Bartolomeo Kolumbus
Bartolomeo Kolumbus

Bartolomé Colón (auch: Bartolomeo Columbus; * um 1461 in Genua; † 1515) war Kosmograph und Seefahrer. Er war ein jüngerer Bruder von Christoph Kolumbus, der die 1493 entdeckte Insel Saint-Barthélemy nach ihm benannte.

Bartolomé wurde um 1461 in Genua geboren; ab etwa 1480 lebte er mit seinem Bruder Christoph Kolumbus in Lissabon, wo er als Seekartenzeichner tätig war. Er begleitete Christoph Kolumbus auf dessen zweiter Reise, wo dieser ihn eigenmächtig zum Provinzgouverneur in La Isabela machte. 1498 gründete Bartolomeo auf Geheiß des Bruders im Süden der Insel Hispaniola die Siedlung Santo Domingo, heute Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Die dortigen Siedler, angeführt von Francisco Roldán, zeigten sich aber bald unzufrieden mit seiner Herrschaft und rebellierten gegen ihn, sodass es zu chaotischen Zuständen kam. Zudem wurden Indianer in den von Bartolomé entdeckten Goldminen der Insel als Sklaven eingesetzt. Die spanische Regierung sah sich daraufhin veranlasst, die Situation untersuchen zu lassen und bis zur Klärung der Vorfälle die Brüder Kolumbus von ihren Posten abzuberufen und an ihrer Stelle Francisco de Bobadilla als neuen Gouverneur einzusetzen. Dieser ließ die drei Brüder Bartolomé, Diego und Christoph Kolumbus in Ketten legen und 1500 nach Spanien zurückschicken, wo man ihnen Gerechtigkeit und die Beibehaltung ihrer Titel zusagte.

Bartolomé und Christoph hatten noch einen weiteren Bruder, Diego (Siehe Kolumbus (Familie)).

Literatur

  • Frank Niess: Am Anfang war Kolumbus, Geschichte einer Unterentwicklung - Lateinamerika 1492 bis heute. München 1991 ISBN 3-492-03480-2
  • Andreas Venzke: Christoph Kolumbus. Reinbek 1992 ISBN 3-499-50449-9
  • Augusto Mascarenhas Barreto: O Português. Cristóvão Colombo Agente Secreto do Rei Dom João II. Ed. Referendo, Lissabon 1988. Englische Übersetzung: The Portuguese Columbus: secret agent of King John II, Palgrave Macmillan, ISBN 0-333-56315-8 (600 S.)
  • Christophe Colomb: La Découverte de l'Amérique. Editions La découverte, Coffret 2 volumes, Paris, novembre 2003 - ISBN 2-7071-3773-1.
  • Michel Lequenne: Christophe Colomb: amiral de la mer océane. Nouvelle édition Gallimard, Paris, coll. « Découvertes Gallimard: histoire » n° 120, 2005. – 175 S. ISBN 2-07-031470-7.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartolomeo — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist eine italienische Form von Bartholomäus. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler Bartolomeo Ammanati (1511–1592), italienischer Baumeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolumbus — ist der Familienname folgender Personen: Christoph Kolumbus ( 1451–1506), Wiederentdecker Amerikas Bartolomeo Kolumbus ( 1461–1515), Seefahrer, Bruder von Christoph Kolumbus Diego Kolumbus (Seefahrer) (1468–1515), ein Bruder von Christoph… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolumbus (Familie) — Die Familie des Christoph Kolumbus lässt sich – unter den Namen Colombo (italienisch und portugiesisch) und Colón (spanisch) – von 1421 bis heute verfolgen. Bis 1578 sieht die Stammliste wie folgt aus: Giovanni Colombo, 1421 in Genua Domenico… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolumbus — Kolumbus, Christoph (ital. Cristoforo Colombo, span. Cristobal Colon), der Entdecker der Neuen Welt, geb. 1446 oder 1456 in Genua oder Savona, gest. 21. Mai 1506 in Valladolid. Aus kleinbürgerlicher Familie stammend, betrieb er anfangs das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bartolomeo Columbus — Bartholomew Columbus (Spanish: Bartolomé Colón; Italian: Bartolomeo Colombo; c. 1461 ndash; 1515) was the younger brother of explorer Christopher Columbus. In the 1470s Bartolomeo was a mapmaker in Lisbon, the principal center of cartography of… …   Wikipedia

  • Christopher Kolumbus — Christoph Kolumbus – Gemälde von Sebastiano del Piombo (1529–1530) Currier and Ives: Landung in Amerika Christoph Kolumbus ( …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Kolumbus — Christoph Kolumbus, Porträt von Sebastiano del Piombo, aus den Jahren 1529 1530 Christoph Kolumbus (ital. Cristoforo Colombo, span. Cristóbal Colón, port. Cristóvão Colombo, engl. Christopher Columbus, latinisiert Columbus, eingedeutscht… …   Deutsch Wikipedia

  • Diego Kolumbus (Seefahrer) — Diego Kolumbus (span. Diego Colón; * um 1468 in Genua?; † 21. Februar 1515 in Sevilla, Spanien) war ein jüngerer Bruder von Christoph Kolumbus. In genuesischen Dokumenten erscheint er unter dem Namen Giacomo Colombo. Über ihn ist wenig bekannt;… …   Deutsch Wikipedia

  • Bartholomeo — Bartolomeo ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist meist die italienische Form von Bartholomäus. Es gibt auch die Variante Bartholomeo. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Columbus — Christoph Kolumbus – Gemälde von Sebastiano del Piombo (1529–1530) Currier and Ives: Landung in Amerika Christoph Kolumbus ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”