettbewerb aus.

Wenn zwei oder mehr Teams nach Abschluss der Gruppenspiele gleich viele Punkte haben, wird die Platzierung nach folgenden Kriterien ermittelt:
a) bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen;
b) größere Anzahl erzielter Tore;
c) größere Anzahl auswärts erzielter Tore;
d) größere Anzahl Siege;
e) größere Anzahl Auswärtssiege;
f) größere Anzahl Koeffizientenpunkte, die durch den betreffenden Verein
und seinen Verband in den vorangegangenen fünf Spielzeiten erreicht wurden.

Die Auslosung der Gruppenphase fand am 9. Oktober 2007 um 12:00 Uhr MEZ in Nyon statt.

Gruppe A

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. England (bordered)England (bordered) FC Everton 12 4 4 0 0 9:3 +6
2. GermanyGermany 1. FC Nürnberg 7 4 2 1 1 7:6 +1
3. RussiaRussia Zenit St. Petersburg 5 4 1 2 1 6:6 0
4. the Netherlandsthe Netherlands AZ Alkmaar 4 4 1 1 2 5:6 -1
5. GreeceGreece AE Larisa 0 4 0 0 4 4:10 -6
25. Oktober 2007
Zenit St. Petersburg 1:1 AZ Alkmaar
FC Everton 3:1 AE Larisa
8. November 2007
1. FC Nürnberg 0:2 FC Everton
AE Larisa 2:3 Zenit St. Petersburg
29. November 2007
Zenit St. Petersburg 2:2 1. FC Nürnberg
AZ Alkmaar 1:0 AE Larisa
5. Dezember 2007
1. FC Nürnberg 2:1 AZ Alkmaar
FC Everton 1:0 Zenit St. Petersburg
20. Dezember 2007
AZ Alkmaar 2:3 FC Everton
AE Larisa 1:3 1. FC Nürnberg

Gruppe B

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. SpainSpain Atlético Madrid 10 4 3 1 0 9:4 +5
2. GreeceGreece Panathinaikos Athen 9 4 3 0 1 7:2 +5
3. ScotlandScotland FC Aberdeen 4 4 1 1 2 5:6 -1
4. DenmarkDenmark FC Kopenhagen 3 4 1 0 3 1:7 -6
5. RussiaRussia Lokomotive Moskau 2 4 0 2 2 4:7 -3
25. Oktober 2007
Panathinaikos Athen 3:0 FC Aberdeen
Lokomotive Moskau 3:3 Atlético Madrid
8. November 2007
FC København 0:1 Panathinaikos Athen
FC Aberdeen 1:1 Lokomotive Moskau
29. November 2007
Lokomotive Moskau 0:1 FC København
Atlético Madrid 2:0 FC Aberdeen
5. Dezember 2007
Panathinaikos Athen 2:0 Lokomotive Moskau
FC København 0:2 Atlético Madrid
20. Dezember 2007
Atlético Madrid 2:1 Panathinaikos Athen
FC Aberdeen 4:0 FC København

Gruppe C

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. SpainSpain FC Villarreal 10 4 3 1 0 7:3 +4
2. ItalyItaly AC Florenz 8 4 2 2 0 10:4 +6
3. GreeceGreece AEK Athen 5 4 1 2 1 4:4 0
4. the Czech Republicthe Czech Republic FK Mladá Boleslav 3 4 1 0 3 5:6 -1
5. SwedenSweden IF Elfsborg 1 4 0 1 3 3:12 -9
25. Oktober 2007
FC Villarreal 1:1 AC Florenz
IF Elfsborg 1:1 AEK Athen
8. November 2007
FK Mladá Boleslav 1:2 FC Villarreal
AC Florenz 6:1 IF Elfsborg
29. November 2007
AEK Athen 1:1 AC Florenz
IF Elfsborg 1:3 FK Mladá Boleslav
5. Dezember 2007
FK Mladá Boleslav 0:1 AEK Athen
FC Villarreal 2:0 IF Elfsborg
20. Dezember 2007
AEK Athen 1:2 FC Villarreal
AC Florenz 2:1 FK Mladá Boleslav

