UEFA-Pokal 2008/09
Logo des UEFA-Pokal-Finales 2009 in Istanbul

Der UEFA-Pokal 2008/09 ist die 38. Auflage des europäischen UEFA-Pokals. Das Finale wird am 20. Mai 2009 im Şükrü-Saraçoğlu-Stadion in Istanbul stattfinden. In dieser Saison wird der UEFA-Pokal zum letzten Mal unter diesem Namen ausgetragen, in der Saison 2009/10 wird der Wettbewerb reformiert und den Titel UEFA Europa League tragen.

Inhaltsverzeichnis

Qualifikationsrunden

Erste Qualifikationsrunde

Die Auslosung der Partien fand am 1. Juli statt. Stattgefunden haben diese am 17. (Hinspiele) und 31. Juli (Rückspiele).

An der ersten Qualifikationsrunde nahmen 74 Mannschaften teil.

Davon waren drei Fairplay-Qualifikanten: EnglandEngland Manchester City, GermanyGermany Hertha BSC, DenmarkDenmark FC Nordsjælland

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Südeuropa
Tscherno More Warna BulgariaBulgaria 9:0 AndorraAndorra UE Sant Julià 4:0 5:0
FK Pelister MacedoniaMacedonia 0:1 CyprusCyprus APOEL Nikosia 0:0 0:1
FC Vaduz LiechtensteinLiechtenstein 1:5 Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina HŠK Zrinjski Mostar 1:2 0:3
NK Široki Brijeg Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 3:1 AlbaniaAlbania Partizan Tirana 0:0 3:1
Hapoel Ironi Kirjat Schmona IsraelIsrael 4:1 MontenegroMontenegro FK Mogren 1:1 3:0
FC Koper SloveniaSlovenia 1:2 AlbaniaAlbania Vllaznia Shkodër 1:2 0:0
Zeta Golubovci MontenegroMontenegro 1:2 SloveniaSlovenia Interblock Ljubljana 1:1 0:1
Hapoel Tel Aviv IsraelIsrael 5:0 San MarinoSan Marino AC Juvenes/Dogana 3:0 2:0
Hajduk Split CroatiaCroatia 7:0 MaltaMalta FC Birkirkara 4:0 3:0
Omonia Nikosia CyprusCyprus 4:1 MacedoniaMacedonia FK Milano Kumanovo 2:0 2:1
FC Marsaxlokk MaltaMalta 0:8 CroatiaCroatia NK Slaven Belupo Koprivnica 0:4 0:4
Mitteleuropa
FC Salzburg AustriaAustria 10:0 ArmeniaArmenia Bananz Eriwan 7:0 3:0
Győri ETO FC HungaryHungary 3:2 GeorgiaGeorgia FC Sestaponi 1:1 2:1
FC Ararat Eriwan ArmeniaArmenia 1:4 SwitzerlandSwitzerland AC Bellinzona 0:1 1:3
FC Dacia Chişinău MoldovaMoldova 2:4 SerbiaSerbia FK Borac Čačak 1:1 1:3
Tobyl Qostanai KazakhstanKazakhstan 1:2 AustriaAustria FK Austria Wien 1:0 0:2
Hertha BSC GermanyGermany 8:1 MoldovaMoldova FC Nistru Otaci 8:1 0:0
FK Xəzər Lənkəran AzerbaijanAzerbaijan 1:5 PolandPoland Lech Posen 0:1 1:4
Legia Warschau PolandPoland 4:1 BelarusBelarus FC Gomel 0:0 4:1
FC Spartak Trnava SlovakiaSlovakia 2:3 GeorgiaGeorgia WIT Georgia Tiflis 2:2 0:1
MTZ-RIPA Minsk BelarusBelarus 2:3 SlovakiaSlovakia MŠK Žilina 2:2 0:1
Schachtjor Karaganda KazakhstanKazakhstan 1:2 HungaryHungary VSC Debrecen 1:1 0:1
FK Vojvodina Novi Sad SerbiaSerbia 2:1 AzerbaijanAzerbaijan FK Olimpik Baku 1:0 1:1
Nordeuropa
FH Hafnarfjörður IcelandIceland 8:3 LuxembourgLuxembourg CS Grevenmacher 3:2 5:1
Vėtra Vilnius LithuaniaLithuania 1:2 NorwayNorway Viking Stavanger 1:0 0:2
RFCU Luxemburg LuxembourgLuxembourg 1:10 SwedenSweden Kalmar FF 0:3 1:7
FC Honka Espoo FinlandFinland 4:2 IcelandIceland ÍA Akranes 3:0 1:2
Glentoran FC Northern IrelandNorthern Ireland 1:3 LatviaLatvia Liepājas Metalurgs 1:1 0:2
Brøndby IF DenmarkDenmark 3:0 the Faroe Islandsthe Faroe Islands B36 Tórshavn 1:0 2:0
FC TVMK Tallinn EstoniaEstonia 0:8 DenmarkDenmark FC Nordsjælland 0:3 0:5
EB/Streymur the Faroe Islandsthe Faroe Islands 0:4 EnglandEngland Manchester City 0:2 0:2
Olimps Riga LatviaLatvia 0:3 IrelandIreland St Patrick's Athletic 0:1 0:2
Djurgårdens IF SwedenSweden (a) 2:2 EstoniaEstonia FC Flora Tallinn 0:0 2:2
Sūduva Marijampolė LithuaniaLithuania 2:0 WalesWales The New Saints F.C. 1:0 1:0
Cliftonville FC Northern IrelandNorthern Ireland 0:11 DenmarkDenmark FC Kopenhagen 0:4 0:7
Cork City IrelandIreland 2:6 FinlandFinland FC Haka 2:2 0:4
Bangor City WalesWales 1:10 DenmarkDenmark FC Midtjylland 1:6 0:4

