Bartolomeo Borghesi
Bartolomeo Borghesi
2-Euro-Gedenkmünze mit dem Abbild Bartolomeo Borghesis

Bartolomeo Graf Borghesi (* 11. Juli 1781 in Savignano sul Rubicone; † 16. April 1860 in San Marino) war ein italienischer Epigraphiker.

Borghesi studierte in Ravenna, später in Bologna. 1801 ging Borghesi nach Rom und begann dort ein Studium der Rechtswissenschaften.

Zu seiner Leidenschaft, der Numismatik, erstellte Borghesi einen wissenschaftlichen Kanon. Zudem war er Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Akademien Europas.

1821 verlegte Borghesi seinen Wohnsitz nach San Marino und begann dort mit der Publikation der Osservazioni numismatiche, einem Gesamtwerk aus siebzehn Dekaden mit 170 Artikeln, die sich mit der Münzprägung in der Römischen Republik beschäftigen. Dieses Werk hat in der numismatischen Fachwelt noch heute eine sehr hohe Bedeutung. 1838 wurde Bartolomeo Borghesi als Repräsentant der Republik San Marino zur Krönung des österreichischen Kaisers nach Mailand entsandt. 1842 wurde er als Mitglied in den preußischen Orden Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste aufgenommen.[1]

Einer seiner Schüler war der Epigraphiker und Archäologe Adolphe Noël des Vergers.

Im Jahr 2004 widmete die Republik San Marino Bartolomeo Borghesi eine 2-Euro-Gedenkmünze und eine Silbergedenkmünze zu 5 Euro.

Einzelnachweise

  1. Orden Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste (Hrsg.): Die Mitglieder des Ordens. 1: 1842-1881, Gebr. Mann Verlag, Berlin 1975, ISBN 3-7861-6189-5 (http://www.orden-pourlemerite.de/plm/publikationen/1_mitgliederband.pdf, abgerufen am 18. September 2011).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartolomeo Borghesi — Saltar a navegación, búsqueda Bartolomeo Borghesi. Bartolomeo Borghesi (11 de julio de 1781 16 de abril de 1860) fue un anticuario italiano que se destacó en el área de la numismática …   Wikipedia Español

  • Bartolomeo Borghesi — Bartolomeo (also Bartolommeo) Borghesi (11 July 1781 – 16 April 1860) was an Italian antiquarian who was a key figure in establishing the science of numismatics. He was born at Savignano, near Rimini, and studied at Bologna and Rome. Having… …   Wikipedia

  • Bartolomeo Borghesi — Pour les articles homonymes, voir Borghesi. 2 EUR 2004 San Marino Bartolomeo Borghesi (né le 11 juillet 1781 à Sav …   Wikipédia en Français

  • Bartolomeo — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist eine italienische Form von Bartholomäus. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler Bartolomeo Ammanati (1511–1592), italienischer Baumeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Borghesi — ist der Familienname folgender Personen: Anton Giulio Borghesi (* ?), italienischer Kameramann Bartolomeo Borghesi (1781–1860), italienischer Epigrafiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Borghesi —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes partageant un même patronyme italien. Borghesi est un nom de famille d origine italienne notamment porté par : Bartolomeo Borghesi (1781 1860), numismate et épigraphiste italien. Giovan… …   Wikipédia en Français

  • Bartolomeo — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Prénoms 2 Patronymes 3 Top …   Wikipédia en Français

  • Borghesi — Borghesi, Bartolomeo, Graf, einer der ausgezeichnetsten und gelehrtesten Archäologen und Numismatiker. geb. 1781 zu Savignano. Seit 1821 lebt er in der Republik San Marino. Sein Hauptwerk sind die »Nuovi frammenti dei fasti consolari capitolini… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bartholomeo — Bartolomeo ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist meist die italienische Form von Bartholomäus. Es gibt auch die Variante Bartholomeo. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler… …   Deutsch Wikipedia

  • 2-Euro-Gedenkmünze — 1999–2006/2007 ab 2007 Die Wertseite ist bei allen 2 Euro Münzen gleich …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”