?uestlove
Questlove

Ahmir Khalib Thompson (* 20. Januar 1971 Philadelphia, Pennsylvania), besser bekannt unter seinen Pseudonymen Questlove oder ?uestlove, ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger und Produzent vieler Hip-Hop- und Soulkünstler. Er ist Mitbegründer und Schlagzeuger der Hip-Hop-Band The Roots.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Thompson gründete 1987, während er die Philadelphia High School for the Creative and Performing Arts besuchte, mit dem Rapper Tariq Trotter (Black Thought) die Band „The Square Roots“, später nur noch „The Roots“. Mit dem Rapper Malik B., dem Keyboarder Scott Storch und dem Bassist Josh Abrams begannen sie 1992 in Europa zu touren und nahmen ihr erstes Album auf. Anschließend gründete Thompson das Produzententeam The Grand Negaz, unter anderem mit Black Thought und James Poyser. In ähnlicher Besetzung wurde es kurz darauf von The Grand Wizzards abgelöst. Ende der 90er gründete er mit Mitgliedern der Native Tongue Posse, wie Q-Tip, Common, Mos Def und Talib Kweli, sowie unter anderem Erykah Badu, D'Angelo und J Dilla das Neo Soul-Kollektiv Soulquarians,[1] das für die Produktion der wichtigsten Alben dieses Genres verantwortlich zeichnet. 2004 war er Schlagzeuger für fast alle Musikbeiträge bei Dave Chappelle's Block Party, ebenso spielte er in einigen Sketchen der Chappelle's Show mit.

1999 war Thompson Mitbegründer der Online-Community Okayplayer.com für alternativen Hip-Hop und modernen Soul. Die Community besteht aus den meisten bereits genannten Künstlern, sowie weiteren „like-minded recording artists“, darunter Amy Winehouse, Jill Scott, Leela James, India.Arie, k-os und RJD2. 2004 entstand aus der Webseite zusätzlich ein Plattenlabel, welches im selben Jahr ein Album veröffentlichte, auf dem Mitglieder der Community zu hören sind.

Diskografie

The Roots

siehe The Roots#Diskografie

Außerhalb der Roots

Thompson wirkte als Produzent oder als Schlagzeuger unter anderem an Alben folgender Künstler mit:

Weblinks

Quellen

  1. „Who are The Soulquarians?“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ?uestlove — Questlove  ?uestlove Questlove in 2006 Alias Questlove Nom Ahmir Khalib Thompson Naissance …   Wikipédia en Français

  • Ahmir '?uestlove' Thompson — Questlove  ?uestlove Questlove in 2006 Alias Questlove Nom Ahmir Khalib Thompson Naissance …   Wikipédia en Français

  • Questlove — ?uestlove Questlove in 2006 Background information Birth name Ahmir Khalib Thompson Born January 20, 1971 …   Wikipedia

  • Electric Circus (album) — Infobox Album Name = Electric Circus Type = Album Artist = Common Released = December 10, 2002 Recorded = 2001–2002 Electric Lady Studios (New York, New York) Genre = Alternative hip hop, neo soul, experimental rock, electronica Length = 73:26… …   Wikipedia

  • Electric Circus — Album par Common Sortie 10 décembre 2002 Durée 73:26 …   Wikipédia en Français

  • Things Fall Apart (album) — Infobox Album | Name = Things Fall Apart Type = studio Artist = The Roots Released = February 23, 1999 Recorded = 1997–1999 Electric Lady Studios (New York, New York) Genre = Hip hop, alternative hip hop, neo soul Length = 70:34 Label =… …   Wikipedia

  • Scott Storch discography — This following is the complete discography for Scott Storch.oloinglesProduction creditsThe following is a chronological list of songs produced by American Hip hop producer Scott Storch.1993*The Roots Organix :07. Grits (produced with ?uestlove… …   Wikipedia

  • Like Water For Chocolate — Album par Common Sortie 28 mars 2000 Enregistrement …   Wikipédia en Français

  • Like Water for Chocolate — Album par Common Sortie 28 mars 2000 Enregistrement …   Wikipédia en Français

  • Like Water for Chocolate (album) — Infobox Album | Name = Like Water for Chocolate Type = Studio album Artist = Common Released = March 28, 2000 Recorded = 1998–1999 Electric Lady Studios (New York, New York) Studio A (Dearborn Heights, Michigan) Genre = Conscious Hip hop Length …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”