Zweite Qualifikationsrunde

Direkt für die zweite Qualifikationsrunde gesetzt waren die folgenden 16 Mannschaften:

Die folgenden elf Mannschaften hatten sich für diese Runde durch den UEFA-Intertoto-Cup 2008 qualifiziert:

Mit den 37 siegreichen Mannschaften aus Qualifikationsrunde eins ergaben sich folgenden Begegnungen. Die Auslosung fand am 1. August statt, gespielt wurde am 14. August und am 28. August 2008.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Südeuropa
NK Široki Brijeg Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina 1:6 TurkeyTurkey Beşiktaş Istanbul 1:2 0:4
Sporting Braga PortugalPortugal 3:0 Bosnia and HerzegovinaBosnia and Herzegovina HŠK Zrinjski Mostar 1:0 2:0
FK Borac Čačak SerbiaSerbia 2:1 BulgariaBulgaria Lokomotive Sofia 1:0 1:1
FK Vojvodina Novi Sad SerbiaSerbia 0:3 IsraelIsrael Hapoel Tel Aviv 0:0 0:3
Aris Thessaloniki GreeceGreece 1:2 CroatiaCroatia NK Slaven Belupo Koprivnica 1:0 0:2
Litex Lowetsch BulgariaBulgaria 2:1 IsraelIsrael Hapoel Ironi Kirjat Schmona 0:0 2:1
Deportivo La Coruña SpainSpain 2:0 CroatiaCroatia Hajduk Split 0:0 2:0
APOEL Nikosia CyprusCyprus (a) 5:5 SerbiaSerbia FK Roter Stern Belgrad 2:2 3:3 n.V.
Vllaznia Shkodër AlbaniaAlbania 0:8 ItalyItaly SSC Neapel 0:3 0:5
Maccabi Netanya IsraelIsrael 1:3 BulgariaBulgaria Tscherno More Warna 1:1 0:2
AEK Athen GreeceGreece 2:3 CyprusCyprus Omonia Nikosia 0:1 2:2
Mitteleuropa
Liepājas Metalurgs LatviaLatvia 1:5 RomaniaRomania FC Vaslui 0:2 1:3
FC Zürich SwitzerlandSwitzerland 2:2 AustriaAustria SK Sturm Graz 1:1 1:1 n.V. 4:2 n.E.
VfB Stuttgart GermanyGermany 6:2 HungaryHungary Győri ETO FC 2:1 4:1
Lech Posen PolandPoland 6:0 SwitzerlandSwitzerland Grasshopper-Club Zürich 6:0 0:0
Slovan Liberec the Czech Republicthe Czech Republic 2:4 SlovakiaSlovakia MŠK Žilina 1:2 1:2
WIT Georgia Tiflis GeorgiaGeorgia 0:2 AustriaAustria FK Austria Wien abgesagt1 0:2
BSC Young Boys SwitzerlandSwitzerland 7:3 HungaryHungary VSC Debrecen 4:1 3:2
Legia Warschau PolandPoland 1:4 RussiaRussia FK Moskau 1:2 0:2
Dnipro Dnipropetrowsk UkraineUkraine 4:4 (a) SwitzerlandSwitzerland AC Bellinzona 3:2 1:2
Interblock Ljubljana SloveniaSlovenia 0:3 GermanyGermany Hertha BSC 0:2 0:1
Sūduva Marijampolė LithuaniaLithuania 2:4 AustriaAustria FC Salzburg 1:4 1:0
Nordeuropa
Djurgårdens IF SwedenSweden 2:6 NorwayNorway Rosenborg Trondheim 2:1 0:5
Queen of the South ScotlandScotland 2:4 DenmarkDenmark FC Nordsjælland 1:2 1:2
KAA Gent BelgiumBelgium 2:5 SwedenSweden Kalmar FF 2:1 0:4
Manchester City EnglandEngland 1:1 DenmarkDenmark FC Midtjylland 0:1 1:0 n.V. 4:2 n.E.
FC Honka Espoo FinlandFinland 2:1 NorwayNorway Viking Stavanger 0:0 2:1
FC Haka FinlandFinland 0:6 DenmarkDenmark Brøndby IF 0:4 0:2
Stabæk IF NorwayNorway 2:3 FranceFrance Stade Rennes 2:1 0:2
FC Kopenhagen DenmarkDenmark 7:3 NorwayNorway Lillestrøm SK 3:1 4:2
IF Elfsborg SwedenSweden 3:4 IrelandIreland St Patrick's Athletic 2:2 1:2
Aston Villa EnglandEngland 6:2 IcelandIceland FH Hafnarfjörður 4:1 1:1

