Barys Astana
HK Barys Astana
ХК Барыс Астана
HK Barys AstanaХК Барыс Астана
Größte Erfolge
Vereinsinfos
Geschichte Barys Astana (seit 1999)
Standort Astana, Kasachstan
Vereinsfarben blau, weiß
Liga Kontinentale Hockey-Liga
Kasachische Eishockeymeisterschaft
Spielstätte Sportpalast Kasachstan
Kapazität 5.332 Plätze
Geschäftsführer Nurlan Orasbajew
Cheftrainer Andrei Chomutow
Kapitän Kevin Dallman
Saison 2010/11 7. Platz (Ost), Play-Off-Achtelfinale

Der HK Barys Astana (russisch ХК Барыс Астана) ist eine Eishockeymannschaft aus dem kasachischen Astana. Der Verein wurde 1999 gegründet und nimmt, neben der Kasachischen Meisterschaft, seit der Saison 2008/09, als eine von drei nichtrussischen Mannschaften, am Spielbetrieb der Kontinentalen Hockey-Liga, der höchsten russischen Spielklasse, teil.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde 1999 gegründet und spielte zunächst in der dritthöchsten russischen Spielklasse und in der Wysschaja Liga, der zweithöchsten russischen Klasse. Dorthinein war die Mannschaft 2007 aufgestiegen um auf Anhieb den zweiten Platz in der Meisterschaft zu erreichen. Zudem gelang in der Kasachischen Meisterschaft in derselben Spielzeit der erste Titelgewinn. Durch den zweiten Platz in der Wysschaja Liga und die vorhandenen finanziellen Mittel spielt die Mannschaft ab der Saison 2008/09 in der Kontinentalen Hockey-Liga.

In der Spielzeit 2008/09 belegte Barys, nachdem die drei letzten Begegnungen allesamt gewonnen wurden, noch den 15. Platz in der Vorrunde und qualifizierte sich somit für die Play-Offs, wo sich die Mannschaft im Achtelfinale gegen Ak Bars Kasan nach drei Niederlagen als die Unterlegene erwies. In der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte das Team in der Hauptrunde den sechsten Rang im Osten erobern. In den Play-Offs war erneut die Mannschaft aus Kasan im Achtelfinale die stärkere. Es sind wie im Vorjahr alle drei Vergleiche verloren gegangen, allerdings wurde das erste Aufeinandertreffen erst in der 106. Minute entschieden. Des Weiteren machte sich das Fehlen des Kapitäns Kevin Dallman bemerkbar, der nach der letzten Partie der Hauptrunde für drei Spiele gesperrt wurde.

Die zweite Mannschaft spielt seit 2009 in der Kasachischen Meisterschaft und wurde in der Saison 2010/11 Vizemeister.

Erfolge

Aktueller Kader der Saison 2011/12

Stand: 18. August 2011[1]

