Basisklassifikation

Die (niederländische) Basisklassifikation (nl: Nederlandse basisclassificatie, BK oder NBC) ist eine durch die niederländischen Bibliotheken entwickelte hierarchische Dezimalklassifikation, welche speziell für wissenschaftliche Arbeiten entwickelt wurde.

Die Klassifizierung wurde Ende der 1980er-Jahre unter Leitung der Königlichen Bibliothek der Niederlanden eingeführt und ist seit 1990 in Gebrauch. Seither wird sie immer wieder neu bearbeitet. Die BK wird vor allem in den Niederlanden sowie im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV) verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Ziel

Das Ziel der Basisklassifikation war ursprünglich dreiteilig.

  • Einteilung und Kategorisierung von wissenschaftlichen Publikationen nach Forschungsgebieten
  • Suchfunktion und Themenentschlüsselung von Büchern und Zeitschriften durch wissenschaftliche Bibliotheken
  • Koordination der Sammlung in den niederländischen wissenschaftlichen Bibliotheken

In der Praxis wird die Basisklassifikation zusammen mit einem Wortsystem benutzt, das aus Schlagwörtern, Andeutungen von Ort und Zeit, Genre und dem Autorennamen besteht.

Aufbau

Die Basisklassifikation ist aufgeteilt in 5 Bereiche mit insgesamt 48 Hauptklassen und 2086 Unterklassen. Die vollständige Liste ist sowohl im niederländischen Original als auch in englischer Sprache verfügbar. Dazu kommt eine deutsche Übersetzung.

Hauptklassen der Basisklassifikation

Entwicklung

Die BK wurde in Zusammenarbeit mehrerer wissenschaftlicher Bibliotheken erarbeitet. Eine erste Version der BK war nur zum Teil automatisiert und wurde 1990 eingeführt. 1994 folgte eine zweite und 1998 die dritte Version. Die aktuelle vierte Version ist von 2004.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niederländische Basisklassifikation — Die (niederländische) Basisklassifikation (nl: Nederlandse basisclassificatie, BK oder NBC) ist eine durch die niederländischen Bibliotheken entwickelte hierarchische Dezimalklassifikation, welche speziell für wissenschaftliche Arbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Kantonsbibliothek Graubünden — die Kantonsbibliothek Graubünden in Chur Die Kantonsbibliothek Graubünden ist eine Studien und Bildungsbibliothek in der Bündner Kantonshauptstadt Chur. Sie verpflichtet sich zur Unterstützung von Bildung, Wissenschaft und Kultur und vermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bkl — ist die Abkürzung für: Basisklassifikation, eine Klassifikation für wissenschaftliche Publikationen Bauartklasse, eine Kategorie zur Einstufung eines Bauwerkes Bezahlungsklasse, die Bezahlung von Waren nach ihrer Güteklasse Bundesverband… …   Deutsch Wikipedia

  • DIN 6763 — Bereich Nummerung Regelt Nummerung; Grundbegriffe Kurzbeschreibung Bilden, Ertei …   Deutsch Wikipedia

  • Nummernschema — DIN 6763 Bereich Nummerung Regelt Nummerung; Grundbegriffe Kurzbeschreibung Bilden, Ertei …   Deutsch Wikipedia

  • Nummernsystem — DIN 6763 Bereich Nummerung Regelt Nummerung; Grundbegriffe Kurzbeschreibung Bilden, Ertei …   Deutsch Wikipedia

  • Sachnummer — DIN 6763 Bereich Nummerung Regelt Nummerung; Grundbegriffe Kurzbeschreibung Bilden, Erte …   Deutsch Wikipedia

  • BKL — ist die Abkürzung für: Basisklassifikation, eine Klassifikation für wissenschaftliche Publikationen Bauartklasse, eine Kategorie zur Einstufung eines Bauwerkes Berufskrankheitenliste Bezahlungsklasse, die Bezahlung von Waren nach ihrer Güteklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliotheksklassifikation — Eine Bibliotheksklassifikation ist eine Klassifikation, die in Bibliotheken zur Ordnung der Bibliotheksbestände verwendet wird. In der Regel handelt es sich um Allgemeinsystematiken, die nicht auf einen Fachbereich beschränkt sind, und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dezimalklassifikation — Als Dezimalklassifikation bezeichnet man eine universelle Klassifikation zur Einteilung und Beschreibung von Wissen, die von Leibniz (1646 1716) für Herzog Anton Ulrich entwickelt wurde. Leibniz war dort als Hofhistoriograf angestellt und für die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”