Barthélemy Faujas de Saint-Fond
Barthélemy Faujas de Saint-Fond

Barthélemy Faujas de Saint-Fond (* 17. Mai 1741 in Montélimar; † 18. Juli 1819) war ein französischer Geologe und Vulkanologe.

Leben

Barthélemy Faujas de Saint-Fond erhielt seine Schulausbildung an einem Jesuitenkolleg in Lyon und studierte später Recht in Grenoble. Dort wurde er als Anwalt ins Parlament aufgenommen. Er wurde 1765 Seneschall am Hof in Montélimar, wo er hohe Anerkennung erlangte. Die Rechtswissenschaft missfiel ihm jedoch und er folgte seiner Liebe zur Natur. In seiner Freizeit erkundete er die Berge der Alpen und des Zentralmassivs. Dort begann er seine Untersuchungen der Form und Struktur von Gesteinen.

1775 fand er in Velay ein Puzzolan-Vorkommen, das später von der Regierung abgebaut wurde. 1776 knüpfte er Beziehungen zum Grafen von Buffon, der den Wert seiner wissenschaftlichen Arbeit sofort erkannte. Von Buffon nach Paris eingeladen, beendete Faujas seine Tätigkeit als Jurist und wurde von Louis XVI zum Assistent im Muséum national d’histoire naturelle (Naturkundemuseum) in Paris ernannt. Später wurde er Königlicher Kommissar für Bergbau.

Fingals Cave um 1900

Eines seiner wichtigsten Werke ist Recherches sur les volcans éteints du Vivarais et du Velay (Untersuchungen über die erloschenen Vulkane in Vivarais und in Velay), welches 1778 erschien. Diese Veröffentlichung dokumentiert seine aufmerksamen Beobachtungen, aus denen er eine Theorie zur Entstehung von Vulkanen entwickelte. In seiner Eigenschaft als Kommissar für Bergbau bereiste er die meisten europäischen Länder und untersuchte vor Ort die Gesteine in ihrer natürlichen Umgebung. Faujas war der erste, der die vulkanische Herkunft der basaltischen Säulen in der Fingal's Cave auf der Insel Staffa in Schottland erkannte.

1785 wurde Faujas zum Königlichen Kommissar für Fabriken, Zeughäuser und königliche Wälder ernannt. Dies erbrachte ihm ein Einkommen von 4 000 Livres und 2 000 Livres als Reisespesen zusätzlich zu seinem Gehalt von 6 000 Livres als Assistent für Naturkunde.

Faujas wurde 1793 zum Professor der Geologie am Jardin des plantes ernannt, ein Posten, den er bis zu seinem 80. Lebensjahr innehatte. 1818 zog er sich auf seinen Landbesitz Saint-Fond in Dauphiné zurück.

Struktur von Faujasit

Faujas interessierte sich besonders für die Ballonexperimente der Gebrüder Montgolfier und veröffentlichte ein sehr gründliches Werk in zwei Bänden, die Description des expériences de la machine aérostatique de MM. Montgolfier, &c. (1783–1784). Er trug auch viele Veröffentlichungen zu den Annales und zu den Mémoires vom Naturkundemuseum bei. Weitere Werke von ihm sind Histoire naturelle de la province de Dauphiné (1787, 1782), Minéralogie des volcans (1784), und Essai de géologie (1803–1809).

Das Mineral Faujasit ist nach ihm benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barthelemy Faujas de Saint-Fond — Barthélemy Faujas de Saint Fond Barthélemy Faujas de Saint Fond (* 17. Mai 1741 in Montélimar; † 18. Juli 1819) war ein französischer Geologe und Vulkanologe. Leben Er ging zur Schule am Jesuitenkolleg in Lyon und studierte später Recht in… …   Deutsch Wikipedia

  • Barthelemy Faujas de Saint-Fond — Barthélemy Faujas de Saint Fond Barthélemy Faujas de Saint Fond Barthélemy Faujas de Saint Fond (17 mai 1741 18 juillet 1819, Montélimar) est un géologue et vulcanologue français …   Wikipédia en Français

  • Barthélemy Faujas De Saint-Fond — Barthélemy Faujas de Saint Fond (17 mai 1741 18 juillet 1819, Montélimar) est un géologue et vulcanologue français …   Wikipédia en Français

  • Barthélemy faujas de saint-fond — Barthélemy Faujas de Saint Fond (17 mai 1741 18 juillet 1819, Montélimar) est un géologue et vulcanologue français …   Wikipédia en Français

  • Barthélemy Faujas de Saint-Fond — (17 mai 1741 18 juillet 1819, Montélimar) est un géologue et vulcanologue français. Professeur et administrateur au M …   Wikipédia en Français

  • Barthélemy Faujas de Saint-Fond — He rose to be president of the seneschal s court in Montélimar (1765), where he acquitted himself with distinction. However, he became disenchanted with law and wished to pursue his love of nature that had begun earlier in his life. His favorite… …   Wikipedia

  • Faujas de Saint-Fond —   [fo ʒa də sɛ̃ fɔ̃], Barthélemy, französischer Geologe, * Montélimar 17. 5. 1741, ✝ Saint Fond (bei Valence) 19. 6. 1819; erbrachte den entscheidenden Beweis für den vulkanischen Ursprung der Basalte und begründete auf der Grundlage… …   Universal-Lexikon

  • Faujas de Saint-Fond — (spr. fōschá d ßäng fóng), Barthélemy, Geolog und Paläontolog, geb. 17. Mai 1741 in Montélimar, gest. 19. Juli 1819 in St. Fond (Dauphiné) als Professor der Geologie am naturwissenschaftlichen Museum in Paris. Er schrieb: »Recherches sur les… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Faujas — Barthélemy Faujas de Saint Fond Barthélemy Faujas de Saint Fond (* 17. Mai 1741 in Montélimar; † 18. Juli 1819) war ein französischer Geologe und Vulkanologe. Leben Er ging zur Schule am Jesuitenkolleg in Lyon und studierte später Recht in… …   Deutsch Wikipedia

  • Georges-Louis Leclerc de Buffon — Pour les articles homonymes, voir Leclerc et Buffon. Georges Louis Leclerc comte de Buffon Portrait de Buffon par François Hubert Drouais …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”