Torhüter
# Name Geburtsdatum Im Team seit Letztes Team
30 RusslandRussland Alexei Iwanow 4. Mai 1988 2010 HK Sary-Arka Karaganda
31 KasachstanKasachstan Witali Jeremejew 23. September 1975 2010 HK Dynamo Moskau
35 KanadaKanada Jeff Glass 19. November 1985 2009 Binghamton Senators
Verteidiger
# Name Geburtsdatum Im Team seit Letztes Team
2 KasachstanKasachstan Roman Sawtschenko 28. Juli 1988 2008 Kaszink-Torpedo Ust-Kamenogorsk
4 KasachstanKasachstan Witali Nowopaschin 28. September 1978 2010 Torpedo Nischni Nowgorod
5 KasachstanKasachstan Alexei Litwinenko 7. März 1980 2010 Witjas Tschechow
24 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Hutchinson 24. März 1980 2011 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
37 KasachstanKasachstan Jewgeni Fadejew 9. Juli 1982 2010 Awtomobilist Jekaterinburg
38 KanadaKanada Kevin DallmanК 26. Februar 1981 2008 Los Angeles Kings
44 SchwedenSchweden Jonas Junland 15. November 1987 2011 Färjestads BK
55 RusslandRussland Alexei Ischmametjew 17. Juni 1988 2010 Stalnye Lissy Magnitogorsk
Angreifer
# Name Geburtsdatum Im Team seit Letztes Team
8 KasachstanKasachstan Talgat Schailauow 7. Juli 1985 2007 Kaszink-Torpedo Ust-Kamenogorsk
9 KanadaKanada Nigel Dawes 9. Februar 1985 2011 Montréal Canadiens
12 TschechienTschechien Jiří Novotný 12. August 1983 2010 Atlant Mytischtschi
14 KanadaKanada Josh Gratton 9. September 1982 2011 Witjas Tschechow
18 KasachstanKasachstan Fjodor Polischtschuk 4. Juli 1979 2010 Metallurg Nowokusnezk
21 TschechienTschechien Lukáš Kašpar 3. September 1985 2010 Oulun Kärpät
27 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Bochenski 4. April 1982 2010 Norfolk Admirals
28 TschechienTschechien Kamil Kreps 18. November 1984 2011 Oulun Kärpät
33 KasachstanKasachstan Andrei Gawrilin 24. Juli 1978 2007 Kasachmys Satpajew
41 KanadaKanada Dustin Boyd 16. Juli 1986 2011 Montréal Canadiens
48 KasachstanKasachstan Roman Startschenko 12. Mai 1986 2008 Kaszink-Torpedo Ust-Kamenogorsk
62 KasachstanKasachstan Wadim Krasnoslobodzew 16. August 1983 2007 Kasachmys Satpajew
77 KasachstanKasachstan Jewgeni Bumagin 7. April 1982 2010 Metallurg Nowokusnezk
81 KasachstanKasachstan Konstantin Puschkarjow 12. Februar 1985 2010 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
85 RusslandRussland Konstantin Romanow 14. März 1985 2008 HK Dynamo Moskau

Spielstätte

Die Mannschaft trägt ihre Heimspiele im 5.332 Zuschauer fassenden Sportpalast Kasachstan aus, der 2001 erbaut wurde.

Bekannte ehemalige Spieler

Einzelnachweise

  1. Aktueller Kader

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barys Astana — Données clés Fondé en 1999 Siège …   Wikipédia en Français

  • Barys Astana — Infobox KHL team clubname = Barys Astana fullname = Barys Astana 1999 Present nickname = founded = 1999 dissolved = based in = Astana, Akmola arena = Alatau Sports Palace capacity = 5332 league = KHL 2008 Present * Russian Supreme League 2007… …   Wikipedia

  • Astana — Астана Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Astana — Infobox Settlement official name = Astana native name = Астана imagesize = 250px image caption = image map caption = pushpin pushpin label position = bottom pushpin mapsize = 280 pushpin map caption = Location in Kazakhstan subdivision type =… …   Wikipedia

  • Astana — Pour les articles homonymes, voir Astana (homonymie). Astana Астана …   Wikipédia en Français

  • Astaná — Para otros usos de este término, véase Astaná (desambiguación). Астана Astaná …   Wikipedia Español

  • Astana (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Astana, capitale du Kazakhstan Astana Würth, équipe cycliste espagnole Astana, équipe cycliste kazakh succédant à la précédente en 2007 FC Astana, club de …   Wikipédia en Français

  • Palais des Sports Astana — Palais des Sports Généralités Adresse Mounaïtpassova, 9 Astana, Kazakhstan Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Palais des Sports (Astana) — Le Palais des Sports est une salle omnisports d Astana au Kazakhstan. Il a été construit en 1999. Elle accueille notamment l équipe de hockey sur glace du Barys Astana de la Ligue continentale de hockey. La patinoire a une capacité de 5500… …   Wikipédia en Français

  • Akmola — Astana Астана Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”