Bartoška
Jiří Bartoška

Jiří Bartoška (* 24. März 1947 in Děčín) ist ein tschechischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bartoška verbrachte seine Jugend in Pardubice, gefolgt von einem Studium an der Janáček Akademie in Brünn. 1972 spielte er im experimentellen Theater Divadlo na provázku. Von 1973 bis 1976 folgten Auftritte im Schauspielhaus in Ústí nad Labem und in Prager Stadttheatern. 1975 trat er erstmals in Kino- und Fernsehfilmen sowie Serien auf, die ihm zu einer hohen Popularität verhalfen. 1991 verließ er das Theater Divadlo Na zábradlí, in dem er seit 1978 auftrat, und wechselte bis 1994 ins Divadlo bez zábradlí, geleitet von seinem Freund Karel Heřmánek. Seit 1994 ist er Präsident des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary.

Auszeichnungen

Böhmischer Löwe: Všichni moji blízcí (1999) für die beste männliche Nebenrolle.

Werke

Bartoška spielte unter der Regie von Evald Schorm Rollen in Werken von William Shakespeare, Fjodor Michailowitsch Dostojewski, Moliere und Václav Havel.

Filme

  • 1975: Die Entscheidung des Ingenieurs Turna (Hřiště)
  • 1976: Noc klavíristy
  • 1977: Eine Geschichte von Liebe und Ehre (Příběh lásky a cti)
  • 1977: Geschichten aus der Steinzeit: Am großen Fluß (Na Veliké řece)
  • 1977: Geschichten aus der Steinzeit: Der Ruf des Stammes (Volání rodu)
  • 1977: Geschichten aus der Steinzeit: Die Siedlung der Raben (Osada Havranů)
  • 1977: Stíny horkého léta
  • 1978: Čekání na déšť
  • 1978: Pumpaři od Zlaté podkovy
  • 1979: Die Hürde (Rosnička)
  • 1979: Koncert na konci léta
  • 1979: Paragraf 224
  • 1979: Rauhe Hochebene (Drsná Planina)
  • 1980: Evžen mezi námi
  • 1980: Svítalo celou noc
  • 1982: Der dritte Prinz (Třetí princ)
  • 1982: Portrét
  • 1982: Predčasné leto
  • 1982: Zelená vlna
  • 1983: Katapult
  • 1984: Barrandovské nokturno aneb Jak film tančil a zpíval
  • 1984: Cesta kolem mé hlavy
  • 1984: Oldřich a Božena
  • 1985: Der Mann am Telefon (Muž na drátě)
  • 1985: Stille Freude (Tichá rados)
  • 1985: Veronika
  • 1986: Antonyho šance
  • 1986: Lev s bílou hřívou
  • 1986: Outsider
  • 1987: Südpost (Južná pošta)
  • 1988: Einmal hin, einmal her (Kopytem sem, kopytem tam)
  • 1989: Evropa tančila valčík
  • 1989: Muka obraznosti
  • 1990: Divoká srdce
  • 1990: Nur in Familienangelegenheiten (Jen o rodinných záležitostech)
  • 1990: Svědek umírajícího času
  • 1990: V žáru královské lásky
  • 1992: Ten podivuhodný svět dětí
  • 1993: Helimadoe
  • 1993: Krvavý román
  • 1994: Vášnivý polibek
  • 1995: Má je pomsta
  • 1995: Poslední přesun
  • 1998: Alle meine Lieben (Všichni moji blízcí)
  • 1998: Der Bastard muss sterben (Je třeba zabít Sekala)
  • 1998: Stůj, nebo se netrefím
  • 1999: Die Empfängnis meines kleinen Bruders (Početí mého mladšího bratra)
  • 2001: Podzimní návrat
  • 2004: Bolero
  • 2005: Anděl Páně
  • 2005: Příběhy obyčejného šílenství
  • 2006: Experti
  • 2007: Don Quijote v Čechách in Bearbeitung

Fernsehfilme

  • 1989: Das arme Gespenst von Canterville (Strašidlo cantervillské)
  • 1991: Ahmed a Hazar
  • 1991: Honorární konzul 1, 2
  • 1991: Hřbitov pro cizince
  • 1991: Skládačka
  • 1991: Zpověď Dona Juana
  • 1995: Der Schlüssel zum Glück (Tajomstvo šťastia)
  • 2001: Ideální manžel

Fernsehserien

  • 1984: Ein Haus mit tausend Gesichtern (My vsichni skolou povinní)
  • 1984: Sanitka
  • 1986: Bylo nás šest

Synchronstimme

  • Misery will nicht sterben (1990) (USA) – Paul Sheldon
  • Schwarze Witwe (1987) (USA) – Paul Newton
  • Nummer 5 lebt (1985) (USA) – Ben Jabituya
  • Terminator (1984) (USA) – Kyle Reese

Produzent

  • Babí léto (2001)
  • Všichni moji blízcí (1998)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartoška z Drahonic — Bartošek z Drahonic oder Bartoschek von Drahonice (* um 1380; † um 1443) war ein böhmischer Chronist. Leben Bartoška stammte aus einer Ritterfamilie, die Lehnsgüter im Gebiet Karlštejn besaß und kämpfte in den Hussitenkriegen auf der Seite der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jiri Bartoska — Jiří Bartoška Jiří Bartoška (* 24. März 1947 in Děčín) ist ein tschechischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Jiří Bartoška — (* 24. März 1947 in Děčín) ist ein tschechischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Bartoška — (Turčianske Teplice,Словакия) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Čremošné, 03 …   Каталог отелей

  • Jiří Bartoška — (born March 24, 1947 in Děčín) is a Czech actor and the president of the Karlovy Vary International Film Festival.Bartoška played a number of roles in many Czech films, later he became most known as the president of the Karlovy Vary Film Festival …   Wikipedia

  • ETC Crimmitschau/Spielerliste — In der folgenden Aufstellung sind alle bisherigen Eishockeyspieler des ETC Crimmitschau versammelt. Spieler der aktuellen Saison sind nicht mit aufgeführt, sondern finden sich in der offiziellen Kaderliste. Inhaltsverzeichnis 1 Alphabetische… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie für Musik und Darstellende Kunst Brünn — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Janáček Akademie für Musik und Darstellende Kunst Brno Gründung 1947 Trägerschaft staatlich Ort Brünn Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie für Musik und darstellende Kunst Brno — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Janáček Akademie für Musik und Darstellende Kunst Brno Gründung 1947 Trägerschaft staatlich Ort Brünn Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie für Musik und darstellende Kunst Brünn — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Janáček Akademie für Musik und Darstellende Kunst Brno Gründung 1947 Trägerschaft staatlich Ort Brünn Staat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”