Gruppe D

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. GermanyGermany Hamburger SV 10 4 3 1 0 7:1 +6
2. SwitzerlandSwitzerland FC Basel 8 4 2 2 0 3:1 +2
3. NorwayNorway SK Brann Bergen 4 4 1 1 2 3:4 -1
4. CroatiaCroatia Dinamo Zagreb 2 4 0 2 2 2:5 -3
5. FranceFrance Stade Rennes 2 4 0 2 2 2:6 -4
25. Oktober 2007
FC Basel 1:0 Stade Rennes
SK Brann Bergen 0:1 Hamburger SV
8. November 2007
Dinamo Zagreb 0:0 FC Basel
Stade Rennes 1:1 SK Brann Bergen
29. November 2007
Hamburger SV 3:0 Stade Rennes
SK Brann Bergen 2:1 Dinamo Zagreb
5. Dezember 2007
Dinamo Zagreb 0:2 Hamburger SV
FC Basel 1:0 SK Brann Bergen
20. Dezember 2007
Hamburger SV 1:1 FC Basel
Stade Rennes 1:1 Dinamo Zagreb

Gruppe E

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. GermanyGermany Bayer Leverkusen 9 4 3 0 1 8:2 +6
2. RussiaRussia Spartak Moskau 7 4 2 1 1 4:3 +1
3. SwitzerlandSwitzerland FC Zürich 6 4 2 0 2 4:7 -3
4. the Czech Republicthe Czech Republic Sparta Prag 4 4 1 1 2 4:5 -1
5. FranceFrance FC Toulouse 3 4 1 0 3 4:7 -3
25. Oktober 2007
Bayer Leverkusen 1:0 FC Toulouse
Sparta Prag 1:2 FC Zürich
8. November 2007
Spartak Moskau 2:1 Bayer Leverkusen
FC Toulouse 2:3 Sparta Prag
29. November 2007
Sparta Prag 0:0 Spartak Moskau
FC Zürich 2:0 FC Toulouse
6. Dezember 2007
Bayer Leverkusen 1:0 Sparta Prag
Spartak Moskau 1:0 FC Zürich
19. Dezember 2007
FC Toulouse 2:1 Spartak Moskau
FC Zürich 0:5 Bayer Leverkusen

Gruppe F

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. GermanyGermany Bayern München 8 4 2 2 0 12:5 +7
2. PortugalPortugal Sporting Braga 6 4 1 3 0 5:3 +2
3. England (bordered)England (bordered) Bolton Wanderers 6 4 1 3 0 5:4 +1
4. GreeceGreece Aris Thessaloniki 5 4 1 2 1 5:8 -3
5. SerbiaSerbia Roter Stern Belgrad 0 4 0 0 4 2:9 -7
25. Oktober 2007
Bolton Wanderers 1:1 Sporting Braga
Roter Stern Belgrad 2:3 Bayern München
8. November 2007
Bayern München 2:2 Bolton Wanderers
Aris Thessaloniki 3:0 Roter Stern Belgrad
29. November 2007
Sporting Braga 1:1 Bayern München
Bolton Wanderers 1:1 Aris Thessaloniki
6. Dezember 2007
Roter Stern Belgrad 0:1 Bolton Wanderers
Aris Thessaloniki 1:1 Sporting Braga
19. Dezember 2007
Sporting Braga 2:0 Roter Stern Belgrad
Bayern München 6:0 Aris Thessaloniki