1 Wegen Kriegshandlungen in Georgien sollte das Spiel in die Türkei verlegt werden, WIT Georgia Tiflis konnte allerdings nicht anreisen. Die Entscheidung fiel nun in einem einzigen Spiel.[1] Weiterhin gab es keine Auswärtstorregel, d.h. bei einem Unentschieden wäre das Spiel direkt in die Verlängerung gegangen. [2]

Erste Runde

An der ersten Runde nahmen 80 Teams teil. Direkt dafür qualifiziert waren folgende 32 Mannschaften:

Folgende 16 Mannschaften nahmen als Verlierer der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde an der ersten Runde teil:

Zusammen mit den 32 Siegern aus der zweiten Qualifikationsrunde ergaben sich folgende Begegnungen. Die Auslosung fand am 29. August in Monte Carlo statt. Gespielt wurde am 16./18. September und 30. September/2. Oktober 2008.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AC Mailand ItalyItaly 4:1 SwitzerlandSwitzerland FC Zürich 3:1 1:0
Politehnica Timişoara RomaniaRomania 1:3 SerbiaSerbia Partizan Belgrad 1:2 0:1
Hertha BSC GermanyGermany 2:0 IrelandIreland St Patrick's Athletic 2:0 0:0
Baník Ostrava the Czech Republicthe Czech Republic 1:2 RussiaRussia Spartak Moskau 0:1 1:1
Metalist Charkiw UkraineUkraine 4:2 TurkeyTurkey Beşiktaş Istanbul 0:1 4:1
FC Portsmouth EnglandEngland 4:2 PortugalPortugal Vitória Guimarães 2:0 2:2 n.V.
Kayserispor TurkeyTurkey 1:2 FranceFrance Paris Saint-Germain 1:2 0:0
FC Sevilla SpainSpain 4:0 AustriaAustria FC Salzburg 2:0 2:0
VfL Wolfsburg GermanyGermany 2:1 RomaniaRomania Rapid Bukarest 1:0 1:1
Sampdoria Genua ItalyItaly 7:1 LithuaniaLithuania FBK Kaunas 5:0 2:1
Marítimo Funchal PortugalPortugal 1:3 SpainSpain FC Valencia 0:1 1:2
Dinamo Zagreb CroatiaCroatia (a) 3:3 the Czech Republicthe Czech Republic Sparta Prag 0:0 3:3
Omonia Nikosia CyprusCyprus 2:4 EnglandEngland Manchester City 1:2 1:2
BSC Young Boys SwitzerlandSwitzerland 2:4 BelgiumBelgium FC Brügge 2:2 0:2
AS Nancy FranceFrance 3:0 ScotlandScotland FC Motherwell 1:0 2:0
FC Everton EnglandEngland 3:4 BelgiumBelgium Standard Lüttich 2:2 1:2
SSC Neapel ItalyItaly 3:4 PortugalPortugal Benfica Lissabon 3:2 0:2
AC Bellinzona SwitzerlandSwitzerland 4:6 TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 3:4 1:2
NEC Nijmegen the Netherlandsthe Netherlands 1:0 RomaniaRomania Dinamo Bukarest 1:0 0:0
Racing Santander SpainSpain 2:0 FinlandFinland FC Honka Espoo 1:0 1:0
APOEL Nikosia CyprusCyprus 2:5 GermanyGermany FC Schalke 04 1:4 1:1
Litex Lowetsch BulgariaBulgaria 2:4 EnglandEngland Aston Villa 1:3 1:1
FK Austria Wien AustriaAustria 4:5 PolandPoland Lech Posen 2:1 2:4 n.V.
