Bassijew

Ruslan Bassijew (russisch Руслан Басиев; * 20. Juni 1979) ist ein armenischer Ringer russischer (Nord-Ossetien) Herkunft. Er wurde 2009 Vize-Europameister im freien Stil im Schwergewicht (bis 120 kg Körpergewicht (KG).

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Ruslan Bassijew kam in Wladikawkas in Nord-Ossetien zum Ringen. Er entwickelte sich dort bei einer Größe von 1,88 Metern zu einem ausgewachsenen Schwergewichtler von knapp 120 kg Körpergewicht. Er ringt ausschließlich im freien Stil. Bis zum Jahre 2005 rang er für Russland. Er konnte in jenen Jahren aber nie ganz die absolute Spitze in Russland erreichen und kam zu keinen Einsätzen bei den internationalen Meisterschaften. Aus dem Jahre 2005 ist jedoch ein Einsatz beim Turnier des kubanischen Ringerverbandes in Sancti Spiritus bekannt. Trainiert wurde bzw. wird Ruslan Bassijew, der jetzt in Jerewan lebt, von Aslan Gabarajew bzw. Araik Bagdassarjan.

Im Jahre 2006 wechselte Ruslan Bassijew vom russischen Ringerverband zum armenischen über. Er startete dann auch gleich bei der Europameisterschaft in Moskau, verlor dort aber schon seinen ersten Kampf gegen Bojadschidar Bojadschiew aus Bulgarien, womit er nach dem damaligen Reglement schon ausschied und nur den 14. Platz belegte. Wesentlich besser lief es für ihn bei der Weltmeisterschaft 2006 im chinesischen Guangzhou. Er besiegte dort Iwan Ischtschenko aus der Ukraine, Jose Cuba Vazquez aus Spanien, Otto Aubeli aus Ungarn und Recep Kara aus der Türkei und verlor nur gegen den Olympiasieger Artur Taymazov, einen für Usbekistan startenden ossetischen Landsmann und gewann damit die Bronzemedaille im Schwergewicht.

Bei der Europameisterschaft 2007 in Sofia und bei der Weltmeisterschaft 2007 in Baku gewann Ruslan Bassijew zwar jeweils seinen ersten Kampf, schied aber bei beiden Meisterschaften nach Niederlagen im zweiten Kampf aus. In Sofia verlor er dabei gegen Fatih Çakıroğlu aus der Türkei und in Baku gegen Marid Mutalimow aus Kasachstan. Er belegte damit die Plätze neun und zwölf.

Ein ähnliches Ergebnis erzielte er bei der Europameisterschaft 2008 in Tampere. Hier schied er nach einer Niederlage gegen Bachtiar Achmedow aus Russland früh aus und kam auf den 11. Platz. Bei zwei sich anschließenden Olympia-Qualifikations-Turnieren in Martigny/Schweiz und in Warschau gelang es ihm mit den Plätzen zehn und vierzehn nicht, sich für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren.

Er resignierte aber nicht, und kämpfte sich bei der Europameisterschaft 2009 in Vilnius mit Siegen gegen Sergejs Djonins aus Lettland, Dawit Otiaschwili aus Georgien und Wassyl Tesmenezkyj aus der Ukraine bis in des Finale vor, in dem er gegen Ali Issajew aus Aserbaidschan nach Punkten verlor und damit Vize-Europameister wurde.