Gruppe G

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. SpainSpain FC Getafe 9 4 3 0 1 7:5 +2
2. England (bordered)England (bordered) Tottenham Hotspur 7 4 2 1 1 7:5 +2
3. BelgiumBelgium RSC Anderlecht 5 4 1 2 1 5:4 +1
4. DenmarkDenmark Aalborg BK 4 4 1 1 2 7:7 0
5. IsraelIsrael Hapoel Tel Aviv 3 4 1 0 3 3:8 -5
25. Oktober 2007
Tottenham Hotspur 1:2 FC Getafe
RSC Anderlecht 2:0 Hapoel Tel Aviv
8. November 2007
Hapoel Tel Aviv 0:2 Tottenham Hotspur
Aalborg BK 1:1 RSC Anderlecht
29. November 2007
FC Getafe 1:2 Hapoel Tel Aviv
Tottenham Hotspur 3:2 Aalborg BK
6. Dezember 2007
RSC Anderlecht 1:1 Tottenham Hotspur
Aalborg BK 1:2 FC Getafe
19. Dezember 2007
FC Getafe 2:1 RSC Anderlecht
Hapoel Tel Aviv 1:3 Aalborg BK

Gruppe H

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
1. FranceFrance Girondins Bordeaux 12 4 4 0 0 9:5 +4
2. SwedenSweden Helsingborgs IF 7 4 2 1 1 8:5 +3
3. TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 4 4 1 1 2 6:5 +1
4. GreeceGreece Panionios Athen 4 4 1 1 2 4:7 -3
5. AustriaAustria Austria Wien 1 4 0 1 3 1:6 -5
25. Oktober 2007
Girondins Bordeaux 2:1 Galatasaray Istanbul
Helsingborgs IF 1:1 Panionios Athen
8. November 2007
Austria Wien 1:2 Girondins Bordeaux
Galatasaray Istanbul 2:3 Helsingborgs IF
29. November 2007
Panionios Athen 0:3 Galatasaray Istanbul
Helsingborgs IF 3:0 Austria Wien
6. Dezember 2007
Austria Wien 0:1 Panionios Athen
Girondins Bordeaux 2:1 Helsingborgs IF
19. Dezember 2007
Galatasaray Istanbul 0:0 Austria Wien
Panionios Athen 2:3 Girondins Bordeaux

K.o.-Runde

Neben den drei besten Mannschaften jeder Gruppe nehmen ab dieser Phase die acht Drittplazierten der Gruppenphase der Champions League 2007/08 am UEFA-Cup teil:

Das Sechzehntelfinale und Achtelfinale wurden am 21. Dezember 2007 in Nyon ausgelost. Die Partien in den weiteren Runden wurden am 14. März 2008 ermittelt.

Sechzehntelfinale

Die dritte Runde, das Sechzehntelfinale der letzten 32 Mannschaften, wurde ebenso wie die späteren Duelle – mit Ausnahme des Finales am 14. Mai in Manchester – jeweils mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Im Sechzehntelfinale wurden die acht Gruppensieger den acht Tabellendritten zugelost, wobei ein erneutes Aufeinandertreffen zweier Vereine der gleichen Gruppe verhindert wurde. Die acht Gruppenzweiten wurden acht Teilnehmern aus der Champions League, welche in der dortigen Gruppenphase nur Dritte wurden, zugelost. In dieser ersten KO-Runde trafen keine Mannschaften eines Landes aufeinander. Ab dem Achtelfinale gelten solche Beschränkungen nicht mehr.

Die Hinspiele fanden am 13. und 14. Februar, die Rückspiele am 21. Februar 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Aberdeen ScotlandScotland 3:7 GermanyGermany Bayern München 2:2 1:5
AEK Athen GreeceGreece 1:4 SpainSpain FC Getafe 1:1 0:3
Bolton Wanderers EnglandEngland 1:0 SpainSpain Atletico Madrid 1:0 0:0
Zenit St. Petersburg RussiaRussia (a)2:2 SpainSpain FC Villarreal 1:0 1:2
Galatasaray Istanbul TurkeyTurkey 1:5 GermanyGermany Bayer Leverkusen 0:0 1:5
RSC Anderlecht BelgiumBelgium 3:2 FranceFrance Girondins Bordeaux 2:1 1:1
SK Brann Bergen NorwayNorway 1:8 EnglandEngland FC Everton 0:2 1:6
FC Zürich SwitzerlandSwitzerland 1:3 GermanyGermany Hamburger SV 1:3 0:0
Glasgow Rangers ScotlandScotland (a)1:1 GreeceGreece Panathinaikos Athen 0:0 1:1
PSV Eindhoven the Netherlandsthe Netherlands 4:1 SwedenSweden Helsingborgs IF 2:0 2:1
Slavia Prag the Czech Republicthe Czech Republic 2:3 EnglandEngland Tottenham Hotspur 1:2 1:1
Rosenborg Trondheim NorwayNorway 1:3 ItalyItaly AC Florenz 0:1 1:2
Sporting Lissabon PortugalPortugal 5:0 SwitzerlandSwitzerland FC Basel 2:0 3:0
Werder Bremen GermanyGermany 4:0 PortugalPortugal Sporting Braga 3:0 1:0
Benfica Lissabon PortugalPortugal 3:2 GermanyGermany 1. FC Nürnberg 1:0 2:2
Olympique Marseille FranceFrance 3:2 RussiaRussia Spartak Moskau 3:0 0:2