Vitória Setúbal PortugalPortugal 3:6 the Netherlandsthe Netherlands SC Heerenveen 1:1 2:5
Brann Bergen NorwayNorway 2:2 SpainSpain Deportivo La Coruña 2:0 0:2 n.V. 2:3 n.E.
Slavia Prag the Czech Republicthe Czech Republic (a) 1:1 RomaniaRomania FC Vaslui 0:0 1:1
NK Slaven Belupo CroatiaCroatia 1:3 RussiaRussia ZSKA Moskau 1:2 0:1
Brøndby IF DenmarkDenmark 3:5 NorwayNorway Rosenborg Trondheim 1:2 2:3
Tscherno More Warna BulgariaBulgaria 3:4 GermanyGermany VfB Stuttgart 1:2 2:2
Stade Rennes FranceFrance 2:2 (a) the Netherlandsthe Netherlands Twente Enschede 2:1 0:1
FK Borac Čačak SerbiaSerbia 1:6 the Netherlandsthe Netherlands Ajax Amsterdam 1:4 0:2
Tottenham Hotspur EnglandEngland 3:2 PolandPoland Wisła Krakau 2:1 1:1
FK Moskau RussiaRussia 2:3 DenmarkDenmark FC Kopenhagen 1:2 1:1
MŠK Žilina SlovakiaSlovakia 2:1 BulgariaBulgaria Lewski Sofia 1:1 1:0
Borussia Dortmund GermanyGermany 2:2 ItalyItaly Udinese Calcio 0:2 2:0 n.V. 3:4 n.E.
Sporting Braga PortugalPortugal 6:0 SlovakiaSlovakia Artmedia Petržalka 4:0 2:0
Feyenoord Rotterdam the Netherlandsthe Netherlands 2:2 SwedenSweden Kalmar FF 0:1 2:1
Hamburger SV GermanyGermany 2:0 RomaniaRomania Unirea Urziceni 0:0 2:0
Hapoel Tel Aviv IsraelIsrael 2:4 FranceFrance AS Saint-Étienne 1:2 1:2
FC Nordsjælland DenmarkDenmark 0:7 GreeceGreece Olympiakos Piräus 0:2 0:5

Gruppenphase

Die Auslosung der acht Fünfer-Gruppen fand am 7. Oktober statt. Der erste Spieltag fand am 23. Oktober, der zweite am 6. und der dritte Spieltag am 27. November statt. Am 3./4. und 17./18. Dezember fand der vierte und fünfte Spieltag statt.

Bei Punktgleichheit entscheiden folgende Kriterien:[3]

  • Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  • höhere Anzahl erzielter Tore
  • höhere Anzahl erzielter Auswärtstore
  • höhere Anzahl Siege
  • höhere Anzahl Auswärtssiege
  • Klubkoeffizient

Gruppe A

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
EnglandEngland Manchester City 7 4 2 1 1 6:5 +1
the Netherlandsthe Netherlands FC Twente Enschede 6 4 2 0 2 5:8 -3
FranceFrance Paris Saint-Germain 5 4 1 2 1 7:5 +2
SpainSpain Racing Santander 5 4 1 2 1 6:5 +1
GermanyGermany FC Schalke 04 4 4 1 1 2 5:6 −1
23. Oktober 2008
FC Schalke 04 3:1 Paris Saint-Germain
FC Twente Enschede 1:0 Racing Santander
6. November 2008
Manchester City 3:2 FC Twente Enschede
Racing Santander 1:1 FC Schalke 04
27. November 2008
FC Schalke 04 0:2 Manchester City
Paris Saint-Germain 2:2 Racing Santander
3. Dezember 2008
Manchester City 0:0 Paris Saint-Germain
FC Twente Enschede 2:1 FC Schalke 04
18. Dezember 2008
Racing Santander 3:1 Manchester City
Paris Saint-Germain 4:0 FC Twente Enschede

