Universität Luzern

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Luzern
Logo
Gründung 2000
Trägerschaft staatlich, kantonal
Ort Luzern, Schweiz
Rektor Paul Richli
Studenten 2487 (HS 2010)
Website www.unilu.ch

Die Universität Luzern gehört mit 2150 Studierenden im Diplom- und 190 im Doktoratstudium zu den kleinsten der Schweiz. Dennoch geniesst sie in manchen Bereichen, etwa mit ihrem Institut für Jüdisch-Christliche Forschung, internationales Ansehen. Seit ungefähr 1600 gibt es in Luzern Studiengänge für Philosophie und Theologie. Neben der Theologischen Fakultät und der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (ehemals Geisteswissenschaftliche Fakultät) gibt es seit 2001 auch eine Rechtswissenschaftliche Fakultät. Die letztere ist heute mit rund 1300 Studenten die Grösste, gefolgt von der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät mit rund 900 und der Theologischen Fakultät mit rund 250 Studenten.[1]

Mit der Gründung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wurde die vorherige Hochschule Luzern zur Universität. Seit September 2011 befinden sich alle Fakultäten und Institute an einem zentralen Standort an der Frohburgstrasse 3, dem vorherigen Postbetriebsgebäude.

Inhaltsverzeichnis

Bologna-System

Alle Studiengänge der Universität Luzern sind zweistufig. Nach sechs Semestern schliessen die Studierenden mit dem Bachelor ab. Nach weiteren drei bis vier Semestern erlangen sie den Master. Die Studienleistungen werden mit Credit Points gemessen.

Studiengänge

An der Theologischen Fakultät lässt sich katholische Theologie im Bachelor und Master studieren. Die Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät bietet Bachelor- und Master-Studiengänge in den Fächern Geschichte (Schweizer Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit/Moderne; Allgemeine Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit/Moderne), Judaistik, Philosophie, Politikwissenschaft, Religionswissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie, Politische Ökonomie und Soziologie an. Ebenfalls an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät können die integrierten Studiengänge Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften sowie Kulturwissenschaften besucht werden. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät bietet Bachelor- und Masterstudiengänge im Fach Rechtswissenschaft an.

Ausbau

Im Frühling 2006 wurde zuerst vom Stimmvolk der Stadt Luzern einer Umzonung des Grundstücks und einem Standortbeitrag von acht Millionen Schweizer Franken zugestimmt. Im November 2006 stimmte die Bevölkerung des Kantons dem Umbaukredit von rund 140 Millionen Schweizer Franken zu. Die Umbauarbeiten begannen 2007 und wurden 2011 abgeschlossen. Im September zog die Universität zusammen mit der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz von ihren über die Stadt verteilten Standorten in das alte, umgebaute Postgebäude beim Bahnhof Luzern, welches aufgrund der Verlagerung des Briefpostzentrums nach Härkingen nicht mehr gebraucht wurde.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Studierendenstatistik, Herbstsemester 2010
47.0494444444448.3122222222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luzern (Stadt) — Luzern Basisdaten Kanton: Luzern Amt: Luzern BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Luzern — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Neuchâtel — Universität Neuenburg Gründung 1838 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Zürich — Gründung 1833 Trägerschaft Kanton Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Lausanne — Université de Lausanne Gründung 1537 (seit 1890: Université de Lausanne …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Genf — Université de Genève Gründung 1559 als Académie de Genève; seit 1873 Université de Genève …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Neuenburg — Université de Neuchâtel Gründung 1838 …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Fribourg — Universitas Friburgensis Freiburg im Üechtland Motto Wissenschaft und Weisheit Gründung 1763/1889 Trägersch …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Freiburg (Schweiz) — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Université de Fribourg Universität Freiburg Motto Wissenschaft und Weisheit …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Greifswald — Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald Motto Wissen lockt. Seit 1456. Gründung 17. Oktober 1456 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”