UNAIDS

UNAIDS (Joint United Nations Programme on HIV/AIDS; deutsch: Gemeinsames Programm der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS) ist ein Projekt der Vereinten Nationen mit dem Ziel, die verschiedenen HIV/Aids-Pandemie Aktivitäten einzelner Ländern im Kampf gegen Aids zu koordinieren.

Es entstand 1996 aus dem Global Program on HIV/AIDS der Weltgesundheitsorganisation. Das Hauptquartier der Organisation befindet sich in Genf in der Schweiz. Vorsitzender war bis Ende 2008 Peter Piot, Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen. Zum Nachfolger wurde am 1. Dezember 2008 Michel Sidibé ernannt, der aus Mali stammt und vor seiner Zeit bei UNAIDS 14 Jahre lang beim Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF gearbeitet hat.

Aids kann nicht nur alleine auf dem medizinischen Sektor bekämpft werden, da es wegen der Art der Übertragung und Ausbreitung der Epidemie viele Aspekte der menschlichen Gesellschaft berührt. In den ersten Jahren der Aids-Verbreitung hatten die Spezialorganisationen der UNO und die Staaten jeweils eigene Programme, von denen nur sehr wenige gebündelt wurden, um ihre Effektivität zu steigern. Um die Aktivitäten dieser Programme besser koordinieren zu können, wurde UNAIDS gegründet.

Eine wichtige Funktion von UNAIDS ist dabei das Sammeln von Fakten und den Konsequenzen, die die Epidemie mit sich bringt, die sozialen (Lebensumstände der Infizierten) zu erfassen und den Einfluss der Epidemie auf die Wirtschaft der Staaten zu dokumentieren.

UNAIDS unterstützt die Welt-Aids-Konferenz und publiziert zweimal jährlich den Globalen HIV/AIDS Bericht[1].

Neben den UNO-Mitgliedstaaten wird UNAIDS von zehn Organisationen mitfinanziert:

Das Committee of Cosponsoring Organizations (CCO) stellt ein Forum der Kosponsoren dar und trifft sich zweimal jährlich. Ihm sitzt jeweils eine der Partnerorganisationen vor. Der Vorsitz wird jährlich durch Rotationsverfahren vergeben.[2]

UNO-Agenturen, die mit UNAIDS zusammenarbeiten

Um Aids effektiv zu bekämpfen, koordiniert UNAIDS die Arbeit dieser Spezialagenturen der UNO:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 2008 Report on the global AIDS epidemic
  2. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • UNAIDS — Объединённая программа Организации Объединённых Наций по ВИЧ/СПИДу или ЮНЭЙДС (англ. Joint United Nations Programme on HIV/AIDS сокращенно UNAIDS)  объединение организаций ООН, созданное для всесторонней, скоординированной борьбы в глобальном… …   Википедия

  • UNAIDS — Joint United Nations Programme on HIV/ Acquired Immune Deficiency Syndrome (Governmental » United Nations) …   Abbreviations dictionary

  • UNAIDS — United Nations Acquired Immunodeficiency Syndrome [program] …   Medical dictionary

  • UNAIDS — • United Nations Acquired Immunodeficiency Syndrome [program] …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations

  • AIDS — For other uses, see AIDS (disambiguation). Acquired immunodeficiency syndrome (AIDS) Classification and external resources …   Wikipedia

  • HIV/AIDS in the People's Republic of China — The HIV/AIDS pandemic scene in East Asia is largely dominated by China. Much of the current spread of the human immunodeficiency virus (HIV) in China has been through intravenous drug use and prostitution. In China, the number of affected by HIV… …   Wikipedia

  • Joint United Nations Programme on HIV/AIDS — The Joint United Nations Programme on HIV and AIDS, or UNAIDS, is the main advocate for accelerated, comprehensive and coordinated global action on the HIV epidemic.UNAIDS mission is to lead, strengthen and support an expanded response to HIV and …   Wikipedia

  • AIDS — Acquired Immune Deficiency Syndrome, auch Acquired immunodeficiency syndrome (englisch für „erworbenes Immundefektsyndrom“), zumeist abgekürzt als AIDS oder Aids benannt, bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen in …   Deutsch Wikipedia

  • AIDS in Afrika — AIDS Poster in der Elfenbeinküste. Verbreitung von AIDS in Afrika (zu den grau markierten Gebieten liegen keine Daten vor) …   Deutsch Wikipedia

  • Aids in Afrika — AIDS Poster in der Elfenbeinküste. Verbreitung von AIDS in Afrika (zu den grau markierten Gebieten liegen keine Daten vor) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”