Gruppe B

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
UkraineUkraine Metalist Charkiw 10 4 3 1 0 3:0 +3
TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 9 4 3 0 1 4:1 +3
GreeceGreece Olympiakos Piräus 6 4 2 0 2 9:3 +6
GermanyGermany Hertha BSC 2 4 0 2 2 1:6 -5
PortugalPortugal Benfica Lissabon 1 4 0 1 3 2:9 -7
23. Oktober 2008
Hertha BSC 1:1 Benfica Lissabon
Galatasaray Istanbul 1:0 Olympiakos Piräus
6. November 2008
Benfica Lissabon 0:2 Galatasaray Istanbul
Metalist Charkiw 0:0 Hertha BSC
27. November 2008
Olympiakos Piräus 5:1 Benfica Lissabon
Galatasaray Istanbul 0:1 Metalist Charkiw
3. Dezember 2008
Hertha BSC 0:1 Galatasaray Istanbul
Metalist Charkiw 1:0 Olympiakos Piräus
18. Dezember 2008
Olympiakos Piräus 4:0 Hertha BSC
Benfica Lissabon 0:1 Metalist Charkiw

Gruppe C

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
BelgiumBelgium Standard Lüttich 9 4 3 0 1 5:3 +2
GermanyGermany VfB Stuttgart 7 4 2 1 1 6:3 +3
ItalyItaly Sampdoria Genua 7 4 2 1 1 4:5 -1
SpainSpain FC Sevilla 6 4 2 0 2 5:2 +3
SerbiaSerbia Partizan Belgrad 0 4 0 0 4 1:8 −7
23. Oktober 2008
FC Sevilla 2:0 VfB Stuttgart
Partizan Belgrad 1:2 Sampdoria Genua
6. November 2008
Standard Lüttich 1:0 FC Sevilla
VfB Stuttgart 2:0 Partizan Belgrad
27. November 2008
Sampdoria Genua 1:1 VfB Stuttgart
Partizan Belgrad 0:1 Standard Lüttich
3. Dezember 2008
FC Sevilla 3:0 Partizan Belgrad
Standard Lüttich 3:0 Sampdoria Genua
18. Dezember 2008
Sampdoria Genua 1:0 FC Sevilla
VfB Stuttgart 3:0 Standard Lüttich

Gruppe D

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
ItalyItaly Udinese Calcio 9 4 3 0 1 6:4 +2
EnglandEngland Tottenham Hotspur 7 4 2 1 1 7:4 +3
the Netherlandsthe Netherlands NEC Nijmegen 6 4 2 0 2 6:5 +1
RussiaRussia Spartak Moskau 4 4 1 1 2 5:6 -1
CroatiaCroatia Dinamo Zagreb 3 4 1 0 3 4:9 -5
23. Oktober 2008
Udinese Calcio 2:0 Tottenham Hotspur
Dinamo Zagreb 3:2 NEC Nijmegen
6. November 2008
Spartak Moskau 1:2 Udinese Calcio
Tottenham Hotspur 4:0 Dinamo Zagreb
27. November 2008
Dinamo Zagreb 0:1 Spartak Moskau
NEC Nijmegen 0:1 Tottenham Hotspur
3. Dezember 2008
Udinese Calcio 2:1 Dinamo Zagreb
Spartak Moskau 1:2 NEC Nijmegen
18. Dezember 2008
Tottenham Hotspur 2:2 Spartak Moskau
NEC Nijmegen 2:0 Udinese Calcio

Gruppe E

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
GermanyGermany VfL Wolfsburg 10 4 3 1 0 13:7 +6
ItalyItaly AC Mailand 8 4 2 2 0 8:5 +3
PortugalPortugal Sporting Braga 6 4 2 0 2 7:5 +2
EnglandEngland FC Portsmouth 4 4 1 1 2 7:8 −1
the Netherlandsthe Netherlands SC Heerenveen 0 4 0 0 4 3:13 −10
23. Oktober 2008
SC Heerenveen 1:3 AC Mailand
Sporting Braga 3:0 FC Portsmouth
6. November 2008
VfL Wolfsburg 5:1 SC Heerenveen
AC Mailand 1:0 Sporting Braga
27. November 2008
Sporting Braga 2:3 VfL Wolfsburg
FC Portsmouth 2:2 AC Mailand
4. Dezember 2008
SC Heerenveen 1:2 Sporting Braga
VfL Wolfsburg 3:2 FC Portsmouth
17. Dezember 2008
AC Mailand 2:2 VfL Wolfsburg
FC Portsmouth 3:0 SC Heerenveen