Achtelfinale

Die Hinspiele fanden am 6. März 2008, die Rückspiele am 12. und 13. März 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
RSC Anderlecht BelgiumBelgium 2:6 GermanyGermany Bayern München 0:5 2:1
Glasgow Rangers ScotlandScotland 2:1 GermanyGermany Werder Bremen 2:0 0:1
Bolton Wanderers England (bordered)England (bordered) 1:2 PortugalPortugal Sporting Lissabon 1:1 0:1
Bayer Leverkusen GermanyGermany (a)3:3 GermanyGermany Hamburger SV 1:0 2:3
Benfica Lissabon PortugalPortugal 1:3 SpainSpain FC Getafe 1:2 0:1
AC Florenz ItalyItaly 2:2 EnglandEngland FC Everton 2:0 0:2 n.V. 4:2 i.E.
Tottenham Hotspur England (bordered)England (bordered) 1:1 the Netherlandsthe Netherlands PSV Eindhoven 0:1 1:0 n.V. 5:6 i.E.
Olympique Marseille FranceFrance 3:3(a) RussiaRussia Zenit St. Petersburg 3:1 0:2

Viertelfinale

Die Hinspiele fanden am 3. April 2008, die Rückspiele am 10. April 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Bayer Leverkusen GermanyGermany 2:4 RussiaRussia Zenit St. Petersburg 1:4 1:0
Glasgow Rangers ScotlandScotland 2:0 PortugalPortugal Sporting Lissabon 0:0 2:0
Bayern München GermanyGermany (a)4:4 SpainSpain FC Getafe 1:1 3:3 n.V.
AC Florenz ItalyItaly 3:1 the Netherlandsthe Netherlands PSV Eindhoven 1:1 2:0

Halbfinale

Die Begegnungen im Halbfinale, das am 24. April und am 1. Mai 2008 ausgetragen wurde, lauteten:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Bayern München GermanyGermany 1:5 RussiaRussia Zenit St. Petersburg 1:1 0:4
Glasgow Rangers ScotlandScotland 0:0 ItalyItaly AC Florenz 0:0 0:0 n.V. 4:2 i.E.

Finale

Startaufstellung
Paarung RussiaRussia Zenit St. PetersburgScotlandScotland Glasgow Rangers
Ergebnis 2:0 (0:0)
Datum 14. Mai 2008
Stadion City of Manchester Stadium, Manchester
47.726 Zuschauer
Schiedsrichter Peter Fröjdfeldt (Schweden)
Tore 1:0 Igor Denissow (72.)
2:0 Konstantin Syrjanow (90.+4)
Zenit St. Petersburg Wjatscheslaw Malafejew, Ivica Križanac, Alexander Anjukow, Radek Širl, Roman Schirokow, Konstantin Syrjanow, Wiktor Faisulin (90. Dong-Jin Kim), Anatolij Tymoschtschuk, Fatih Tekke, Andrei Arschawin, Igor Denissow
Trainer: Dick Advocaat
Glasgow Rangers Neil Alexander, David Weir, Saša Papac (77. Nacho Novo), Kirk Broadfoot, Carlos Cuéllar, Steven Whittaker (86. Kris Boyd), Barry Ferguson, Brahim Hemdani (80. Lee McCulloch), Kevin Thomson, Steven Davis, Jean-Claude Darcheville
Trainer: Walter Smith


