Bartringen
Wappen Karte
Wappen von Bertrange
Basisdaten
Distrikt: Luxemburg
Kanton: Luxemburg
Fläche: 1.739 ha
Einwohner: 6.021
Ausländeranteil: 48,04%
Website: www.bertrange.lu
Politik
Wahlsystem: Proporzwahl
Bürgermeister: Paul Geimer (DP)
1. Schöffe: Frank Colabianchi
2. Schöffe: Emile Krier

Bertrange (dt.: Bartringen, lux.: Bartreng) ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Luxemburg.

Namensherkunft

Der Name Bertrange ist fränkischen Ursprungs und setzt sich aus dem Vornamen Bert/ Bertho und dem Nachsatz ingen/ange ab: Sinngemäß bedeutet dies, dass die Siedlung ihrem Oberhaupt Bert gehörte. Der Name der Ortschaft ändert sich im Lauf der Jahrhunderte: von Bertharingen über Bertrig, Birtring, Berthinga, Bertringen und schließlich Bartréng, Bartringen, Bertrange wie die Ortschaft auf Luxemburgisch, Deutsch und Französisch heißt.

Weblinks


49.6073138888896.04678055555567Koordinaten: 49° 36′ N, 6° 3′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartringen — Sp Bertránžas Ap Bartréng liuksemburgiškai Ap Bertrange prancūziškai Ap Bartringen vokiškai L Liuksemburgas …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Bertrange (Luxemburg) — Wappen Karte Basisdaten Distrikt …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Ernst I. von Mansfeld — Porträt Peter Ernsts I. von Mansfeld eines unbekannten Malers nach Antonio Moro, 16. Jh …   Deutsch Wikipedia

  • Bertrange (Luxembourg) — Pour les articles homonymes, voir Bertrange. Bertrange (lb) Bartreng (de)  …   Wikipédia en Français

  • Lucien Gillen — Lucien „Lull“ Gillen (* 7. Oktober 1928 in Luxemburg; † 11. August 2010 ebenda) war ein luxemburgischer Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Radsport Karriere 2 Beruf und Familie 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Mansfeld — Regenten und Linien der Grafen von Mansfeld Grafen von Mansfeld Alt Mansfelder Stamm Hoyer I. ( † nach 1069) Hoyer II. (I.) ( † 1115) Hoyer III. (II.) ( † nach 1157) Hoyer IV. (III.) (* vor 1140; † nach 1183) Burchard I. ( † 1229) (1229… …   Deutsch Wikipedia

  • Bertrange — Infobox Luxembourg commune name = Bertrange luxname = Bartreng arms = Coat of arms bertrange luxbrg.png LAU2 = 11002 canton = Luxembourg district = LuxembourgBertrange ( lb. Bartreng, de. Bartringen) is a commune and town in south western… …   Wikipedia

  • List of communes of Luxembourg in different languages — This is a list of the communes of Luxembourg in different languages. Luxembourg has three official tongues (Luxembourgish, French, and German), so each commune can have up to three different official names. The English name is often the same as… …   Wikipedia

  • Gießen Tycoon — Monopoly Spielbrett während des Spiels Daten zum Spiel Autor Elizabeth Magie Phillips, Charles Darrow Verlag Eigenverlag (ca. 1933) …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Esch — Der deutsch verwaltete Luxemburger Landkreis Esch bestand in der Zeit zwischen 1940 und 1944, als Luxemburg deutsch besetzt war. Der Landkreis Esch mit Verwaltungssitz in Esch/Alzig (= Esch sur Alzette) umfasste am 1. September 1944: 3 Städte, 40 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”