Gruppe F

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
GermanyGermany Hamburger SV 9 4 3 0 1 7:3 +4
the Netherlandsthe Netherlands Ajax Amsterdam 7 4 2 1 1 5:4 +1
EnglandEngland Aston Villa 6 4 2 0 2 5:6 -1
SlovakiaSlovakia MŠK Žilina 4 4 1 1 2 3:4 −1
the Czech Republic (bordered)the Czech Republic (bordered) Slavia Prag 2 4 0 2 2 2:5 -3
23. Oktober 2008
Aston Villa 2:1 Ajax Amsterdam
MŠK Žilina 1:2 Hamburger SV
6. November 2008
Slavia Prag 0:1 Aston Villa
Ajax Amsterdam 1:0 MŠK Žilina
27. November 2008
Hamburger SV 0:1 Ajax Amsterdam
MŠK Žilina 0:0 Slavia Prag
4. Dezember 2008
Slavia Prag 0:2 Hamburger SV
Aston Villa 1:2 MŠK Žilina
17. Dezember 2008
Ajax Amsterdam 2:2 Slavia Prag
Hamburger SV 3:1 Aston Villa

Gruppe G

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
FranceFrance AS Saint-Étienne 8 4 2 2 0 9:4 +5
SpainSpain FC Valencia 6 4 1 3 0 8:4 +4
DenmarkDenmark FC Kopenhagen 5 4 1 2 1 4:5 -1
BelgiumBelgium FC Brügge 3 4 0 3 1 2:3 -1
NorwayNorway Rosenborg Trondheim 2 4 0 2 2 1:8 -7
23. Oktober 2008
Rosenborg Trondheim 0:0 FC Brügge
FC Kopenhagen 1:3 AS Saint-Étienne
6. November 2008
FC Valencia 1:1 FC Kopenhagen
AS Saint-Étienne 3:0 Rosenborg Trondheim
27. November 2008
Rosenborg Trondheim 0:4 FC Valencia
FC Brügge 1:1 AS Saint-Étienne
4. Dezember 2008
FC Valencia 1:1 FC Brügge
FC Kopenhagen 1:1 Rosenborg Trondheim
17. Dezember 2008
FC Brügge 0:1 FC Kopenhagen
AS Saint-Étienne 2:2 FC Valencia

Gruppe H

Team Punkte Spiele S U N Tore Diff.
RussiaRussia ZSKA Moskau 12 4 4 0 0 12:5 +7
SpainSpain Deportivo La Coruña 7 4 2 1 1 5:4 +1
PolandPoland Lech Posen 5 4 1 2 1 5:5 ±0
FranceFrance AS Nancy 4 4 1 1 2 8:7 +1
the Netherlandsthe Netherlands Feyenoord Rotterdam 0 4 0 0 4 1:10 −9
23. Oktober 2008
ZSKA Moskau 3:0 Deportivo La Coruña
AS Nancy 3:0 Feyenoord Rotterdam
6. November 2008
Feyenoord Rotterdam 1:3 ZSKA Moskau
Lech Posen 2:2 AS Nancy
27. November 2008
ZSKA Moskau 2:1 Lech Posen
Deportivo La Coruña 3:0 Feyenoord Rotterdam
4. Dezember 2008
AS Nancy 3:4 ZSKA Moskau
Lech Posen 1:1 Deportivo La Coruña
17. Dezember 2008
Deportivo La Coruña 1:0 AS Nancy
Feyenoord Rotterdam 0:1 Lech Posen

K.o.-Runde

Neben den drei besten Mannschaften jeder Gruppe nehmen ab dieser Phase die acht Drittplazierten der Gruppenphase der Champions League 2008/09 am UEFA-Cup teil:

Die Spiele der K.o.-Runde werden – mit Ausnahme des Finales am 20. Mai in Istanbul – jeweils in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Sechzehntelfinale

Das Sechzehntelfinale wurde zusammen mit dem Achtelfinale am 19. Dezember 2008 in Nyon ausgelost.

Im Sechzehntelfinale wurden die acht Gruppensieger den acht Tabellendritten zugelost, wobei ein erneutes Aufeinandertreffen zweier Vereine der gleichen Gruppe verhindert wurde. Die acht Gruppenzweiten wurden acht Teilnehmern aus der Champions League, welche in der dortigen Gruppenphase nur Dritte wurden, zugelost. In dieser ersten K.o.-Runde durften außerdem Mannschaften aus dem gleichen Land nicht aufeinander treffen. Ab dem Achtelfinale gelten keinerlei derartige Beschränkungen mehr.

