Basketball-Europameisterschaft (Frauen) 2005

Die Basketball-Europameisterschaft 2005 der Damen (offiziell: Eurobasket Women 2005) fand vom 2. bis 11. September 2005 in der Türkei statt. Es waren die 30. Europameisterschaften.

Die Basketball-Europameisterschaft ist ein alle zwei Jahre stattfindender Basketballwettbewerb zwischen europäischen Teams, der durch die FIBA Europe organisiert wird, den Basketballverband in Europa.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Die Vorrundenspiele fanden in Bursa und İzmir statt. Ab dem Viertelfinale wurde in Ankara gespielt.

Vorrunde

In der Vorrunde spielten jeweils sechs Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander. Der Sieger eines Spiels erhielt zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt. Stand ein Spiel am Ende der regulären Spielzeit unentschieden, so gab es Verlängerung.

Die Verlosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A Gruppe B

Gruppe A – Bursa

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
A1 2. September 2005 Frankreich Frankreich Tschechien Tschechien 15:19 07:10 13:13 10:23 45:65
A2 2. September 2005 Polen Polen Lettland Lettland 16:15 11:17 21:25 14:18 62:75
A3 2. September 2005 Deutschland Deutschland Griechenland Griechenland 15:16 20:16 12:21 14:13 61:66
A4 3. September 2005 Tschechien Tschechien Polen Polen 18:15 13:14 16:06 17:12 64:47
A5 3. September 2005 Griechenland Griechenland Frankreich Frankreich 08:15 14:17 24:20 10:19 56:71
A6 3. September 2005 Lettland Lettland Deutschland Deutschland 20:18 14:12 20:19 23:18 77:67
A7 4. September 2005 Griechenland Griechenland Tschechien Tschechien 12:12 18:14 16:21 08:14 54:61
A8 4. September 2005 Deutschland Deutschland Polen Polen 15:17 08:10 14:19 19:20 56:66
A9 4. September 2005 Frankreich Frankreich Lettland Lettland 19:14 21:08 08:16 19:12 67:50
A10 6. September 2005 Tschechien Tschechien Deutschland Deutschland 24:11 14:12 20:19 18:8 76:50
A11 6. September 2005 Lettland Lettland Griechenland Griechenland 19:09 19:04 15:18 23:16 76:47
A12 6. September 2005 Polen Polen Frankreich Frankreich 20:25 11:13 16:20 16:25 63:83
A13 7. September 2005 Lettland Lettland Tschechien Tschechien 12:25 06:21 17:16 10:14 45:76
A14 7. September 2005 Frankreich Frankreich Deutschland Deutschland 24:17 14:14 21:08 20:09 79:48
A15 7. September 2005 Griechenland Griechenland Polen Polen 14:18 15:17 07:13 13:11 49:59


Platz Team Spiele Siege Niederl. Körbe Punkte Diff.
1 Tschechien Tschechien 5 5 0 342:241 10 +101
2 Frankreich Frankreich 5 4 1 345:282 9 +63
3 Lettland Lettland 5 3 2 323:319 8 +4
4 Polen Polen 5 2 3 297:327 7 −30
5 Griechenland Griechenland 5 1 4 272:328 6 −56
6 Deutschland Deutschland 5 0 5 282:364 5 −82


