1. Fernostfront

Die 1. Fernostfront war eine Formation der Roten Armee, die zusammen mit der Transbaikalfront und der 2. Fernostfront ab Mai 1945 im Raum zwischen Chabarowsk und Wladiwostok gebildet wurde, um die in der Konferenz von Teheran und der Konferenz von Jalta übernommene Verpflichtung der Sowjetunion zu erfüllen, drei Monate nach dem Sieg im Westen in den Krieg gegen Japan einzutreten. Alle drei Fronten sowie die Pazifikflotte waren dem Oberkommando der Sowjetischen Truppen im Fernen Osten unterstellt.

Kommandeur der 1. Fernostfront war Marschall der Sowjetunion Kirill Afanassjewitsch Merezkow, (1.) Mitglied des Militärrats Generaloberst T. F. Schtykow und Chef des Stabes Generalleutnant A. N. Krutikow. Die 1. Fernostfront bestand aus der 1. Rotbannerarmee, 5. Armee, 25. Armee und 35. Armee, dem 10. mechanisierten Korps, der 9. Luftarmee und einer Operativen Gruppe sowie einer Luftverteidigungsarmee als Mittel der Führung der Luftverteidigung. Dazu kamen noch Verbände, Truppenteile und Einheiten, die der Front direkt unterstellt waren.

Ab 9. August griffen die Truppen der Front Richtung Westen an.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 2. Fernostfront — Die 2. Fernostfront war eine Formation der Roten Armee, die zusammen mit der Transbaikalfront und der 1. Fernostfront ab Mai 1945 aus der Fernostfront im Raum nördlich des Amur sowie auf Kamtschatka gebildet wurde, um die in der Konferenz von… …   Deutsch Wikipedia

  • Operative Front — Front (russisch Фронт) bezeichnet in der russischen und sowjetischen Militärwissenschaft die höchste operative Vereinigung mehrerer Großverbände verschiedener Teilstreitkräfte und gleichzeitig die höchste Gliederungsform der Streitkräfte in… …   Deutsch Wikipedia

  • Front (Großverband) — Front (russisch Фронт) bezeichnet in der russischen und sowjetischen Militärwissenschaft die höchste operative Vereinigung mehrerer Großverbände verschiedener Teilstreitkräfte und gleichzeitig die höchste Gliederungsform der Streitkräfte in… …   Deutsch Wikipedia

  • Afanassi Pawlantjewitsch Beloborodow — (russisch Афанасий Павлантьевич Белобородов; * 18. Januarjul./ 31. Januar 1903greg. in Akinino Baklaschi[1] im Gouvernement Irkutsk; † 5. September 1990) war ein sowjetischer General. Er gilt als der Eroberer der Festung… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirill Afanasjewitsch Merezkow — Marschall der Sowjetunion Kirill Afanasjewitsch Merezkow in Paradeuniform Kirill Afanasjewitsch Merezkow (russisch: Кирилл Афанасьевич Мерецков; * 7. Juni 1897 in Nasarjewo, Kreis Saraisk, Gouvernement Rjasan, Russland; † …   Deutsch Wikipedia

  • Kirill Meretskov — Marschall der Sowjetunion Kirill Afanasjewitsch Merezkow in Paradeuniform Kirill Afanasjewitsch Merezkow (russisch: Кирилл Афанасьевич Мерецков; * 7. Juni 1897 in Nasarjewo, Kreis Saraisk, Gouvernement Rjasan, Russland; † …   Deutsch Wikipedia

  • Kyrill Afanasjewitsch Merezkow — Marschall der Sowjetunion Kirill Afanasjewitsch Merezkow in Paradeuniform Kirill Afanasjewitsch Merezkow (russisch: Кирилл Афанасьевич Мерецков; * 7. Juni 1897 in Nasarjewo, Kreis Saraisk, Gouvernement Rjasan, Russland; † …   Deutsch Wikipedia

  • Merezkow — Marschall der Sowjetunion Kirill Afanasjewitsch Merezkow in Paradeuniform Kirill Afanasjewitsch Merezkow (russisch: Кирилл Афанасьевич Мерецков; * 7. Juni 1897 in Nasarjewo, Kreis Saraisk, Gouvernement Rjasan, Russland; † …   Deutsch Wikipedia

  • Transbaikalfront — Transbaikal Front Die Transbaikalfront (russisch Забайкальский фронт) war eine Formation der Roten Armee, die zusammen mit der 1. Fernostfront und der 2. Fernostfront ab Mai 1945 im Südosten der Mongolischen Volksrepublik eingesetzt wur …   Deutsch Wikipedia

  • Oberkommando der Sowjetischen Truppen im Fernen Osten — Das Oberkommando der Sowjetischen Truppen im Fernen Osten war eine Kommandobehörde der Roten Armee während des Zweiten Weltkrieges. Die Sowjetunion hatte sich bereits in den jahren 1943/44 dazu verpflichtet die Westalliierten im Krieg gegen Japan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”