Basis-Transformation

Der Basiswechsel oder die Basistransformation ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet der linearen Algebra. Man bezeichnet damit den Übergang zwischen zwei verschiedenen Basen eines endlichdimensionalen Vektorraums. Dadurch ändern sich im Allgemeinen die Koordinaten der Vektoren. Der Basiswechsel kann durch eine Basiswechselmatrix beschrieben werden, mit der sich auch die Koordinaten bzgl. der neuen Basis ausrechnen lassen.

Der Basiswechsel ist ein Isomorphismus und somit kann jeder Basisvektor bi' der neuen Basis B' als Linearkombination von Basisvektoren bi der ursprünglichen Basis B dargestellt werden:

b_i' = a_{i1} b_1 + a_{i2} b_2 + \dots + a_{in} b_n
= \begin{pmatrix}a_{i1} \dots a_{in}\end{pmatrix} \cdot \begin{pmatrix}b_1 \\ \vdots \\ b_n\end{pmatrix}
= a_i^T \cdot \begin{pmatrix}b_1 \\ \vdots \\ b_n\end{pmatrix}

Transformationsmatrix

Die Matrix des Basiswechsels, auch Transformationsmatrix zum Basiswechsel von B nach B' genannt, erhält man mit den obigen Vektoren ai als Spaltenvektoren. Man bezeichnet sie mit T_{B'}^B:

T_{B'}^B = \begin{pmatrix}\vec{a}_1 \dots \vec{a}_n\end{pmatrix}
= \begin{pmatrix} a_{11} & \cdots & a_{1n} \\ \vdots & \ddots & \vdots \\ a_{n1} & \dots & a_{nn} \end{pmatrix}

Diese Matrix ist quadratisch und invertierbar. Die entsprechende inverse Matrix ist T_B^{B'} und beschreibt den Basiswechsel von B' zurück nach B. Die Transformationsmatrix T_{B'}^B ist identisch mit der Matrix M_B^{B'}(id) der Identitätsabbildung bei Verwendung unterschiedlicher Basen.

Die Berechnung der Koordinaten b bzgl. der Basis B eines Vektors erfolgt durch Multiplikation der Koordinaten b' bzgl. B' mit der Transformationsmatrix

b = T_B^{B'} \cdot b'

Man beachte hierbei die „Anordnung“ der Basen in der obigen Formel. Diese kehrt sich bezüglich der ursprünglichen Transformationsmatrix T um.

Beispiel

Wir betrachten zwei Basen B und C des  \mathbb{R}^3 :


B = \left\{ b_1 = \begin{pmatrix} 1 \\ 0 \\ 2 \end{pmatrix} , b_2 = \begin{pmatrix} 3 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix} , b_3 = \begin{pmatrix} 2 \\ 1 \\ 1 \end{pmatrix} \right\}

C = \left\{ c_1 = \begin{pmatrix} 1 \\ 0 \\ 1 \end{pmatrix} , c_2 = \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 1 \end{pmatrix} , c_3 = \begin{pmatrix} 1 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix} \right\}

wobei die Koordinatendarstellung der Vektoren die Vektoren bezüglich der Standardbasis beschreibt.

Die Abbildung eines Vektors

v = β1b1 + β2b2 + β3b3 = γ1c1 + γ2c2 + γ3c3

ergibt sich durch die Darstellung der alten Basisvektoren (b1,b2,b3) bezüglich der neuen Basis (c1,c2,c3) und deren Gewichtung mit 123).

Um die Matrix der Basistransformation T_{C}^B von B nach C zu berechnen, müssen wir die drei linearen Gleichungssysteme

ci = T1ib1 + T2ib2 + T3ib3

nach den 9 Unbekannten Tji auflösen.

