Basil Schonland

Sir Basil Ferdinand Jamieson Schonland (* 2. Februar 1896 in Grahamstown, Südafrika; † 24. November 1972 in Winchester) war ein südafrikanischer Physiker und Meteorologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seine Eltern waren der Botaniker Selmar Schönland und Flora (geboren MacOwan), die Tochter des Botanikers Peter MacOwan. Ab 1910 besuchte Basil Schonland das St. Andrew's College in Grahamstown. Später studierte er an der Rhodes University. Von 1914 bis 1915 war er am Gonville and Caius College in Cambridge eingeschrieben. Während des Ersten Weltkriegs diente Schönland in Frankreich im Signal Service of the Royal Engineers. Von 1919 bis 1920 war er wieder am Gonville and Caius College.

Am Cavendish-Laboratorium der Cambridge University untersuchte er die Streuung von Beta-Teilchen. 1922 kehrte er nach Südafrika zurück und wurde an der Universität Kapstadt Dozent und später Professor für Physik. 1931 hatte er von Charles Boys eine Kamera zur Aufnahme von Blitzen erhalten. 1937 wurde er Gründungsdirektor des Bernard Price Instituts für Geophysik an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg. Dort untersuchte er die atmosphärische Elektrizität und die elektrischen Felder von Gewitterwolken.

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kommandierte er die South African Special Signals Services und leitete die Entwicklung eines südafrikanischen Radar-Systems. Als er 1941 nach England reiste, um mehr Ausrüstung zu beschaffen, blieb er auf Bitte von John Cockcroft bis 1944 als Leiter der Army Operational Research Group of the Air Defence Research and Development Establishment (AORG) in Richmond in Surrey.

1945 bestand Jan Christiaan Smuts auf seine Rückkehr, um in Pretoria das Council for Scientific and Industrial Research aufzubauen. Er nahm auch seinen Posten als Direktor des Bernard Price Instituts wieder auf. Von 1951 bis 1962 war er Kanzler der Rhodes University. 1954 wurde er stellvertretender Direktor und später Direktor des Atomic Energy Research Establishment in Harwell in Oxfordshire. Nachdem die United Kingdom Atomic Energy Authority um 1960 gegründet wurde, wurde er Direktor der Forschungsgruppe.

Veröffentlichungen

  • Atmospheric Electricity. 1932
  • The Flight of Thunderbolts. 1950
  • The Atomists 1805-1933. 1968

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basil Schonland — Sir Basil Ferdinand Jamieson Schonland CBE FRS (2 February 1896 24 November 1972) was the first president of the South African Council for Scientific and Industrial Research. He was born in Grahamstown, South Africa to Selmar Schonland (botanist… …   Wikipedia

  • Basil — ist ein männlicher Vorname[1] und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familien …   Deutsch Wikipedia

  • Schönland — Selmar Schönland Nutzholzsammlung im Albany Museum Selmar Schönland (* 15. August 1860 in Frankenhausen …   Deutsch Wikipedia

  • Schonland —   [ ʃɔnlænd], Basil Ferdinand Jamieson, südafrikanischer Physiker, * Grahamstown 5. 2. 1896, ✝ Winchester (England) 24. 11. 1972; ab 1922 in Kapstadt tätig, ab 1937 Professor in Johannesburg, war 1958 60 Direktor des britischen… …   Universal-Lexikon

  • Schonland — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Sir Basil Ferdinand Jamieson Schonland (* 2. Februar 1896 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Selmar Schönland — Nutzholzsammlu …   Deutsch Wikipedia

  • Selmar Schönland — Nacimiento 15 de agosto de 1860 Frankenhausen …   Wikipedia Español

  • Selmar Schonland — Professor Selmar Schonland (15 August, 1860 Frankenhausen, Germany – 22 April, 1940 Grahamstown, Cape Province), the founder of the Botany Department at Rhodes University, was a German immigrant, who came to the Eastern Cape in 1889 to take up an …   Wikipedia

  • Selmar Schoenland — Selmar Schönland Nutzholzsammlung im Albany Museum Selmar Schönland (* 15. August 1860 in Frankenhausen …   Deutsch Wikipedia

  • Rhodes University — Hauptweg auf dem Campus Innenhof am Hauptgebäude …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”