University of Waikato
University of Waikato
Logo
Motto Ko te tangata (The people)
Gründung 1964
Trägerschaft staatlich
Ort Hamilton, Tauranga, Neuseeland
Vice-Chancellor Roy Crawford
Studenten 13293 (2010)
Mitarbeiter 1.536
davon Professoren 82, (572 wiss. Mitarbeiter) (2010)
Jahresetat 207,932 Mio. NZ$
Website www.waikato.ac.nz
WaikatoUni.jpg

Die University of Waikato (deutsch: Universität Waikato) ist eine Universität in Neuseeland. Sie befindet sich in Hamilton, der Hauptstadt der Region Waikato, und hat eine Zweigstelle in Tauranga. Gegründet wurde sie 1964. Die Fakultät für Maoriwissenschaften ist einzigartig auf der Welt.

Im Jahr 2011 studierten etwa 13.000 Menschen an der Universität, davon 2.299 Maoris und etwa 2500 Studenten die nicht aus New Zealand stammen.[1] Damit ist sie die Universität mit der höchsten Anzahl an Maori Studierenden.

Inhaltsverzeichnis

Fakultäten

Campus Hamilton

Die University of Waikato hat in Hamilton sieben Fakultäten (Schools of Studies):

Campus Tauranga

Die University of Waikato hat in Tauranga sechs Fakultäten (Departments):

  • Fakultät für Kunst und Sozialwissenschaft (Faculty of Arts & Social Sciences)
  • Fakultät für Erziehungswissenschaften (School of Education)
  • Fakultät für Māoriwissenschaft und Entwicklung der Pazifikregion (School of Maori & Pacific Development)
  • Managementfakultät (Executive Education)
  • Sprachfakultät [Englisch] (Language Institute)
  • Fakultät für Lebenslanges Lernen (Centre for Continuing Education)

Weblinks

Fußnoten

  1. Facts and Figures

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • University of Waikato — Infobox University name = University of Waikato Te Whare Wānanga o Waikato motto = Ko te tangata ( The people ) established = 1964 chancellor= Jim Bolger, ONZ vice chancellor= Roy Crawford city = Hamilton country = New Zealand students= 14,405… …   Wikipedia

  • Waikato (region/district) — Waikato is the name of a region in the North Island of New Zealand. Exact boundaries of the region depend largely on the use of the name, but in all cases it refers to an area around the city of Hamilton and extending along the banks of the… …   Wikipedia

  • Waikato-Tainui — Waikato Tainui, auch Waitako oder Tainui ist ein Iwi (Stamm, Klan) der indigenen Māori in Neuseeland. Er gehört dem waka (wörtlich: Boot, Kanu; hier in der Bedeutung Stammesvereinigung) Tainui an, dem außerdem die Iwi Hauraki, Ngāti Maniapoto und …   Deutsch Wikipedia

  • Waikato Hospital — Infobox Hospital Name = Waikato Hospital Org/Group = Caption = Waikato Hospital seen over the water. map type = latitude = longitude = Logo Size = Location = Hamilton Region = State = Country = New Zealand Coordinates = HealthCare = Type =… …   Wikipedia

  • Waikato Environment for Knowledge Analysis — Weka Ein Bildschirmfoto von Weka). Basisdaten Entwickler University of Waikato Aktuelle  …   Deutsch Wikipedia

  • University of New Zealand — Logo der University of New Zealand (1870 1961) Die University of New Zealand, (1870 1961) (in Maori: Te Wananga o Aotearoa) war eine per Gesetz gegründete Organisation, unter der alle akademischen Bildungseinrichtungen Neuseelands zusammen… …   Deutsch Wikipedia

  • University of Otago — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität von Otago Motto Sapere aude Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • University of Auckland — Universität Auckland Motto Ingenio et labore (By natural ability and hard work) Gründung 23. Mai 1883 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • University of Canterbury — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Canterbury Motto Ergo tua rura manebunt ( …   Deutsch Wikipedia

  • Waikato RISC Architecture Microprocessor — WRAMP (Waikato RISC Architecture Microprocessor) is a processor designed at the University of Waikato, to aid in the teaching of Computer Systems and Assembly Language. Internals All instructions are based on 32 bit words and it only executes one …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”