A-102
Missionsemblem
Emblem des Apollo-Programms
Missionsdaten
Mission: A-102 (Saturn SA-7)
NSSDC ID: 1964-057A
Trägerrakete: Saturn I
Seriennummer SA-7
Start: 18. September 1964
16:22:43 UTC
Startplatz: Cape Canaveral Air Force Station
LC-37B
Landung: 22. September 1964
verglüht
Flugdauer: 3 Tage und etwa 15 Stunden
Erdumkreisungen: 59
Apogäum: 203 km
Perigäum: 178 km
Zurückgelegte Strecke: 2.386.816 km
Navigation
Vorherige
Mission:
A-101
Nachfolgende
Mission:
A-103

Die Mission A-102 (auch SA-7 genannt) war ein Testflug im Rahmen des Apollo-Programms der NASA. Eine zweistufige Saturn I mit einem Dummy des Apollo-Raumschiffs bestätigte die Kompatibilität von Rakete und Raumschiff und wies drei zusätzliche Ausstattungsmerkmale zu A-101 auf.

Inhaltsverzeichnis

Ziele

Eine der nachgebildeten vierstrahligen Steuerungsdüsen (RCS) des Apollo-Dummys war dazu ausgerüstet die Temperatur und die Vibrationen während des Starts aufzuzeichnen. Das funktionsfähige Rettungssystem (Launch Escape System (LES) wurde getestet: Der Fluchtturm sollte nicht abgesprengt, sondern durch die Rettungsrakete vom Kommandomodul getrennt werden. Erstmals wurde ein programmierbarer Steuerungscomputer eingesetzt. Bisher wurden die Raketen mit einer vorprogrammierten Steuerung gestartet. Nun war es möglich, während des Fluges von der Bodenstation aus den Computer umzuprogrammieren, um auf mögliche unerwartete Situationen zu reagieren.

Apollo-Dummy (BP-15)

Das naturgetreue Modell (engl. Boilerplate genannt) bestand aus dem aktivem Launch Escape System, einer funktionsfähige Rettungsrakete mit 4,70 m Höhe und dem Fluchtturm, einer 3,05 m hohen Trägerkonstruktion für die Rettungsrakete, dem Kommandomodul, einer konischen Aluminiumkonstruktion mit einem Basisdurchmesser von 3,91 m und 3,56 m Höhe, sowie dem Servicemodul (SM), einer Aluminiumkonstruktion mit einem Durchmesser von 3,91 m und 3,58 m Höhe. Es war mittels einer Adaptersektion und der Instrumenten-Einheit auf der zweiten Stufe montiert.

Die Einheit entsprach in Abmessungen, Gewicht und Schwerpunktlage einem funktionsfähigen bemannten Apollo-Raumschiff. Sie war mit erweiterten Instrumenten ausgerüstet, die 133 Messungen, nun auch der Aerodynamik, Temperatur, statischen Aufladung und Vibrationen vornahmen und diese Daten den Telemetriesystemen zur Verfügung stellten. Ab der zweiten Stufe gemessen hatte der Aufbau eine Masse von 16.650 kg und eine Höhe von 24,4 m.

Vorbereitung

Die Stufen wurden am 7. und 12. Juni 1964 zum Kennedy Space Center geliefert und auf dem Launch Complex 37B aufgebaut. Anfang Juli wurde ein Haarriss im Triebwerk Nummer sechs gefunden. Das erforderte den Ausbau aller Raketenmotoren und eine Kontrolle beim Hersteller. Die Bodencrew war das erste Mal bei einer Saturn-Rakete damit konfrontiert und der Umbau bedingte ein zweiwöchige Startverzögerung. Die Hurrikans Cleo und Dora verzögerten ihn um einige weitere Tage.

Flugverlauf

Start der A-102-Mission

Der Start erfolgte am 18. September 1964 um 16:22:00 UTC. Nach 148 Sekunden Brenndauer wurde die erste Stufe abgetrennt und 1,7 Sekunden später die zweite gezündet. Nach weiteren 10 Sekunden wurde das LES durch die Triebwerke der Rettungsrakete wie geplant abgetrennt.

