A-1 Liga

Inhaltsverzeichnis

Spielsystem

In der Hauptrunde der kroatischen Basketball-Liga (A1-Liga) wird ohne die Topteams die Reguläre Saison gespielt. Die Bestplatzierten Vereine der letzten Saison (zur Zeit sind es vier Vereine) spielen die Hauptrunde nämlich in der ABA-Liga. Erst nachdem diese Liga zu Ende gespielt wurde stößt man zur heimischen Liga dazu. Die ABA-Liga ist eine überregionale Liga, die die besten Vereine des ehemaligen Jugoslawiens beinhaltet. In der Heimischen Liga werden somit die ersten vier Teams nach Hin- und Rückrunde mit den vier Teilnehmern der ABA-Liga in eine zwischenrunde gesteckt. Die vier besten Teams der Zwischenrunde qualifizieren sich für das Final Four. Sollte man in der ABA-Liga insgesamt schlecht abschneiden, so bekommt das jeweilige Land weniger Startplätze in der Liga. Kroatien hat derzeit vier Startplätze inne, jedoch nur weil die Teilnehmer aus Mazedonien in dieser Saison nicht angetreten sind.

Kroatische Meister und Pokalsieger (Herren)

Saison Meister Pokalsieger
1992 Cibona Zagreb Split
1992/93 Cibona Zagreb Split
1993/94 Cibona Zagreb Split
1994/95 Cibona Zagreb Cibona Zagreb
1995/96 Cibona Zagreb Cibona Zagreb
1996/97 Cibona Zagreb Split
1997/98 Cibona Zagreb KK Zadar
1998/99 Cibona Zagreb Cibona Zagreb
1999/00 Cibona Zagreb KK Zadar
2000/01 Cibona Zagreb Cibona Zagreb
2001/02 Cibona Zagreb Cibona Zagreb
2002/03 Split KK Zadar
2003/04 Cibona Zagreb Split
2004/05 KK Zadar KK Zadar
2005/06 Cibona Zagreb KK Zadar
2006/07 Cibona Zagreb KK Zadar
2007/08 KK Zadar KK Zagreb

Anmerkung: Die Teams wurden ohne Beinamen ihrer Sponsoren aufgelistet.

Statistik

Verein Meister Pokalsieger Gesamt
Cibona Zagreb 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004 1995, 1996, 1999, 2001, 2002 17
Split 2003 1992, 1993, 1994, 1997, 2004 6
Zadar 2005, 2008 1998, 2000, 2003, 2005, 2006 7

Vereine Männer

Kroatische Meister und Pokalsieger (Damen)

Saison Meister Pokalsieger
1992 Splićanka Split Splićanka Split
1992/93 Splićanka Split Monmontža Zagreb
1993/94 Splićanka Split Monmontža Zagreb
1994/95 Croatia Zagreb Croatia Zagreb
1995/96 Croatia Zagreb Monmontža Zagreb
1996/97 Šibenik Croatia Zagreb
1997/98 Croatia Zagreb Croatia Zagreb
1998/99 Monmontža Zagreb Croatia Zagreb
1999/00 Gospić Croatia Zagreb
2000/01 Croatia Zagreb Croatia Zagreb
2001/02 Gospić Šibenik
2002/03 Šibenik Gospić
2003/04 Gospić Šibenik
2004/05 Croatia Zagreb Gospić
2005/06 Šibenik
2006/07

Anmerkung: Die Teams wurden ohne Beinamen ihrer Sponsoren aufgelistet.

Statistik

Verein Meisterschaft Pokal Gesamt
Croatia Zagreb 1995., 1996., 1998., 2001., 2005. 1995., 1997., 1998., 1999., 2000., 2001. 11
Gospić 2000., 2002., 2004., 2006. 2003., 2005. 6
Splićanka Split 1992., 1993., 1994. 1992. 4
Šibenik 1997., 2003. 2002., 2004., 2006. 5
Montmontaža Zagreb 1999. 1993., 1994., 1996. 4

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. Liga — 2010/11 Deporte Fútbol …   Wikipedia Español

  • 1. Liga (Eishockey) 1996/97 — 1. Eishockey Liga ◄ vorherige Saison 1996/97 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Eishockey) 1994/95 — 1. Eishockey Liga ◄ vorherige Saison 1994/95 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Eishockey) 1995/96 — 1. Eishockey Liga ◄ vorherige Saison 1995/96 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Schweiz) — Die 1. Liga ist in den meisten Schweizer Sport Ligen nach der Nationalliga A (NLA) und der Nationalliga B (NLB) sowie – falls sie existiert – der Nationalliga C (NLC) bzw. im Fussball nach der Super League und der Challenge League die… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Tschechoslowakei) — Die 1. Liga oder halboffiziell auch 1. Gesamtstaatliche Eishockeyliga (tschechisch: 1. celostátní hokejová liga, slowakisch: 1. celoštátna hokejová liga) war zwischen 1936 und 1993 die höchste tschechoslowakische Spielklasse im Eishockey, die den …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Eishockey) — In den Amateurligen des Schweizer Eishockeys werden alle Meisterschaften der 1. bis zur 4. Liga bestritten. Die daran teilnehmenden Clubs sind im Verein Schweizerische Eishockey Amateur Liga (SEAL) organisiert, der eine selbständige… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Liga (Frauenfussball) — Die 1. Liga ist die dritthöchste Liga im Frauenfussball in der Schweiz. Gespielt wird in zwei Gruppen zu je zehn, sowie einer Gruppe mit neun Mannschaften. Von jeder der drei Gruppen steigt die jeweils bestplatzierte Mannschaft in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Jordanische 1. Liga — Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Voller Name Jordan Professional League Verband Jordan Football Association Erstaustragung 1944 …   Deutsch Wikipedia

  • Swiss 1. Liga (football) — 1. Liga is the third tier of the Swiss Football League. The division is split into three groups of 16 teams, by geographical region. Regional FormatGroup 1 contains teams from west Switzerland, which is generally French speaking. Group 2 contains …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”