Basilio Pompilj

Basilio Kardinal Pompilj (* 16. April 1858 in Spoleto, Provinz Perugia, Italien; † 5. Mai 1931 in Rom) war ein Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche.

Leben

Basilio Pompilj studierte im Päpstlichen Römischen Priesterseminar in Rom die Fächer Philosophie und Katholische Theologie. Er empfing am 5. Dezember 1888 das Sakrament der Priesterweihe und arbeitete anschließend als Gemeindeseelsorger im Bistum Rom. Ab 1891 war er zusätzlich für die Ratskongregation der Kurie tätig. 1899 erhielt er die Ernennung zum Apostolischen Protonotar, 1908 berief ihn Papst Pius X. zum Sekretär der Ratskongregation. Am 27. November 1911 wurde Basilio Pompilj als Kardinaldiakon mit der Titeldiakonie Santa Maria in Domnica in das Kardinalskollegium aufgenommen.

Am 5. Mai 1913 wurde er zum Kardinalvikar, Titularerzbischof von Philippi und Weihbischof in Rom ernannt. Die Bischofsweihe spendete ihm am 11. Mai desselben Jahres Kardinal Antonio Agliardi. Basilio Pompilj nahm sowohl 1914 als auch 1922 am Konklave teil. Im Oktober 1914 wurde er Erzpriester der Lateranbasilika, im März 1917 wurde er Kardinalbischof von Velletri. Als Päpstlicher Legat vertrat er den Papst bei mehreren Feierlichkeiten.

Basilio Pompilj starb am 5. Mai 1931 in Rom und wurde auf dem dortigen Friedhof „Campo Verano“ bestattet. 1933 wurden seine Gebeine in die Kathedrale von Spoleto überführt.

Weblinks

  • Eintrag zu Basilio Pompilj auf catholic-hierarchy.org (englisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Diomede Kardinal Falconio Kardinalbischof von Velletri
1917–1931
Bonaventura Kardinal Cerretti
Pietro Kardinal Respighi Kardinalvikar
1913–1931
Francesco Kardinal Marchetti Selvaggiani
Domenico Kardinal Ferrata Erzpriester der Lateranbasilika
1914–1931

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basilio Pompilj — Biographie Naissance 16 avril 1858 à Spolète  Italie Ordination sacerdotale 5 décembre …   Wikipédia en Français

  • Basilio Pompilj — infobox cardinalstyles cardinal name=Basilio Cardinal Pompilj dipstyle=His Eminence offstyle=Your Eminence See=Velletri Segni (suburbicarian) |Basilio Cardinal Pompilj (April 16, 1858 mdash;May 5, 1931) was an Italian prelate of the Roman… …   Wikipedia

  • Pompilj — Basilio Kardinal Pompilj (* 16. April 1858 in Spoleto, Provinz Perugia, Italien; † 5. Mai 1931 in Rom) war ein Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Leben Basilio Pompilj studierte im Päpstlichen Priesterseminar von Rom die Fächer… …   Deutsch Wikipedia

  • Basilio — ist ein Name: Personen mit Basilio als Vorname Basilio Calafati (1800–1878), österreichischer Zauberkünstler und Prater Gastronom Basilio Pompilj (1858–1931), italienischer Kurienkardinal Basílio do Nascimento (* 1950), timoresischer Bischof… …   Deutsch Wikipedia

  • Cerretti — Bonaventura Kardinal Cerretti (* 17. Juni 1872 in Comune de Bardono, Provinz Terni, Italien; † 8. Mai 1933 in Rom) war ein vatikanischer Diplomat und später ein Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Leben Bonaventura Cerretti empfing… …   Deutsch Wikipedia

  • Falconio — Diomede Kardinal Falconio OFM (* 20. September 1842 in Pescocostanzo, Provinz L’Aquila, Italien; † 8. Februar 1917 in Rom) war Erzbischof von Acerenza e Matera, später ein vatikanischer Diplomat und Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Kardinal Wendel — Joseph Wendel (rechts) neben Konrad Adenauer auf der Schlusskundgebung des 77. Deutschen Katholikentages 1956 in Köln Joseph Kardinal Wendel (* 27. Mai 1901 in Blieskastel; † 31. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Kardinal Wendel — Joseph Wendel (rechts) neben Konrad Adenauer auf der Schlusskundgebung des 77. Deutschen Katholikentages 1956 in Köln Joseph Kardinal Wendel (* 27. Mai 1901 in Blieskastel; † 31. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Lavitrano — Luigi Kardinal Lavitrano (* 7. März 1874 in Forio, Provinz Neapel, Italien; † 2. August 1950 in Villini) war Erzbischof von Palermo und später ein Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Leben Luigi Lavitrano verlor im Jahre 1883 seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pok–Pon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”