Barthélémy Menn
Barthélemy Menn, Selbstportrait mit Strohhut, 1872

Barthélemy Menn (* 20. Mai 1815 in Genf; † 11. Oktober 1893 in Genf) war ein Schweizer Landschaftsmaler.

Der junge Menn begann seine Kunststudien in Genf bei Wolfgang-Adam Töpffer und Leonard Lugardon, bevor er 1833 nach Paris ging um sich bei Jean-Auguste-Dominique Ingres fortzubilden. 1835 folgte er Ingres nach Rom. 1838 kehrte er wieder nach Paris zurück, wo er von den Landschaftsmalern Charles-François Dumouriez, Théodore Rousseau und Jean-Baptiste Camille Corot angezogen war. Er verkehrte auch mit George Sand (er unterrichtete deren Sohn Maurice Dudevant), Chopin und Eugène Delacroix. 1843 lässt er sich endgültig in Genf nieder.

Barthélemy Menn ist vor allem für seine poetisch-idyllischen Landschaften bekannt. Er war mit Alexandre Calame der Hauptvertreter der Genfer Schule der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert. Er war in Kontakt mit Jean-Baptiste Camille Corot (mit dem er zusammen den grossen Salon des Schlosses von Gruyère in 1859-1857 dekorierte) und Gustave Courbet.

Er war während langer Jahren Professor an der Genfer Kunstschule (Ecole des Beaux-Arts). Sein bekanntester Schüler (1872-1878) war Ferdinand Hodler. Er unterrichtete auch Albert Bartholomé, Auguste Baud-Bovy, Eugène Burnand, Edouard Castres, John Graff, Edouard Jeanmaire, François Furet und Alfred Rehfous.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barthélemy Menn — Autoportrait Naissance 20 mai 1815 …   Wikipédia en Français

  • Barthelemy Menn — Barthélemy Menn, Selbstportrait mit Strohhut, 1872 Barthélemy Menn (* 20. Mai 1815 in Genf; † 11. Oktober 1893 in Genf) war ein Schweizer Landschaftsmaler. Der junge Menn begann seine Kunststudien in Genf bei Wolfgang Adam Töpffer und Leonard… …   Deutsch Wikipedia

  • Barthélemy Menn — Barthélemy Menn, Selbstportrait mit Strohhut, 1872 Barthélemy Menn (* 20. Mai 1815 in Genf; † 11. Oktober 1893 in Genf) war ein Schweizer Landschaftsmaler. Der junge Menn begann seine Kunststudien in Genf bei Wolfgang Adam Töpffer und Leonard… …   Deutsch Wikipedia

  • Barthélemy Menn — Infobox Artist bgcolour = name = Barthélemy Menn imagesize = caption = Self portrait birthname = birthdate = May 20, 1815 location = Geneva, Switzerland deathdate = October 10, 1893 deathplace = Coinsins, Switzerland nationality = Swiss field =… …   Wikipedia

  • Barthelemy — Barthélemy ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname // …   Deutsch Wikipedia

  • Menn — may refer to: Barthélemy Menn (1815–1893), a Swiss painter and draughtsman Christian Menn (born 1927), a bridge designer from Switzerland Jacky Le Menn (born 1941), a member of the Senate of France Lise Menn (born 1941), an American linguist who… …   Wikipedia

  • Barthélemy — ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Menn — ist der Familienname folgender Personen: Barthélemy Menn (1815–1893), Schweizer Landschaftsmaler Christian Menn (* 1927), Schweizer Bauingenieur und emeritierter Professor Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Menn — Mẹnn,   Barthélemy, schweizerischer Maler, * Genf 20. 5. 1815, ✝ ebenda 11. 10. 1893; Schüler von J. A. D. Ingres, dem er 1834 nach Rom folgte. Nach seiner Rückkehr (1838) erhielt er neue Impulse durch E. Delacroix und die Maler der Schule von… …   Universal-Lexikon

  • Arts plastiques et visuels en Suisse — Les arts plastiques et visuels en Suisse englobent les artistes suisses et leur production artistique, toute œuvre artistique en Suisse ainsi que les lieux de d apprentissage et de diffusion des arts plastiques et arts visuels, soit notamment la… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”