Basra
Basra
Lage
Basra (Irak)
Basra
Basra
Koordinaten 30° 30′ N, 47° 49′ O30.547.8166666666675Koordinaten: 30° 30′ N, 47° 49′ O
Staat Irak
Gouvernement Basra
Basisdaten
Höhe m
Fläche 181 km²
Einwohner 1.914.205 (1. Januar 2010)[1]
Vorwahl 40 (Stadt), 964 (Land)
Bürgermeister Shaltag aboud al-mayah
Basra-Shatt-Al-Arab.jpg

Basra (arabisch ‏البصرة‎, DMG al-Baṣra; auch Basrah oder Bassora) ist eine Stadt im Süden des Irak. Sie liegt am Schatt al-Arab circa 100 Kilometer entfernt von dessen Mündung in den Persischen Golf und ist die wichtigste Hafenstadt des Landes. Basra ist Hauptstadt der Provinz Basra und nicht zuletzt wegen der Erdölindustrie die bedeutendste Stadt im mehrheitlich von Schiiten bewohnten Südirak.

Inhaltsverzeichnis

Etymologie

Der Name Basra stammt vermutlich vom arabischen Al-Basrah, was Das Überblickende oder Die alles Sehende bedeutet. Die Namensgebung zeigt die militärische Bedeutung für die Araber. Andere Quellen behaupten, dass das Wort vom persischen Bas-rāh oder Bassorāh abstammt, was Wo sich viele Wege treffen bedeutet. In mittelalterlichen europäischen Quellen wurde die Stadt Balsora genannt.

Bevölkerung

Boot auf dem Schatt el Arab in Basra

Mit 1.914.205 Einwohnern (Berechnung 2010)[1] ist sie nach Bagdad und Mosul die drittgrößte Stadt des Irak. Nahezu 100% der Einwohner sind Araber. Über 95 % der Einwohner sind Muslime und davon über 86 % Schiiten und 9 % Sunniten und kleinere Minderheiten wie Christen und Mandäer 5 %.

Geographie

Basra liegt im Südirak am Persischen Golf an der Schatt al-Arab-Wasserstraße. Die Stadt bildet die Grenze zwischen dem Irak und Kuwait und ist 55 Kilometer vom Persischen Golf und 545 Kilometer von Bagdad entfernt. Die Stadt hat einen internationalen Flughafen.

Klima

Mit Durchschnittstemperaturen von +40 °C im Sommer und +12 °C im Winter ist die Gegend um Basra eine der heißesten der Welt.

  • Mittlere Juli-Temperatur: +38,5 °C
  • Mittlere Januar-Temperatur: +12,0 °C
  • Höchste je gemessene Temperatur : +56,4 °C 2. Juni 2006
  • Tiefste je gemessene Temperatur : −1,2 °C 29. Dezember 2006

Geschichte

Der Al Basrah Ölterminal (ABOT), Juni 2007

Im Jahr 638 wurde auf Geheiß des Kalifen Umar ibn al-Chattab an Stelle der alten persischen Siedlung Vaheštābād Ardašīr von General Utba ibn Ghazwan ein Militärstützpunkt und Handelsplatz gegründet. Die Araber benutzten den Stützpunkt, um von hier aus das Sassanidenreich zu bekämpfen. Um dieses Lager bildete sich die Stadt Basra. Im 18. Jahrhundert wurde weniger Kilometer weiter weg die Stadt Basra neu gegründet. Die Überreste des alten Basra und des Stütztpunktes liegen außerhalb der Stadt und sind in Form eines Hügels zu erkennen.

Aus der Stadt Basra stammt der sehr einflussreiche und frühe Sufi Hasan al-Basri (642–728). Er wirkte vor allem in Bagdad, wo er seine asketische und fromme Sichtweise des Islam lehrte. In Basra wirkte auch Al-Hariri (1054-1122), ein arabischer Dichter und Grammatiker, der durch seine Makamen bekannt wurde.

Ihren Zenit hatte die Stadt im 8. und 9. Jahrhundert. Bis zur Invasion der Mongolen unter Hülegü im 13. Jahrhundert war Basra ein florierendes Handelszentrum und eine Metropole. Seitdem verlor die Stadt immer mehr an Bedeutung. Der Reisende Ibn Battuta fand die Stadt im 14. Jahrhundert größtenteils verfallen vor. Nach den Ilchanen herrschten verschiedene Dynastien über Basra, wie beispielsweise die Dschalairiden, die Safawiden und seit dem 16. Jahrhundert die Osmanen. Basra blieb bis zum Ersten Weltkrieg osmanisch und wurde dann von Großbritannien besetzt.

Die britischen Besatzer modernisierten die Stadt, worauf Basra zur wichtigsten Hafenstadt des Iraks wurde. Im Zweiten Weltkrieg war Basra wichtiger Umschlagplatz für Unterstützungsgüter der Westalliierten an die Sowjetunion. Zum Ende des Krieges hatte Basra 93.000 Einwohner.

