Baselaugst
Augst
Wappen von Augst
Basisdaten
Kanton: Basel-Landschaft
Bezirk: Liestal
BFS-Nr.: 2822Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Gemeinde
PLZ: 4302
UN/LOCODE: CH AGT
Koordinaten: (620645 / 264966)47.53517.7128275Koordinaten: 47° 32′ 6″ N, 7° 42′ 46″ O; CH1903: (620645 / 264966)
Höhe: 275 m ü. M.
Fläche: 1.64 km²
Einwohner: 887
(31. Dezember 2008)[1]
Website: www.augst.ch
Karte
Karte von Augst

Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Wartung/Pixel

Augst (Baseldeutsch: Augscht [aʊɡʃtʰ]) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Liestal des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz. Die Gemeinde wurde früher Baselaugst genannt - zur Unterscheidung von dem zu Vorderösterreich gehörenden Kaiseraugst.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Gemeinde Augst liegt auf 275 m ü.M. am nordöstlichen Ende des Kantons Basel-Landschaft, an der Mündung der Ergolz in den Rhein.

Wappen

Auf rotem Grund ein silberner Löwenkopf mit goldener Zunge und goldener Krone. Dies ist das Wappen der Edelknechte Pfirter von Liestal, welche im 14. Jahrhundert den Brückenzoll an der Ergolz in Augst einzogen.

Geschichte

Augst - Hauptstrasse, Ergolzbrücke und alter Zoll

Der Name Augst geht auf die vom 1. bis ins 3. Jahrhundert auf dem Terrassensporn zwischen Ergolz und Violenbach gelegenen Römerstadt Augusta Raurica zurück.

Im Mittelalter bildete sich an der Ergolzbrücke, wo sich der Zoll und eine Mühle befanden, die Siedlung Augst. 1442 wurde Augst getrennt und das Dorf auf der rechten Seite des Violenbaches kam mit der Herrschaft Rheinfelden zu Österreich und wurde fortan Kaiseraugst genannt. Der linksufrig gelegene Dorfteil gelangte 1461 mit der Herrschaft Farnsburg in den Besitz der Stadt Basel und heisst seither Baselaugst oder auch nur Augst.


Sehenswürdigkeiten

Auf dem Gemeindegebiet von Augst und dem von Kaiseraugst (AG) liegen die Ruinen der Römerstadt Augusta Raurica. Auf einem Rundgang durch das weitläufige Areal trifft man unter anderem auf ein Theater, ein Amphitheater, Tempel, das Forum, Bäderanlagen mit Wasserleitung, einen Töpferofen, Überreste einer Hypokaustheizung, die Stadtmauer, ein Grabmal, etc. In einem Tierpark werden Tierarten gehalten, wie sie zur Zeit der Römer anzutreffen waren. Im Römermuseum Augst - einer nachgebauten römischen Villa wird unter anderem der grosse Silberschatz gezeigt, der 1961 bei Bauarbeiten freigelegt und unter abenteuerlichen Umständen geborgen wurde.

Augst im Dreiländereck

Einzelnachweise

  1. Statistik Basel-Landschaft – Wohnbevölkerung nach Nationalität und Konfession per 31. Dezember 2008

Literatur

  • René Salathé, et al.: Augst und Kaiseraugst: Zwei Dörfer – eine Geschichte. 2 Bände. Verlag des Kantons Basel-Landschaft, Liestal 2007.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baselaugst — Baselaugst, schweiz. Dorf, s. Augst …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Augst — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Augst BL — Augst Basisdaten Kanton: Basel Landschaft Bezirk: Liestal BFS N …   Deutsch Wikipedia

  • Augst — Saltar a navegación, búsqueda August Escudo …   Wikipedia Español

  • Augst — Vue de la rue principale d Augst Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”