Bartholomäusevangelium

Das Bartholomäusevangelium ist ein Passionsevangelium, d. h. ein Evangelium das sich hauptsächlich mit der Passion und Auferstehung Jesu Christi beschäftigt. Daher ist es auch gut mit dem (apokryphen) Petrusevangelium zu vergleichen. Es ist ungefähr 250 n. Chr. entstanden.

Bartholomäus spricht mit dem auferstandenen Christus und mit Maria und bittet sie, ihm viele Geheimnisse zu enthüllen, z. B. wie Maria ihn empfangen konnte, der doch größer und mächtiger ist als alles andere und was Jesus in der Hölle getan hat. Außerdem bittet Bartholomäus ihn, ihm den Teufel zu zeigen. Dieser offenbart ihm seine Geheimnisse, wie er heiße, wie er aus dem Himmel geworfen worden sei, über die verschiedenen Arten von Engeln.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hades — Büste des Hades (Palazzo Altemps, Rom) …   Deutsch Wikipedia

  • Apokryph — Apokryphen (auch: apokryphe Schriften; griechisch: ἀπόκρυφος „verborgen“, Plural ἀπόκρυφα) sind Texte, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen wurden: aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht allgemein bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Apokryphe — Apokryphen (auch: apokryphe Schriften; griechisch: ἀπόκρυφος „verborgen“, Plural ἀπόκρυφα) sind Texte, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen wurden: aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht allgemein bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Apokryphe Schriften — Apokryphen (auch: apokryphe Schriften; griechisch: ἀπόκρυφος „verborgen“, Plural ἀπόκρυφα) sind Texte, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen wurden: aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht allgemein bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Verborgene Schriften — Apokryphen (auch: apokryphe Schriften; griechisch: ἀπόκρυφος „verborgen“, Plural ἀπόκρυφα) sind Texte, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen wurden: aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht allgemein bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Apokryphen — (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos „verborgen“, Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind Texte, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen wurden: entweder aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Bartholomäus (Apostel) — Konrad Witz, Heilsspiegelaltar, Außentafel: Hl. Bartholomäus …   Deutsch Wikipedia

  • Decretum Gelasianum — Das so genannte Decretum Gelasianum de libris recipiendis et non recipiendis oder Gelasianische Dekret wurde traditionell Papst Gelasius I. (492–496) zugeschrieben. Sein Inhalt ist vor allem durch die darin enthaltenen Listen kanonischer bzw.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”