Gruppe B – İzmir

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
B1 2. September 2005 Rumänien Rumänien Russland Russland 16:27 15:22 15:19 14:24 60:92
B2 2. September 2005  TurkeiTürkei Türkei Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 18:17 23:16 17:17 23:19 81:69
B3 2. September 2005 Litauen Litauen Spanien Spanien 23:16 16:19 17:17 18:17 74:69
B4 3. September 2005 Russland Russland  TurkeiTürkei Türkei 31:22 23:21 11:22 26:22 91:87
B5 3. September 2005 Spanien Spanien Rumänien Rumänien 12:08 28:11 28:16 30:18 98:53
B6 3. September 2005 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro Litauen Litauen 23:20 17:11 18:14 19:29 77:74
B7 4. September 2005 Spanien Spanien Russland Russland 17:22 22:11 16:19 16:19 12:06 83:77
B8 4. September 2005 Litauen Litauen  TurkeiTürkei Türkei 21:22 20:16 21:15 20:23 82:76
B9 4. September 2005 Rumänien Rumänien Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 09:11 15:18 19:11 07:23 50:63
B10 6. September 2005 Russland Russland Litauen Litauen 18:20 17:19 16:23 16:18 67:80
B11 6. September 2005 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro Spanien Spanien 15:24 13:13 12:15 12:17 52:69
B12 6. September 2005  TurkeiTürkei Türkei Rumänien Rumänien 13:17 20:19 17:16 16:12 66:64
B13 7. September 2005 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro Russland Russland 21:20 16:19 17:24 15:23 69:86
B14 7. September 2005 Rumänien Rumänien Litauen Litauen 21:20 12:29 12:24 11:19 56:92
B15 7. September 2005 Spanien Spanien  TurkeiTürkei Türkei 27:12 22:22 16:14 13:16 78:64


Platz Team Spiele Siege Niederl. Körbe Punkte Diff.
1 Litauen Litauen 5 4 1 402:345 9 +57
2 Spanien Spanien 5 4 1 397:320 9 +77
3 Russland Russland 5 3 2 413:379 8 +34
4  TurkeiTürkei Türkei 5 2 3 374:384 7 −10
5 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 5 2 3 330:360 7 −30
6 Rumänien Rumänien 5 0 5 283:411 5 −128


Finalrunde

Modus

Nach der Vorrunde qualifizierten sich die jeweils ersten vier Teams einer Gruppe für das Viertelfinale. Anschließend trafen sowohl die Sieger der Viertelfinals im Halbfinale aufeinander, als auch die Verlierer im „kleinen Halbfinale“. Die Sieger der Halbfinalspiele trafen im Finale aufeinander, die Verlierer im Spiel um Platz 3. Die Sieger des „kleinen Halbfinales“ spielten um Platz 5, die Verlierer um Platz 7. Die jeweils letzten beiden der beiden Vorrunden-Gruppen spielten um die Plätze 9 bis 12.

Turnierbaum

Alle Zeiten sind Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
31 – 9. September 2005 – 20:30        
 Tschechien Tschechien  86
39 – 10. September 2005 – 20:30
  TurkeiTürkei Türkei  60  
 Tschechien Tschechien  76
33 – 9. September 2005 – 16:00
   Spanien Spanien  66  
 Spanien Spanien  69
46 – 11. September 2005 – 20:30
 Lettland Lettland  50  
 Tschechien Tschechien  72
32 – 9. September 2005 – 13:45
   Russland Russland  70
 Litauen Litauen  67
40 – 10. September 2005 – 18:15
 Polen Polen  58  
 Litauen Litauen  50 Spiel um Platz drei
34 – 9. September 2005 – 18:15
   Russland Russland  65  
 Frankreich Frankreich  56  Spanien Spanien  83
 Russland Russland  70    Litauen Litauen  65
45 – 11. September 2005 – 18:15

Plätze 5 bis 8

  Kleines
Halbfinale
Finalrunden
5.–8. Platz
             
37 – 10. September 2005 – 16:00
  TurkeiTürkei Türkei 78  
 Lettland Lettland 81  
 
44 – 11. September 2005 – 16:00
     Lettland Lettland 62
   Frankreich Frankreich 85
 
 
7. und 8. Platz
38 – 10. September 2005 – 13:45 43 – 11. September 2005 – 13:45
 Polen Polen 71   TurkeiTürkei Türkei  71
 Frankreich Frankreich 73    Polen Polen  82

Plätze 9 bis 12

  Platzierung
9.–12. Platz
Finalrunden
9.–12. Platz
             
35 – 10. September 2005 – 9:15
 Griechenland Griechenland 67  
 Rumänien Rumänien 61  
 
42 – 11. September 2005 – 11:30
     Griechenland Griechenland 65
   Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 79
 
