Basler Sinfonietta

Das Orchester basel sinfonietta wurde 1980 von jungen Musikern ins Leben gerufen mit dem Ziel, zeitgenössische Musik, bekannte, neue sowie experimentelle Werke in neuen Zusammenhängen einem offenen Publikum zu vermitteln.

Inhaltsverzeichnis

Organisation und Selbstbestimmung

Die basel sinfonietta hat bereits bei ihrer Gründung im Jahre 1980 beschlossen, ein demokratisches Orchester zu sein. Die Idee ist damals als Innovation und revolutionär aber auch als Markenzeichen für das Verständnis einer funktionierenden Demokratie gekennzeichnet worden. Mit viel Idealismus und Engagement seitens aller Beteiligter hat die basel sinfonietta in diesem Sinne bis heute überlebt. Die basel sinfonietta ist bis jetzt das einzige Orchester in dieser Größenordnung in der Schweiz, das sich selbst verwaltet und keinem Arbeitgeber untersteht.

Projekte

Für ihre Projekte verpflichtet die basel sinfonietta GastdirigentInnen. Sie erarbeitet jährlich fünf bis sechs Eigenproduktionen, die sie als Konzertveranstalterin in Zusammenarbeit mit lokalen Veranstaltern in der ganzen Schweiz wie auch im benachbarten Ausland aufführt. Einladungen an zahlreiche Festivals im In- und Ausland belegen, dass die basel sinfonietta ein innovatives Element der schweizerischen Kulturlandschaft ist.

Finanzierung

Das Budget der basel sinfonietta beträgt CHF 1,5 Millionen. Davon sind CHF 500`000 kantonale Subventionen und Gemeindegelder; CHF 500`000 Sponsoren-, Stiftungs- und Gönnergelder sowie Mitgliederbeiträge des Fördervereins; CHF 500´000 spielt die basel sinfonietta selber ein. Der Stundenlohn für Orchesterdienste an die über 100 MusikerInnen beträgt CHF 25. Die MusikerInnen sind zugleich auch Mitglieder.

Uraufführungen

  • 2006: Johannes Schöllhorn: Schlagzeugkonzert
  • 2005: Thomas Larcher: Cellokonzert
  • 2004: Daniel Glaus: Sephiroth-Symphonien
  • 2004: Wolfgang Rihm: Rilke-Lieder, UA der Neuinstrumentierung für Tenor und Orchester
  • 2003: Rudolf Kelterborn: Großes Relief - orchestrale Musik in 5 Teilen und einigen Bruchstücken
  • 2002: George Lopez: Hin zur Flamme - Aktion für Orchester, räumliche Lichtgestaltung und Objekte
  • 2002: Dieter Ammann: Core mit Bezügen zu Aufnahmen von Koch-Schütz-Studer
  • 2002: Thomas K.J. Mejer: sulphur für Koch-Schütz-Studer und Sinfonieorchester
  • 2001: Chaya Czernowin: Shu Hai

Auftragswerke

2001: Michael Gordon: Decasia (Auftragswerk des Europäischen Musikmonats und der basel sinfonietta, 2001: Carola Bauckholt: Atemlos (Auftragswerk des Europäischen Musikmonats, 2000/01: Mela Meierhans: différance I-V Composer in Residence der Konzertsaison, 1999: Mathias Rüegg: Naima's Dream (Auftragswerk der basel sinfonietta), 1997: Balz Trümpy: Helios (Auftragswerk), 1995: Maria de Alvear: SEXO (Auftragswerk)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basler Bach-Chor — Sitz: Basel / Schweiz Gründung: 1911 Gattung: Oratorienchor Gründer: Adolf Hamm Leiter: Joachim Krause Stimmen …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Marie Auberson — Pour les articles homonymes, voir Auberson. Jean Marie Auberson, né le 2 mai 1920 à Chavornay, Suisse et mort le 4 juillet 2004 à Draguignan (France), est un chef d orchestre et violoniste suisse, élève d Ernest Ansermet et de Carl… …   Wikipédia en Français

  • Jean-marie auberson — Pour les articles homonymes, voir Auberson. Jean Marie Auberson (né le 2 mai 1920 à Chavornay, Suisse, mort le 4 juillet 2004 à Draguignan, France). Chef d orchestre et violoniste suisse, élève d Ernest Ansermet et de Carl Schuricht.… …   Wikipédia en Français

  • Freiburg im Breisgau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Sinfonien — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G… …   Deutsch Wikipedia

  • 22. Sinfonie — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. A Abel, Carl Friedrich Kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • 25. Sinfonie — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. A Abel, Carl Friedrich Kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • 4. Symphonie — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. A Abel, Carl Friedrich Kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • 45. Sinfonie — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. A Abel, Carl Friedrich Kleine… …   Deutsch Wikipedia

  • 99. Sinfonie — Überblick über den Stand der Artikel zu einzelnen Sinfonien, alphabetisch nach Komponisten geordnet. Beinamen und Tonartangaben, die nicht vom jeweiligen Komponisten stammen, sind in [eckigen Klammern] angegeben. A Abel, Carl Friedrich Kleine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”