Basilica dei Santi Bonifacio e Alessio
Basilica di Santi Bonifacio e Alessio
St. Alessio

Die Basilika Santi Bonifacio e Alessio (lat.: Sancti Bonifatii et Alexii), kurz meist Sant’Alessio, ist eine Titelkirche in Rom. Sie ist den Heiligen Bonifatius von Tarsus und Alexius von Edessa geweiht und liegt auf dem Aventin, dem südlichsten der sieben Hügel Roms, der heute zum römischen Stadtteil Ripa gehört.

Geschichte

Das Gründungsdatum ist ungewiss, es liegt wohl im 3. oder 4. Jahrhundert. Im Jahr 1216 ordnete Papst Honorius III. den Wiederaufbau des Komplexes an. Im Jahr 1582 wurde die Kirche restauriert, im Jahr 1750 durch Tommaso De Marchis rekonstruiert und von 1852 bis 1860 durch Somaschi.

Die Kirche behielt Elemente aus all diesen Epochen: Der Glockenturm im romanischen Stil, einige Teile der Kirche aus Honorios Zeit sind östlich der modernen Kirche zu sehen, das Portal ist mittelalterlich, die Veranda aus dem 15. Jahrhundert wurde von De Marchis über dem mittelalterlichen Portal angeordnet.

An der Südseite der Kirche befindet sich das Grabmal der Eleonora Boncompagni Borghese von 1693, im südlichen Querschiff die Kapelle Karl IV. mit dem Symbol der Mariä Aufnahme in den Himmel vom Anfang des dritten Jahrhunderts.

Unter der Kirche ist eine romanische Krypta angelegt, deren Altar die Reliquien des Thomas Becket enthält. Das Fresko an den Wänden stammt aus dem 12. Jahrhundert und zeigt das Lamm Gottes und Symbole der Evangelisten. Die nördliche Wand ist geschmückt mit einer Malerei von Jean Francois de Troy („San Girolamo Emiliani introduce gli orfani alla Vergine“). Am Ende des Langhauses befindet sich Andrea Bergondis „La Scala Santa e la chiesa titolare di Sant'Alessio“.

Siehe auch

Liste der Kardinalpriester von Santi Bonifacio e Alessio

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Santi Bonifacio e Alessio — The Basilica dei Santi Bonifacio e(d) Alessio is a church on the Aventine Hill in Rome dedicated to Saint Boniface of Tarsus and Saint Alexius.Founded between the 3rd and 4th centuries, it was restored in 1216 by Pope Honorius III (some columns… …   Wikipedia

  • Basilique des Saints-Boniface-et-Alexis — 41°53′01.13″N 12°28′43.85″E / 41.8836472, 12.4788472 …   Wikipédia en Français

  • Сант-Алессио — Католическая базилика Базилика святых Вонифатия и Алексия Basilica dei Santi Bonifacio e Alessio …   Википедия

  • Alexiuskirche — oder Alexiuskapelle bzw. St. Alexius heißen die Kirchen und Kapellen, die einem der Heiligen namens Alexius geweiht sind. Inhaltsverzeichnis 1 Alexius der Bekenner Kirche 1.1 Deutschland 1.2 Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Churches of Rome — The facade of Santa Barbara dei Librari, one of the many churches of Rome. There are more than 900 churches in Rome. Most, but not all, of these are Roman Catholic, with some notable Roman Catholic Marian churches. The first churches of Rome… …   Wikipedia

  • Liste des églises de Naples — La coupole de Santa Maria della Sanità (it), type skyline citadin …   Wikipédia en Français

  • List of Italian basilicas — The following is a list of 531 Roman Catholic basilicas in Italy, listed by diocese.The date of creation as a basilica is in brackets.AcerenzaAcerenza*Cathedral of Santa Maria Assunta (1956)AcerraSanta Maria a Vico*Santa Maria Assunta… …   Wikipedia

  • Liste der Basiliken in Italien — Basilika (lat. basilica) ist ein Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden katholischen Kirche verleiht. Als Basilica maior werden dabei die sechs ranghöchsten römisch katholischen Gotteshäuser bezeichnet. Vier davon stehen in Rom, zwei in… …   Deutsch Wikipedia

  • Anexo:Localidades de Italia — Lista de las comune de Italia: Comune Provincia Región Abano Terme Padua Véneto Abbadia Cerreto Lodi Lombardía Abbadia Lariana Lecco Lombardía …   Wikipedia Español

  • Circo Massimo (Rome Metro) — Circo Massimo …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”