 
11. und 12. Platz
36 – 10. September 2005 – 11:30 41 – 11. September 2005 – 9:15
 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 73  Rumänien Rumänien  64
 Deutschland Deutschland 57    Deutschland Deutschland  98

Viertelfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
31 9. September 2005 Tschechien Tschechien  TurkeiTürkei Türkei 33:23 17:16 17:08 19:13 86:60
32 9. September 2005 Litauen Litauen Polen Polen 19:18 12:16 16:18 20:06 67:58
33 9. September 2005 Spanien Spanien Lettland Lettland 20:12 19:09 17:09 13:20 69:50
34 9. September 2005 Frankreich Frankreich Russland Russland 19:19 14:13 13:16 10:22 56:70

Plätze 9 bis 12

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
35 10. September 2005 Griechenland Griechenland Rumänien Rumänien 13:21 16:09 14:13 24:18 67:61
36 10. September 2005 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro Deutschland Deutschland 20:16 19:16 18:13 16:12 73:57

Kleines Halbfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
37 10. September 2005  TurkeiTürkei Türkei Lettland Lettland 26:17 17:28 17:19 18:17 78:81
38 10. September 2005 Polen Polen Frankreich Frankreich 19:17 23:16 14:26 15:14 71:73

Halbfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
39 10. September 2005 Tschechien Tschechien Spanien Spanien 14:11 17:14 23:17 22:24 76:66
40 10. September 2005 Litauen Litauen Russland Russland 17:15 14:16 08:19 11:15 50:65

Spiel um Platz 11

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
41 11. September 2005 Rumänien Rumänien Deutschland Deutschland 13:27 11:24 22:27 18:20 64:98

Spiel um Platz 9

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
42 11. September 2005 Griechenland Griechenland Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 13:21 17:18 16:19 19:21 65:79

Spiel um Platz 7

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
43 11. September 2005  TurkeiTürkei Türkei Polen Polen 25:22 10:20 18:17 14:08 04:15 71:82

Spiel um Platz 5

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
44 11. September 2005 Lettland Lettland Frankreich Frankreich 15:25 12:22 16:23 19:15 62:85

Spiel um Platz 3

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
45 11. September 2005 Spanien Spanien Litauen Litauen 19:05 18:20 25:19 21:21 83:65

Finale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
46 11. September 2005 Tschechien Tschechien Russland Russland 18:24 13:19 24:17 17:10 72:70

Endstände

Rang Team Siege : Niederl. Korbverhältnis
Finalrunde
1 Tschechien Tschechien 8 : 0 1,3181
2 Russland Russland 5 : 3 1,1095
3 Spanien Spanien 6 : 2 1,2035
4 Litauen Litauen 5 : 3 1,0599
5 Frankreich Frankreich 6 : 2 1,1526
6 Lettland Lettland 4 : 4 0,9365
7 Polen Polen 3 : 5 0,9442
8  TurkeiTürkei Türkei 2 : 6 0,9210
Nicht im Viertelfinale
9 Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 4 : 3 1,0000
10 Griechenland Griechenland 2 : 5 0,8632
11 Deutschland Deutschland 1 : 6 0,8723
12 Rumänien Rumänien 0 : 7 0,7083

Ehrungen

Zur besten Spielerin des Turniers (MVP) wurde die Russin Maria Stepanowa gewählt. In insgesamt acht Spielen erzielte Stepanowa durchschnittlich 18 Punkte, 9,6 Rebounds, 2,3 Assists und 2 Blocks pro Partie. Er hatte eine Trefferquote von 53,1% (60 von 113) aus dem Feld und 80,0% (24 von 30) von der Freiwurflinie.

Ins All-Tournament-Team wurden neben Stepanova deren Teamkollegin Tatjana Schtschogolewa, Amaya Valdemoro aus Spanien sowie die beiden Tschechinnen Hana Machová und Eva Vítečková gewählt.