Die Hinspiele fanden am 18. und 19. Februar, die Rückspiele am 26. Februar 2009 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Paris Saint-Germain FranceFrance 5:1 GermanyGermany VfL Wolfsburg 2:0 3:1
FC Kopenhagen DenmarkDenmark 3:4 EnglandEngland Manchester City 2:2 1:2
NEC Nijmegen the Netherlandsthe Netherlands 0:4 GermanyGermany Hamburger SV 0:3 0:1
Sampdoria Genua ItalyItaly 0:3 UkraineUkraine Metalist Charkiw 0:1 0:2
Sporting Braga PortugalPortugal 4:1 BelgiumBelgium Standard Lüttich 3:0 1:1
Aston Villa EnglandEngland 1:3 RussiaRussia ZSKA Moskau 1:1 0:2
Lech Posen PolandPoland 3:4 ItalyItaly Udinese Calcio 2:2 1:2
Olympiakos Piräus GreeceGreece 2:5 FranceFrance AS Saint-Étienne 1:3 1:2
AC Florenz ItalyItaly 1:2 the Netherlandsthe Netherlands Ajax Amsterdam 0:1 1:1
Aalborg BK DenmarkDenmark 6:1 SpainSpain Deportivo La Coruña 3:0 3:1
Werder Bremen GermanyGermany (a) 3:3 ItalyItaly AC Mailand 1:1 2:2
Girondins Bordeaux FranceFrance 3:4 TurkeyTurkey Galatasaray Istanbul 0:0 3:4
Dynamo Kiew UkraineUkraine (a) 3:3 SpainSpain FC Valencia 1:1 2:2
Zenit St. Petersburg RussiaRussia 4:2 GermanyGermany VfB Stuttgart 2:1 2:1
Olympique Marseille FranceFrance 1:1 the Netherlandsthe Netherlands FC Twente Enschede 0:1 1:0 n.V. 7:6 n.E.
Schachtar Donezk UkraineUkraine 3:1 EnglandEngland Tottenham Hotspur 2:0 1:1

Achtelfinale

Die Auslosung fand am 19. Dezember bereits im Rahmen der Auslosung des Sechzehntelfinales statt. Die Hinspiele fanden am 12., die Rückspiele am 18./19. März statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Werder Bremen Germany Germany 3:2 France France AS Saint-Étienne 1:0 2:2
ZSKA Moskau Russia Russia 1:2 UkraineUkraine Schachtar Donezk 1:0 0:2
Udinese Calcio Italy Italy 2:1 Russia Russia Zenit St. Petersburg 2:0 0:1
Paris Saint-Germain France France 1:0 Portugal Portugal Sporting Braga 0:0 1:0
Dynamo Kiew Ukraine Ukraine (a) 3:3 Ukraine Ukraine Metalist Charkiw 1:0 2:3
Manchester City England England 2:2 Denmark Denmark Aalborg BK 2:0 0:2 n.V. 4:3 n.E.
Olympique Marseille France France 4:3 Netherlands Netherlands Ajax Amsterdam 2:1 2:2 n.V.
Hamburger SV GermanyGermany 4:3 Turkey Turkey Galatasaray Istanbul 1:1 3:2

Viertelfinale

Die Auslosung fand am 20. März statt. Die Hinspiele fanden am 9., die Rückspiele am 16. April statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Hamburger SV Germany Germany 4:3 England England Manchester City 3:1 1:2
Paris Saint-Germain France France 0:3 UkraineUkraine Dynamo Kiew 0:0 0:3
Schachtar Donezk Ukraine Ukraine 4:1 France France Olympique Marseille 2:0 2:1
Werder Bremen Germany Germany 6:4 Italy Italy Udinese Calcio 3:1 3:3

Halbfinale

Die Auslosung fand am 20. März bereits im Rahmen der Auslosung des Viertelfinales statt. Die Hinspiele finden am 30. April, die Rückspiele am 7. Mai statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Werder Bremen Germany Germany 1 Germany Germany Hamburger SV 0:1 -:-
Dynamo Kiew Ukraine Ukraine 2 Ukraine Ukraine Schachtar Donezk 1:1 -:-

Finale

Das Finale findet am 20. Mai im Fenerbahçe-Şükrü-Saracoğlu-Stadion, Istanbul, Türkei statt. Es wird das erste Europacup-Finale, welches auf nichteuropäischem Boden stattfinden wird. Istanbul hatte bereits das Champions League Finale 2005 im Atatürk Olympiastadion ausgetragen. Allerdings befindet sich der Stadtteil Kadiköy, wo der Rekordmeister Fenerbahçe Istanbul beheimatet ist, auf der asiatischen Seite der Stadt. Aufgrund der ausgelosten Halbfinalbegegnungen steht schon jetzt fest, dass das Endspiel ein deutsch-ukrainisches Duell sein wird.