Torschützen

Pawel Pogrebnjak
Luca Toni

Nachfolgend sind die besten Torschützen des UEFA-Cups aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.[3]

Tore Name Land Verein
1 10 Pawel Pogrebnjak Russland Russland Zenit St. Petersburg
10 Luca Toni Italien Italien FC Bayern München
3 7 Stefan Kießling Deutschland Deutschland Bayer 04 Leverkusen
4 6 Fernando Cavenaghi Argentinien Argentinien Girondins Bordeaux
6 Henrik Larsson Schweden Schweden Helsingborgs IF
6 Adrian Mutu Rumänien Rumänien AC Florenz
6 Razak Omotoyossi Benin Benin Helsingborgs IF

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.xs4all.nl/~kassiesa/bert/uefa/uefa-cup-regions.html Karte der drei Regionen (Englisch)
  2. Partizan aus UEFA-Pokal ausgeschlossen
  3. Torschützenliste auf Weltfussball.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • UEFA-Pokal 2006/07 — Der UEFA Pokal 2006/07 war die 36. Austragung des europäischen UEFA Pokals. Das Finale wurde am 16. Mai 2007 im Hampden Park in Glasgow ausgetragen, Sieger wurde der Titelverteidiger FC Sevilla durch einen Erfolg im Elfmeterschießen gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Uefa-Pokal 2006/07 — Der UEFA Pokal 2006/07 war die 36. Austragung des europäischen UEFA Pokals. Das Finale wurde am 16. Mai 2007 im Hampden Park in Glasgow ausgetragen, Sieger wurde der Titelverteidiger FC Sevilla durch einen Erfolg im Elfmeterschießen gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal — Logo des UEFA Pokals Logo ab 2009/10 Der UEFA Pokal (UEFA Cup) ist neben der UEFA Champions League der zweite durch die UEFA durchgeführte Europapokalwettbewerb …   Deutsch Wikipedia

  • Uefa Pokal — Logo des UEFA Pokals Logo ab 2009/10 Der UEFA Pokal (UEFA Cup) ist neben der UEFA Champions League der zweite durch die UEFA durchgeführte Europapokalwettbewerb …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal-Qualifikation — Die UEFA Cup Qualifikation war eine Vorstufe zum UEFA Pokal, an der die meisten UEFA Cup Starter teilnehmen mussten. Der Qualifikationswettbewerb besteht aus zwei K.O Runden, die jeweils aus Hin und Rückspiel bestehen. Im Folgenden wird die… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1971/72 — Den UEFA Pokal 1971/72 gewann Tottenham Hotspur in einem rein englischen Finale gegen die Wolverhampton Wanderers. Der UEFA Pokal wurde in dieser Saison das 1. Mal ausgetragen und war Nachfolger des Messepokals. Der Wettbewerb wurde in sechs… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1972/73 — Den UEFA Pokal 1972/73 gewann der FC Liverpool im Finale gegen Borussia Mönchengladbach. Der UEFA Pokal wurde in dieser Saison das 2. Mal ausgetragen und war Nachfolger des Messepokals. Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin und Rückspielen… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1973/74 — Den UEFA Pokal 1973/74 gewann Feyenoord Rotterdam im Finale gegen Tottenham Hotspur. Der UEFA Pokal wurde in dieser Saison das 3. Mal ausgetragen. Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1974/75 — Den UEFA Pokal 1974/75 holte sich Borussia Mönchengladbach. Dies war der erste Sieg einer deutschen Mannschaft in diesem Wettbewerb. Neben der von Hennes Weisweiler trainierten Mannschaft traten für die Bundesrepublik Deutschland der 1. FC Köln,… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1975/76 — Den UEFA Pokal 1975/76 gewann der FC Liverpool durch einen Finalsieg gegen den FC Brügge. Die erfolgreichste deutsche Mannschaft in dieser Saison war der Hamburger SV der bis ins Halbfinale gekommen war, dort jedoch am belgischen Vertreter FC… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.