Statistiken

Insgesamt

  • 46 Spiele
  • 6290 Punkte
  • 3215 Rebounds (davon 939 offensiv und 2276 defensiv)
  • 1231 Assists
  • 1573 Fouls
  • 1391 Ballverluste
  • 908 Steals
  • 253 geblockte Würfe

Meiste Punkte pro Spiel

Spieler Nationalität Punkte
Amaya Valdemoro Spanien Spanien 21,6
Agnieszka Bibrzycka Polen Polen 19,9
Anete Jēkabsone-Žogota Lettland Lettland 19,6
Nevriye Yılmaz  TurkeiTürkei Türkei 19,5
Maria Stepanowa Russland Russland 18,0

Meiste Rebounds pro Spiel

Spieler Nationalität Rebounds
Nevriye Yılmaz  TurkeiTürkei Türkei 11,3
Marlies Askamp Deutschland Deutschland 10,6
Maria Stepanowa Russland Russland 9,6
Linda Fröhlich Deutschland Deutschland 9,0
Amaya Valdemoro Spanien Spanien 7,9

Meiste Assists pro Spiel

Spieler Nationalität Assists
Catherine Melain Frankreich Frankreich 5,1
Nilay Yigit  TurkeiTürkei Türkei 5,1
Laia Palau Spanien Spanien 4,6
Audrey Sauret Gillespie Frankreich Frankreich 4,3
Anete Jēkabsone-Žogota Lettland Lettland 4,0

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basketball-Europameisterschaft (Frauen) 2007 — Die Basketball Europameisterschaft 2007 der Damen (offiziell: Eurobasket Women 2007) fand vom 24. September bis zum 7. Oktober 2007 in Italien statt. Die Basketball Europameisterschaft ist ein alle zwei Jahre stattfindender Basketballwettbewerb… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Europameisterschaft 2007/Division A — Die Spiele in der Division A fanden vom 31. August bis zum 16. September 2006 sowie im August 2007 statt und dienten als Qualifikationsturnier für die Basketball Europameisterschaft 2007 in Spanien. Dabei konnten sich – neben den bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Europameisterschaft 2007/Division B — Die Spiele der Division B fanden vom 2. bis zum 16. September 2006 sowie vom 19. August bis zum 15. September 2007 statt. Die Division B umfasst die 14 schlechteren europäischen Basketball Nationalteams. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsrunde… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball — Die italienische Basketballspielerin Sara Giauro beim Drei Punkte Wurf im „Europe Cup“ Finale der Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball in Griechenland — Mit dem sensationellen Gewinn der Basketball Europameisterschaft im Jahre 1987 brach in Griechenland eine wahre Basketball Euphorie aus, deren Nachwirkungen bis heute spürbar sind. Seitdem konnten griechische Mannschaften eine Reihe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-EM 2005 — Die Basketball Europameisterschaft 2005 der Herren, kurz Eurobasket 2005, fand vom 16. bis 25. September 2005 in Serbien und Montenegro statt. Griechenland gewann die Goldmedaille, Deutschland Silber und Frankreich gewann die Bronzemedaille.… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-EM — Die Basketball Europameisterschaft (offiziell: EuroBasket) wird von der FIBA Europe, dem europäischen Basketballverband, im Zweijahresrhythmus jeweils in den ungeraden Jahren (bei den Damen bis 1980 in den geraden Jahren) veranstaltet. Bei diesem …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-EM 2007 — Die Basketball Europameisterschaft 2007 (offiziell: EuroBasket 2007) war die 35. Auflage dieses Turniers und fand vom 3. bis zum 16. September 2007 in Spanien statt. Bei dem Turnier ging es gleichzeitig um die Qualifikation zu den Olympischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Europameisterschaft 2005 — Im Jahr 2005 fanden unter anderem folgende Europameisterschaften statt: Basketball Europameisterschaft der Herren 2005 Basketball Europameisterschaft der Damen 2005 Curling Europameisterschaft 2005 Curling Mixed Europameisterschaft 2005 Faustball …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball in Österreich — Der Basketballsport zählt in Österreich nach wie vor als Randsportart und konnte in bisherigen internationalen Vergleichskämpfen sowohl auf Verbands als auch Vereinsebene keine nennenswerten Erfolge verbuchen. Der Österreichische… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”