Basoche

Bazoche, auch: Basoche (frz. von gr.-lat. "Basilika") war eine Gilde der Gerichtsschreiber (Advokatengehilfen: Les clercs de la bazoche) in Frankreich, die in einem der königlichen Paläste in Paris residierte. Die Anfänge der Gilde reichen weit ins Mittelalter zurück, ihre Geschichte endet im Wesentlichen in der französischen Revolution mit Dekret vom 13. Februar 1791.

Die Bazoche ist nicht zuletzt deshalb bekannt geworden, weil sie ein ihr im Jahr 1303 verliehenes königliches Privileg zur Durchführung von religiösen Aufführungen nutzte, um alljährlich zumeist satirische Schauspiele auf die Bühne zu bringen.

Im heutigen Französischen ist "Basoche" eine pejorative Bezeichnung für den Rechtsverkehr als ganzen.

Hintergrund

Fußend auf dem von König Philipp III. verliehenen Privileg zur Aufführung geistlicher Schauspiele, bildete die Bazoche eine eigene allegorische Gattung moralischer Spiele aus, die "Moralités". Später wurden zusätzlich Sottien und Farcen aufgeführt. Eine besonders herausragende Farce ist der (komische) Prozeß "Pathelin" (1480 uraufgeführt). In diesem Schauspiel machte sich die Gesellschaft über die Schwächen des eigenen Staates lustig. Die satirische Treiben hatte eine Reihe von Verboten zur Folge, die schließlich 1540 in der Aufhebung der Erlaubnis, dramatische Darstellungen zu geben, gipfelte. Während der Regierung Ludwigs XII. hatte die Bazoche ihre Glanzzeit: Obgleich selbst nicht von der Satire verschont, erlaubte Ludwig XII. der Bazoche im Jahr 1500 sogar, ihre Bühne auf der berühmten Table de marbre im Justizpalast aufzuschlagen.

Siehe auch

Literatur

  • Fabre, Les clercs du Palais. Études historiques sur les Bazoches. 2. Aufl., Paris 1875
  • Konrad Fuchs/Heribert Raab: Wörterbuch zur Geschichte. Bd. 1, dtv, München 1985
  • M. Monnier, Les aieux de Figaro, Paris 1868

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • basoche — [ bazɔʃ ] n. f. • XVe; p. ê. d une forme pop. du lat. basilica « église », ou d un gallo roman °basocca, de basis « base » au sens fig. de « siège » 1 ♦ Anciennt Communauté des clercs dépendant des cours de justice. 2 ♦ Mod., fam., péj. Les gens… …   Encyclopédie Universelle

  • basoche — BASOCHE. s. f. Juridiction tenue par les anciens Clercs des Procureurs du Parlement de Paris. On y juge des différens que les Clercs ont entr eux, ou dans lesquels ils sont Défendeurs contre les Marchands et Artisans. Le Chancelier de la Basoche …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Basoche — (spr. Basosch), Gesellschaft der Schreiber des Pariser Parlaments, 1303 gestiftet; wuchs so, daß sich 6000 M. davon 1548 gegen die Rebellen in Guienne zu fechten erboten, wofür sie das Recht erhielten, am 1. Mai in den Königlichen Forsten Maien… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basoche — (Bazoche, spr. sósch ), vom lateinischen basilica, einer Benennung des Justizpalastes, daher les clercs de la B., die Gesellschaft der Pariser Parlamentsschreiber (Referendare), deren Oberhaupt auf Grund eines vom König Philipp 1303 verliehenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Basoche — (spr. basósch), Confrérie de la B., die Gilde der Pariser Advokatenschreiber (clercs, seit 14. Jahrh.), deren Vorsteher den Titel roi (König) führte, erhielt 1303 das Privilegium zur Aufführung dramat. Spiele, als Farcen, satir. Allegorien… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • basoche — /ba soshˈ/ (French) noun A medieval guild of clerks of the parliament of Paris, performers of mystery plays …   Useful english dictionary

  • BASOCHE — n. f. Communauté des clercs de procureurs au Parlement, à Paris et dans les provinces de l’ancienne France. Il y avait un roi, un chancelier de la Basoche. Le royaume de la Basoche. La Basoche du Parlement de Paris. La plantation du mai était une …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Basoche — Lorsque les rois de France habitaient le Palais royal de l île de la Cité (actuel Palais de justice), les juges, les avocats, les procureurs et tous les gens de justice furent désignés sous le nom de clercs de la basoche (c’est à dire… …   Wikipédia en Français

  • Basoche — The Basoche was the guild of legal clerks of the Paris court system under the pre revolutionary French monarchy. It was an ancient institution whose roots are unclear. The word itself derives from the Latin basilica , the kind of building in… …   Wikipedia

  • basoche — (ba zo ch ) s. f. 1°   Nom d une cour de justice, établie fort anciennement entre les clercs du parlement de Paris, pour juger les différends qui s élevaient entre eux. 2°   L ensemble des avoués et des clercs, leurs habitudes. ÉTYMOLOGIE… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”