Bartholomäus Hoeneke

Bartholomäus Hoeneke war im 14. Jahrhundert ein Geistlicher des Livländischen Ordens und Verfasser der Jüngeren Livländischen Reimchronik.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Hoeneke lebte um die Mitte des 14. Jahrhunderts, wahrscheinlich am Hof des Vogts von Järva (deutsch Jerwen) bei Paide (Weißenstein). Er war Kaplan dreier Ordensmeister des Livländischen Ordens (Fratres miliciae Christi de Livonia).

Bartholomäus Hoeneke war um 1346/48 Autor der sog. Jüngeren Livländischen Reimchronik, die die Geschehnisse in Estland und Livland zwischen 1315 und 1384 behandelt.[1] Sie war in Versform in Mittelniederdeutsch verfasst und als Fortsetzung der Älteren Livländischen Reimchronik konzipiert, die die Taten des Deutschen Ordens von 1190 bis um 1290 beschreibt.

Die ursprüngliche Fassung von Hoenekes Werk ist verschollen. Ihr Inhalt wird aber in der Chronik des Bremer Chronisten Johann Renner aus dem 16. Jahrhundert nacherzählt.[2] In der Chronik wird unter anderem der estnische Aufstand in der Georgsnacht geschildert.

Ausgaben

  • Die jüngere livländische Reimchronik des Bartholomäus Hoeneke 1315–48. Hrsg. v. K[onstantin] Höhlbaum. Leipzig 1872
  • Liivimaa noorem riimkroonika (1315-1348). Eesti Riiklik Kirjastus, Tallinn: 1960.

Literatur

Anmerkungen

  1. Eesti Elulood. Tallinn: Eesti Entsüklopeediakirjastus 2000 (= Eesti Entsüklopeedia 14) ISBN 9985-70-064-3, S. 92
  2. http://www.balt-hiko.de/download/330157006/61.+Baltisches+Historikertreffen.pdf



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hoeneke — Bartholomäus Hoeneke war im 14. Jahrhundert ein Geistlicher des Schwertbrüderordens und Verfasser der Jüngeren Livländischen Reimchronik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Ausgaben 3 Weblinks 4 Anmerkungen // …   Deutsch Wikipedia

  • Bartholomäus — Statue des Apostels Bartholomäus mit seinem Attribut, einem Schindermesser (Kopenhagen) Bartholomäus ist ein männlicher Vorname. Insbesondere in Deutschland ist Bartholomäus auch als Familienname gebräuchlich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Höhlbaum — Konstantin Höhlbaum Konstantin Johann Matthias Höhlbaum (* 8. Oktober 1849 in Reval; † 2. Mai 1904 in Gießen) war Kölner Archivar, Historiker in Gießen und Mitarbeiter des Hansischen Urkundenbuches. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Levantamiento de la noche de San Jorge — Parte de Cruzadas bálticas Livonia en la Edad Media (1260) …   Wikipedia Español

  • Konstantin Höhlbaum — Konstantin Johann Matthias Höhlbaum (* 26. Septemberjul./ 8. Oktober 1849greg.[1] in Reval; † 2. Mai 1904 in Gießen) war Kölner Archivar, Historiker …   Deutsch Wikipedia

  • Burkhard von Dreileben — Burchard von Dreileben (auch Borchart van Dreinlove oder Borchart van Dreyleven; lateinisch Borgardus de Drelegen) war von 1340 bis 1345 Ordensmeister des livländischen Zweigs des Deutschen Ordens (Landmeister von Livland des Deutschen Ordens).… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgsnacht — Emblem des Schwertbrüderordens Als Aufstand in der Georgsnacht (estnisch Jüriöö ülestõus) bezeichnet man eine Rebellion der estnischen Landbevölkerung gegen die deutschen und dänischen Herren des Landes zwischen 1343 und 1345. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ho–Hoe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • St. George's Night Uprising — St. George’s Night Uprising (Estonian: Jüriöö ülestõus , pronounced|ˈjyriøː ˈylestɤus) denotes a series of rebellions in 1343 1345 by the indigenous Estonian speaking population of Northern and Western Estonia against rulers of foreign (mainly… …   Wikipedia

  • Livonian Rhymed Chronicle — The Livonian Rhymed Chronicle [ [http://books.google.com/books?id=v6CEAAAAIAAJ q The Livonian Rhymed Chronicle Published 1977, Indiana University] ] ( de. Livländische Reimchronik) was a chronicle written in Low German by an anonymous writer. It… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”