Dies kann mit dem Gauß-Jordan-Algorithmus für alle 3 Gleichungssysteme simultan erfolgen. Dazu wird folgendes LGS aufgestellt:


\left( \begin{array}{c c c | c c c}
1 & 0 & 1 & 1 & 3 & 2 \\
0 & 1 & 1 & 0 & 1 & 1 \\
1 & 1 & 0 & 2 & 0 & 1
\end{array} \right)

Durch Umformen mit elementaren Zeilenoperationen lässt sich die linke Seite auf die Einheitsmatrix bringen und auf der rechten Seite erhält man die Matrix


\begin{pmatrix}
\frac{3}{2} & 1 & 1 \\
\frac{1}{2} & -1 & 0 \\
-\frac{1}{2} & 2 & 1
\end{pmatrix}
.

Wir betrachten einen Vektor v, der bezüglich der Standardbasis die Koordinatendarstellung (5,2,7) besitzt. Bezüglich B ist

 v = 2b_1  - b_2 + 3b_3 = \begin{pmatrix} 2 \\ -1 \\ 3 \end{pmatrix}_B .

Das Subskript bezeichne die zur Koordinatendarstellung gehörige Basis. Um nun die Koordinatendarstellung bezüglich C zu berechnen, müssen wir die Transformationsmatrix auf diesen Spaltenvektor anwenden:


\begin{pmatrix}
\frac{3}{2} & 1 & 1 \\
\frac{1}{2} & -1 & 0 \\
-\frac{1}{2} & 2 & 1
\end{pmatrix}
\begin{pmatrix} 2 \\ -1 \\ 3 \end{pmatrix}_B
=
\begin{pmatrix} 5 \\ 2 \\ 0 \end{pmatrix}_C
.

Also ist


v = 5c_1 + 2c_2 + 0c_3 = \begin{pmatrix} 5 \\ 2 \\ 0 \end{pmatrix}_C
.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basis (linear algebra) — Basis vector redirects here. For basis vector in the context of crystals, see crystal structure. For a more general concept in physics, see frame of reference. In linear algebra, a basis is a set of linearly independent vectors that, in a linear… …   Wikipedia

  • Transformation of culture — Transformation of culture, or cultural change, to the dynamic process whereby the living cultures of the world are changing and adapting to external or internal forces. This process is occurring within Western culture as well as non Western and… …   Wikipedia

  • Transformation of the United States Army — Army Transformation describes the future concept of the United States Army s plan of modernization. Transformation is a generalized term for the integration of new concepts, organizations, and technology within the armed forces of the United… …   Wikipedia

  • Transformation optics — Electromagnetism Electricity · …   Wikipedia

  • Transformation problem — In 20th century discussions of Karl Marx s economics the transformation problem is the problem of finding a general rule to transform the values of commodities (based on labour according to his labour theory of value) into the competitive prices… …   Wikipedia

  • Transformation matrix — In linear algebra, linear transformations can be represented by matrices. If T is a linear transformation mapping Rn to Rm and x is a column vector with n entries, then for some m×n matrix A, called the transformation matrix of T. There is an… …   Wikipedia

  • Transformation der US Army — Graphische Zusammenfassung der Transformation Die Transformation der United States Army bezeichnet die strategische Neuorientierung des Heeres der USA. Dabei soll die Streitkraft anstatt den Anforderungen des Kalten Krieges denen des 21.… …   Deutsch Wikipedia

  • Transformation — Gestaltswandel; Wandlung; Verwandlung; Metamorphose (fachsprachlich); Umgestaltung; Umwandlung; Verwandlungsprozess; Überführung; Abbildung * * * Trans|for|ma|ti|on 〈f …   Universal-Lexikon

  • Transformation (law) — In United States copyright law, transformation is a possible justification that use of a copyrighted work may qualify as fair use, i.e., that a certain use of a work does not infringe its holder s copyright due to the public interest in the usage …   Wikipedia

  • Change of basis — In linear algebra, change of basis refers to the conversion of vectors and linear transformations between matrix representations which have different bases. Contents 1 Expression of a basis 2 Change of basis for vectors 2.1 Tensor proof …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”