Basiskonzepte

Beim Entwurf der neuen Biologie- und Chemie-Lehrpläne für das neunjährige Gymnasium in Bayern orientierten sich die Autoren an sogenannten "Basiskonzepten" der jeweiligen Naturwissenschaften.

Basiskonzepte der Biologie

Durch alle Jahrgangsstufen zieht sich die Erkenntnis der Evolutionstheorie, die letztlich alle Inhalte miteinander verbindet. Der Schüler erkennt die Verbundenheit aller Lebewesen anhand gemeinsamer biologischer Basiskonzepte, die bei allen Lebensvorgängen eine zentrale Rolle spielen. Hierdurch entsteht ein strukturiertes Wissen anstelle von zusammenhanglosem Faktenwissen.

Die Basiskonzepte dieser neuen Sicht auf biologische Sachverhalte sind:

  • Lebensphänomene lassen sich auf verschiedenen Organisationsebenen erklären.
  • Lebewesen haben eine materielle Basis, sie bestehen aus Stoffen.
  • Struktur und Funktion hängen zusammen.
  • Energie ist an allen Lebensvorgängen beteiligt.
  • Lebewesen nehmen Informationen auf, verarbeiten sie und geben Informationen weiter.
  • Lebewesen zeigen Variabilität und Angepasstheit an ihre Umwelt.
  • Lebewesen halten bestimmte Zustände durch Regulation aufrecht.
  • Lebewesen stehen in ständiger Wechselwirkung mit ihrer Umwelt.

Basiskonzepte der Chemie

Die Basiskonzepte dieser neuen Sicht auf chemische Sachverhalte sind:

  • Stoff-Teilchen-Konzept: Die erfahrbaren Phänomene der stofflichen Welt und deren Deutung auf der Teilchenebene werden konsequent unterschieden.
  • Struktur-Eigenschafts-Konzept: Art, Anordnung und Wechselwirkung der Teilchen bestimmen die Eigenschaften eines Stoffes.
  • Donator-Akzeptor-Konzept: Säure-Base- und Redoxreaktionen lassen sich als Protonen- bzw. Elektronenübergänge beschreiben.
  • Energiekonzept: Alle chemischen Reaktionen sind mit einem Energieumsatz verbunden.
  • Gleichgewichtskonzept: Reversible chemische Reaktionen können zu einem Gleichgewichtszustand führen.

(aus: Lehrplan für das Gymnasium in Bayern, Juli 2003)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basiskonzepte der Naturwissenschaften im bayerischen Lehrplan — Beim Entwurf der neuen Biologie und Chemie Lehrpläne für das neunjährige Gymnasium in Bayern orientierten sich die Autoren an sogenannten Basiskonzepten der jeweiligen Naturwissenschaften. Basiskonzepte der Biologie Durch alle Jahrgangsstufen… …   Deutsch Wikipedia

  • Basiskonzept — Als Basiskonzept versteht man in der Didaktik die strukturierte Vernetzung aufeinander bezogener (naturwissenschaftlicher) Begriffe, Theorien und erklärender Modellvorstellungen, die sich aus der Systematik eines Faches zur Beschreibung… …   Deutsch Wikipedia

  • Prototypensemantik — Die Prototypensemantik ist eine spezielle Semantik, die aus der Prototypentheorie abgeleitet wurde, die in den 1970er Jahren von Eleanor Rosch und Mitarbeiterinnen entwickelt wurde. Sie vereint Erkenntnisse der Psychologie und der Linguistik und… …   Deutsch Wikipedia

  • Soziologischer Neoinstitutionalismus — Der Soziologische Neoinstitutionalismus ist ein theoretischer Ansatz der Soziologie, dessen Grundlagen die amerikanischen Soziologen John W. Meyer und Brian Rowan entwickelt haben.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Basiskonzepte 2 Kritik 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Forschend-entwickelnder Unterricht — Der Forschend entwickelnde Unterricht (oder auch forschend entdeckender Unterricht) ist die didaktisch bedeutsamste Unterrichtskonzeption im naturwissenschaftlichen Schulunterricht und basiert auf dem Konzept des Problembasierten Lernens. Trotz… …   Deutsch Wikipedia

  • Kumulatives Lernen — bezeichnet einen Lehr und Lernprozess, bei welchem aufgrund einer entsprechenden didaktischen Konstruktion die Lehrinhalte in sinnstiftenden Zusammenhängen miteinander vernetzt werden und unmittelbar an den vorhandenen Erfahrungen/Wissen/Können… …   Deutsch Wikipedia

  • Typ — (altgriechisch τύπος typos = „Schlag, Gepräge“, lateinisch typus = „Figur, Form, Ausprägung“) bezeichnet: in der Ontologie ein Ordnungsmerkmal, siehe Token und Type in der Philosophie und Tiefenpsychologie einen Archetypus in der mathematischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”