Barton-Fraktur
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.
Klassifikation nach ICD-10
S52.5 Distale Fraktur des Radius
ICD-10 online (WHO-Version 2006)
Röntgenbild einer Radiustrümmerfraktur mit Verplattung und Fixateur externe
Röntgenbild einer distalen Radiusfraktur loco typico (Colles-Fraktur)

Den häufigsten Knochenbruch beim Menschen überhaupt stellt die distale Radiusfraktur dar, der Bruch der Speiche nahe dem Handgelenk (loco typico) mit Achsabweichung des distalen Fragmentes zur Streckseite (Typ Colles). Der seltenere handgelenknahe Speichenbruch mit Achsabweichung zur Beugeseite wird smith-fracture genannt. Die häufigere Colles-Fraktur entsteht typischerweise durch Sturz auf das nach oben gestreckte Handgelenk.

Leitsymptome sind Druckschmerz, Fehlstellung mit Bewegungseinschränkung und Schwellung der Weichteile.

Einteilung der distalen Radiusfrakturen

Name Typ Erklärung
Colles-Fraktur Extensionsfraktur (Streckung) mit ca. 25% aller Frakturen ist sie die häufigste Fraktur des Menschen
Smith-Fraktur Flexionsfraktur (Beugung)
Barton-Fraktur intraartikuläre Fraktur dorsaler Rand des distalen Radius betroffen, teilweise mit Luxation des Radio-Carpal-Gelenkes
umgekehrte Bartonfraktur intraartikuläre Fraktur palmarer Rand des distalen Radius
Galeazzi-Fraktur distale Radiusschaftfraktur gleichzeitige Luxation des distalen Ulnaköpfchens

Behandlung

Die Behandlung einer einfachen Radiusfraktur ohne Gelenkbeteiligung hängt vom Ausmaß der Verschiebung und Instabilität im Bruchbereich ab. Ohne Verschiebung der Bruchenden erfolgt eine einfache Ruhigstellung (Retention) mit einem Gipsverband für ca. 6 Wochen, bei einfachen Verschiebungen (Dislokation) erfolgt zuerst eine Einrichtung (Reposition) und anschließend die Ruhigstellung im Gipsverband.

Ist der Bruch instabil, neigt er also dazu, sich neuerlich zu verschieben (sekundäre Dislokation) oder ist das Einrichten nicht erfolgreich beziehungsweise auf Grund des Ausmaßes nicht möglich, erfolgt die Behandlung operativ durch Kirschnerdraht Osteosynthese, das heißt Einbringen von Drähten in Bruchspaltanästhesie, Plexus- oder Allgemeinanästhesie in der Technik nach Willenegger oder Kapandji oder aber offen durch Plattenosteosynthese. Dabei ist das Verfahren mit Bohrdrähten ein geschlossenes Verfahren, das heißt dabei muss der Bruch nicht durch Schnitt freigelegt werden. Wohingegen bei der Plattenosteosynthese zumeist von beugeseitig die Haut eröffnet und der Bruch dann offen wieder eingerichtet und mit der Platte und den Schrauben fixiert wird. Nach geschlossener Behandlung mit Bohrdrähten wird in der Regel zudem ein Gips für 4-6 Wochen angelegt. Bei offener Bruchbehandlung mit Plattenosteosynthese kann in der Regel auf einen zusätzlichen Gips alsbald verzichtet werden, um dann rasch mit der Beübung des Handgelenkes beginnen zu können.

Zusammenfassend kann also, je nach Art der Fraktur entweder konservativ im Gips, operativ mit Gips und Bohrdrähten oder aber operativ mit Platte, dann aber ohne Gips behandelt werden.

Offene Radiusfrakturen machen meist die Anlage eines Fixateur externe erforderlich. Die Behandlung der smith-fracture erfolgt durch beugeseitige Verplattung mit einer T-förmigen Platte.

Eine moderne Therapieform stellt die beugeseitig angebrachte, winkelstabile Metallplatte dar.

Siehe auch

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barton — ist der Name folgender Orte in England: Barton (Cambridgeshire) Barton (Cheshire) Barton (Cumbria) Barton (Devon) Barton (Gloucestershire) Barton (Greater Manchester) Barton (Isle of Wight) Barton (Preston) Barton (North Yorkshire) Barton… …   Deutsch Wikipedia

  • Colles-Fraktur — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Smith-Fraktur — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Distale Radiusfraktur — Klassifikation nach ICD 10 S52.5 Distale Fraktur des Radius …   Deutsch Wikipedia

  • Radiusfraktur — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Morbus Fabry — Klassifikation nach ICD 10 E75.2 Sonstige Sphingolipidosen (inkl. Fabry (Anderson )Krankheit) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”