Basisallergie

Basisallergie ist ein Begriff für eine angebliche Allergie bzw. Überempfindlichkeit des Immunsystems gegen Bestandteile von Kuhmilch und Getreideprodukten. Diese entsteht nach Ansicht der Vertreter dieser Theorie durch die Ernährung in den ersten Lebensmonaten. Die Folge der Basisallergie können danach unterschiedlichste chronische Krankheiten sein. Bei der Basisallergie handelt es sich um eine Theorie, die nicht von der wissenschaftlichen Medizin anerkannt ist. Sie stammt von der Autorin Ursula Jonsson. Sie behauptet, die Krankheiten, die auf der "Basisallergie" beruhen, könnten durch Homöopathie geheilt werden.

Die wissenschaftliche Medizin kennt eine Allergie gegen Milcheiweiß, die allerdings nicht als Ursache anderer Krankheiten angesehen wird. Davon zu unterscheiden sind eine Laktoseintoleranz sowie Zöliakie.

Theorie

Die wesentliche These von Ursula Jonsson zur Basisallergie lautet, dass außer Muttermilch jede Nahrung im Prinzip "artfremd" ist. Der Organismus eines Säuglings müsse sich daher allmählich an andere Kost gewöhnen, um sie in "arteigene" Nahrung verwandeln zu können. Das sei erst möglich, wenn sich das Immunsystem entwickelt habe. Werde ein Säugling nicht gestillt oder frühzeitig abgestillt, so verwechsele der Organismus die "artfremde" Nahrung mit "arteigener", so dass es nie zu dem angeblich notwendigen Umwandlungsprozess komme. Die ständige Zufuhr "falscher" Nahrung führe dann im Laufe des Lebens zu verschiedenen Krankheiten und Allergien, sogar zu psychischen Störungen. Krankheit wird von Johnson monokausal auf die Ernährung zurückgeführt.

Angeblich können ungeborene Babys bereits während der Schwangerschaft im Mutterleib zu "Basisallergikern" werden auf Grund der mütterlichen Ernährung. Schwangere sollen sich daher nach einer speziellen Diät ernähren und vor allem auf Milch und Getreideprodukte verzichten. Diese Theorie basiert nach Aussage Johnsons auf "privaten wissenschaftlichen Forschungen".

Ursula Jonsson

Ursula Jonsson wurde 1926 in Deutschland als Tochter eines Arztes geboren, seit 1956 lebt sie in Schweden. Sie studierte in Göttingen Landwirtschaft und arbeitete danach in der wissenschaftlichen Pflanzenzucht. In den 1960er Jahren wurde sie Studienrätin. Ende der 1970er Jahre erkrankte sie und therapierte sich nach eigenen Angaben erfolgreich selbst. In dieser Zeit entwickelte sie die Theorie der Basisallergie, die sie 1992 auf Schwedisch publizierte.[1] Jonsson hat keine medizinische Ausbildung und ist weder Ärztin noch Heilpraktikerin, wie mitunter fälschlich angegeben wird.

Quellen

  1. Infos zur Autorin
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”