1964 wurde die Universität von Basra gegründet. Die Zahl der Einwohner erreichte 1977 etwa 1,5 Millionen, fiel danach jedoch während des Ersten Golfkrieges zwischen dem Irak und dem Iran möglicherweise auf bis zu 400.000 Einwohner. Während dieses Krieges war Basra hart umkämpft und wurde mehrfach von iranischem Gebiet aus beschossen, fiel aber nie in die Hände der Iraner.

Im Zweiten Golfkrieg 1991 wurde Basra durch Luftangriffe der Alliierten erneut stark zerstört.[2]

Nach dem Krieg war Basra Zentrum der Revolte der südirakischen Bevölkerung gegen Saddam Hussein. Der Aufstand brach am 2. März 1991 aus und basierte auf dem Versprechen der Bush-Regierung, Saddam Hussein zu stürzen. Nachdem die Aufständischen aber keine Unterstützung von den Alliierten erhalten hatten, starben in Basra mindestens 3000 Menschen.

Im Dritten Golfkrieg 2003 war Basra erneut einer der wichtigsten Kriegsschauplätze. Britische Verbände halten seitdem die Stadt besetzt. Seit dem Beginn des Krieges am 1. Mai 2003 wurden 168 britische Soldaten im Kampf getötet (Stand August 2007). Anfang September 2007 gaben die britischen Streitkräfte ihren Stützpunkt im Palast von Basra auf und zogen sich zunächst zum Flughafen der Stadt zurück. Ende 2007 wurde Basra wieder den irakischen Behörden übergeben. Seitdem liefern sich Anhänger des radikalen Schiiten-Predigers Muqtada as-Sadr und die irakischen Regierungstruppen heftige Kämpfe um den wichtigen Erdölhafen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Gegend um Basra ist eine wichtige Erdölförderregion, die Stadt selbst beherbergt Erdölraffinerien (mit einer Kapazität von 140.000 Barrel pro Tag) und chemische Industrie. Die Erdölfelder um Basra verfügen über 64 % der irakischen Erdölreserven. Gleichzeitig ist die Gegend um Basra eine fruchtbare Landwirtschaftsregion; es werden unter anderem Datteln, Reis, Mais, Gerste, Hirse und Weizen im Winter angebaut (der Sommer ist hierfür zu trocken und zu heiß).

Der Flughafen Basra liegt im Westen der Stadt.

Partnerstädte

Söhne und Töchter der Stadt

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b World Gazetteer: Bevölkerungszahlen der Stadt
  2. Onlineauftritt thurnfilm Dokumentarfilm zu Siegwart-Horst Günther: Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra – Uranmunition und die Folgen. 2004.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BASRA — BASRA, port in southern Iraq, on the Shaṭṭ al Arab, the outlet into the Persian Gulf of the rivers Tigris and Euphrates. Jews settled there under the umayyad regime and one of the nine canals near the town is called Nahr al Yahūd ( River of the… …   Encyclopedia of Judaism

  • BASRA — BA プRA Ville du sud de l’Irak (616 700 hab. selon l’estimation de 1985; en arabe: al Ba ルra). Ba ルra ne fut d’abord qu’un camp militaire, créé en 638 sur le site actuellement appelé al Zubayr par ‘Utba ben Gazw n, pour contrôler les routes du… …   Encyclopédie Universelle

  • Basra — (Bassora, Baßra, Bußrah), 1) Liwa im türkischen Ejalet Bagdad am Persischen Meerbusen, bewässert vom Euphrat, Tigris u. deren Nebenflüssen u. Kanälen, meist eben u. an den Hauptströmen sumpfig, von Muntefik Arabern bewohnt: 2) Müdirat darin; 3)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Basra — (Bássora), Hauptort des asiatisch türk. Wilajets B. (mit den Liwas Amara, Montesik, B. und Nedsched), am westlichen Ufer des Schatt el Arab, 90 km oberhalb seiner Mündung, weitläufig gebaut und von zahlreichen Kanälen durchschnitten. Ehedem der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Basra — (Bássora, Balsora), Hauptstadt des asiat. türk. Wilajets B. (138.800 qkm, 433.000 E.), am Schatt el Arab, 18.000 (1770: 150.000) meist arab. E., einst Hauptstapelplatz, neuerdings durch Dampfschiffahrt wieder gehoben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Basra — er en by i Irak, beliggende cirka 550 kilometer sydøst for Bagdad. Byen har 1,5 millioner indbyggere …   Danske encyklopædi

  • Basra — → Basora …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Basra — Basrà dkt. Bãsros senãmiestyje daũg siaurų̃ gatvių …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Basra — [al΄ Bas′rahbus′rə, buz′rə] port in SE Iraq, at the head of the Shatt al Arab: pop. 406,000: Arabic name Al Basrah [al΄ Bas′rah] …   English World dictionary

  • Basra — Infobox Settlement official name = Pagename other name = Al Baṣrah native name = ArB|البصرة nickname = settlement type = motto = imagesize = image caption = Basra city flag size = image seal size = image shield = shield size = city logo =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”