Paarung UkraineUkraine ' GermanyGermany '
Ergebnis
Datum 20. Mai 2009
Stadion Fenerbahçe-Şükrü-Saracoğlu-Stadion, Istanbul
Tore



Torschützen

Nachfolgend sind die besten Torschützen dieser UEFA-Pokal-Saison aufgeführt. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch.[4]

Platz Tore Name Land Verein
1 11 Vágner Love Brasilien Brasilien ZSKA Moskau
2 8 Fabio Quagliarella Italien Italien Udinese Calcio
3 7 Ivica Olić Kroatien Kroatien Hamburger SV
4 6 Luis Aguiar Uruguay Uruguay Sporting Braga
6 Mario Gómez Deutschland Deutschland VfB Stuttgart
6 Peguy Luyindula Frankreich Frankreich Paris Saint-Germain

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Krieg verhindert Hinspiel. In: ORF.at. Abgerufen am 17. August 2008.
  2. http://de.uefa.com/competitions/uefacup/news/kind=1/newsid=743084.html
  3. Reglement des UEFA-Pokals 2008/09 6.06
  4. Torschützenliste auf Weltfussball.de



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Uefa-Cup 2008/09 — Logo des UEFA Pokal Finales 2009 in Istanbul Der UEFA Pokal 2008/09 ist die 38. Auflage des europäischen UEFA Pokals. Das Finale wird am 20. Mai 2009 im Şükrü Saraçoğlu Stadion in Istanbul stattfinden. In dieser Saison wird der UEFA Pokal zum… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 2008/09 — Der DFB Pokal 2008/09 begann am 7. August 2008 und endete mit dem Finale im Berliner Olympiastadion am 30. Mai 2009. Sieger der 66. Auflage des Wettbewerbs wurde Werder Bremen durch ein 1:0 im Endspiel gegen Bayer 04 Leverkusen. Bremen konnte… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 2006/07 — Der UEFA Pokal 2006/07 war die 36. Austragung des europäischen UEFA Pokals. Das Finale wurde am 16. Mai 2007 im Hampden Park in Glasgow ausgetragen, Sieger wurde der Titelverteidiger FC Sevilla durch einen Erfolg im Elfmeterschießen gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Uefa-Pokal 2006/07 — Der UEFA Pokal 2006/07 war die 36. Austragung des europäischen UEFA Pokals. Das Finale wurde am 16. Mai 2007 im Hampden Park in Glasgow ausgetragen, Sieger wurde der Titelverteidiger FC Sevilla durch einen Erfolg im Elfmeterschießen gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal — Logo des UEFA Pokals Logo ab 2009/10 Der UEFA Pokal (UEFA Cup) ist neben der UEFA Champions League der zweite durch die UEFA durchgeführte Europapokalwettbewerb …   Deutsch Wikipedia

  • Uefa Pokal — Logo des UEFA Pokals Logo ab 2009/10 Der UEFA Pokal (UEFA Cup) ist neben der UEFA Champions League der zweite durch die UEFA durchgeführte Europapokalwettbewerb …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Champions League 2008/09 — Logo der UEFA Champions League Die UEFA Champions League Saison 2008/09 begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 15./16. Juli 2008 und endet mit dem Finale im Olympiastadion in Rom am 27. Mai 2009. Der bulgarische Meister ZSKA Sofia wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 2007/08 — Der UEFA Pokal 2007/08 war die 37. Auflage des europäischen UEFA Pokals. Das Finale fand am 14. Mai 2008 im City of Manchester Stadium statt. 157 Mannschaften der 53 UEFA Mitgliedsverbände nahmen ab der Qualifikationsphase des Wettbewerbs teil;… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 2001/02 — Der UEFA Pokal 2001/02 war die 30. Auflage dieses Wettbewerbes in diese Form. Das Finale bestritten Feyenoord Rotterdam und Borussia Dortmund. Die Begegnung wurde im De Kuip, Heimstätte von Feyenoord, ausgetragen. Die Rotterdamer konnten ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1996/97 — Den 39. UEFA Pokal 1996/97 konnte mit dem FC Schalke 04 erneut ein deutsches Team gewinnen, nachdem der FC Bayern München den Pokal schon im Vorjahr nach Deutschland holen konnte. Der FC Schalke ist damit nach den Bayern, Bayer 04 Leverkusen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”