10 Minuten und 21 Sekunden nach dem Start schwenkte die Rakete in eine Umlaufbahn, ähnlich der, wie sie bei den Mondmissionen zum Einschuss (TLI, trans-lunar injection) in die Flugbahn zum Mond genutzt werden sollte. Die Telemetrie lieferte fünf Erdumrundungen lang kontinuierlich die Daten der 131 Messwerte.

Nach 59 Erdumrundungen verglühte die Rakete am 22. September in der Atmosphäre über dem Indischen Ozean.

Auswirkung auf das Apollo-Programm

Alle Ziele dieses Testfluges wurden erreicht. Antrieb, Steuerung und die strukturellen Systeme der Saturn I erfüllten alle Erwartungen, das Rettungssystem passte mit der Apollo-Kapsel zusammen und funktionierte problemlos.

Einzig die acht Kameras die die Stufentrennung gefilmt haben, anschließend abgeworfen und später geborgen werden sollten, landeten nicht im geplanten Gebiet. Sie gerieten in den Hurrikan Gladis und die Suche musste abgebrochen werden. Zwei Monate später wurden zwei von ihnen gefunden, bereits mit Krebsen bevölkert, aber die Filme waren unbeschädigt.

Im Rahmen des Apollo-Programmes sollten bei den nächsten drei Missionen Pegasus-Satelliten zur Erforschung von Mikrometeoriten ins All gebracht werden.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A-102 — A 102, or SA 7 [ [http://nssdc.gsfc.nasa.gov/nmc/masterCatalog.do?sc=1964 057A NSSDC: SA 7 ] ] was the second Saturn rocket launch to carry a boilerplate Apollo spacecraft.ObjectivesA 102 was designed to repeat the flight of A 101. It would once… …   Wikipedia

  • Aero A.102 — Infobox Aircraft infoboxwidth=16 name=Aero A.102 caption= type=Fighter aircraft manufacturer=Aero Vodochody designer= first flight=1934 introduced=n/a retired= status= primary user=Czech Air Force more users= produced= number built= unit cost=… …   Wikipedia

  • A Day's Wait — is a short story by Ernest Hemingway which appears in The Snows of Kilimanjaro , first printed in 1933.Format of the StoryThe story takes place in the course of one day and is only a few pages in length. It is narrated in first person by the… …   Wikipedia

  • A-103 — was the eighth unmanned Saturn flight of the Apollo program. It was the initial vehicle in the operational series of Saturn I launch vehicles and the third to carry an Apollo boilerplate payload. The vehicle also orbited the first of three… …   Wikipedia

  • 102 Miriam — Discovery[1] Discovered by Christian Heinrich Friedrich Peters Discovery site Litchfield Observatory Discovery date August 22, 1868 …   Wikipedia

  • 102 (number) — 102 (one hundred [and] two) is the natural number following 101 and preceding 103. ← 101 103 → 102 ← 100 …   Wikipedia

  • 102.5 Clyde 1 — City of license Glasgow Broadcast area Glasgow and West Central Scotland Slogan More Hit Music …   Wikipedia

  • A Vindication of the Rights of Woman — A Vindication of the Rights of Woman: with Strictures on Political and Moral Subjects (1792), written by the eighteenth century British feminist Mary Wollstonecraft, is one of the earliest works of feminist philosophy. In it, Wollstonecraft… …   Wikipedia

  • A Town Like Alice — (U.S. title: The Legacy ) is a novel by the English author Nevil Shute. It was first published in 1950 when Shute had newly settled in Australia. The Alice in the title refers to Alice Springs, Australia, although the town referred to is in the… …   Wikipedia

  • A Coruña — La Coruña   City   …   Wikipedia

  • A Shropshire Lad — (1896) is a cycle of sixty three poems by the English poet Alfred Edward Housman.Reception A Shropshire Lad was first published in 1896 at Housman s own expense after several publishers had turned it down, much to the surprise of his colleagues… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”