Internationale Erfolge

WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft Gewichtsklasse
2005, 3. Platz, Intern. Turnier "Cerro Pelada" in Sancti Spiritus/Kuba Schwer hinter Alexis Rodriguez, Kuba u. Tolly Thompson, USA, gemeins. mit Disney Rodriguez, Kuba
2006, 14. Platz, EM in Moskau Schwer nach Niederlage gegen Bojadschidar Bojadschiew, Bulgarien
2006, 3. Platz, WM in Guangzhou/China Schwer mit Sieg über Iwan Ischtschenko, Ukraine, Niederlage gegen Artur Taymazov, Usbekistan u. Siegen über Jose Cuba Vazquez, Spanien, Otto Aubeli, Ungarn u. Recep Kara, Türkei
2007, 3. Platz, "Stepan-Sargisjan"-Memorial in Jerewan Schwer hinter Alexei Schemarow u. Innokennti Zybow, bde. Russland, gemeins. mit Dawit Modsmanaschwili, Georgien
2007, 9. Platz, EM in Sofia Schwer mit einem Sieg über Kazbek Missikow, Frankreich u. einer Niederlage gegen Fatih Çakiroğlu, Türkei
2007, 12. Platz, WM in Baku Schwer mit einem Sieg über Cheema Palwinder Singh, Indien u. einer Niederlage gegen Marid Mutalimow, Kasachstan
2008, 3. Platz, Kiew-Cup Schwer hinter Marid Mutalimow u. Alexei Schemarow, gemeins. mit Ali Issajew, Aserbaidschan vor Dawid Mussulbes, Slowakei
2008, 11. Platz, EM in Tampere Schwer nach einer Niederlage gegen Bachtiar Achmedow, Russland
2008, 10. Platz, Olympia-Qualif.-Turnier in Martigny/Schweiz Schwer Sieger: Dawid Mussulbes vor Rajeev Tomar, Indien
2008, 14. Platz, Olympia-Qualif.-Turnier in Warschau Schwer Sieger: Liang Lei, China vor Otto Aubeli u. Alexander Modebadse, Georgien
2009, 2. Platz, EM in Vilnius Schwer mit Siegen über Sergejs Djomins, Lettland, Dawit Otiaschwili, Georgien u. Wassyl Tesmenezkyj, Ukraine u. einer Niederlage gegen Ali Issajew, Aserbaidschan

Quellen

  • Datenbank des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften der Universität Leipzig,
  • Fachzeitschrift Der Ringer,
  • Website des US-amerikanischen Ringerverbandes

Weblink

Ruslan Bassijew in der Datenbank des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften der Universität Leipzig


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ruslan Bassijew — (russisch Руслан Басиев; * 20. Juni 1979) ist ein armenischer Ringer nord ossetischer Herkunft. Er wurde 2009 Vize Europameister im freien Stil im Schwergewicht (bis 120 kg Körpergewicht (KG). Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruslan Basijew — Ruslan Bassijew (russisch Руслан Басиев; * 20. Juni 1979) ist ein armenischer Ringer russischer (Nord Ossetien) Herkunft. Er wurde 2009 Vize Europameister im freien Stil im Schwergewicht (bis 120 kg Körpergewicht (KG). Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Fatih Çakıroğlu — (* 14. April 1981 in Istanbul) ist ein türkischer Ringer und sechsfacher Medaillengewinner bei Europameisterschaften im freien Stil. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Erläuterungen …   Deutsch Wikipedia

  • Ali Issajewitsch Issajew — (russisch Али Исаевич Исаев, aserbaidschanisch Əli İsayev; * 18. Dezember 1983 in Machatschkala, Dagestan) ist ein aserbaidschanischer Ringer. Er wurde 2009 in Vilnius im freien Stil Europameister im Schwergewicht (Gewichtsklasse bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bas–Bat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ringer-Europameisterschaft 2009 — Die Ringer Europameisterschaften 2009 wurden vom 31. März bis 5. April in der europäischen Kulturhauptstadt 2009 Vilnius (deutsch: Wilna) in Litauen ausgetragen. Es ist das erste große Ringer Turnier das in Litauen ausgetragen wird. Gerungen wird …   Deutsch Wikipedia

  • Recep Kara — (* 25. Mai 1982) ist ein türkischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Türkische Meisterschaften 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Taymazov — Medaillenspiegel Ringer Usbekistan  Usbe …   Deutsch Wikipedia

  • Bachtijar Schachabutdinowitsch Achmedow — (russisch Бахтияр Шахабутдинович Ахмедов, wiss. Transliteration Bachtijar Šachabutdinovič Achmedov; * 5. August 1987) ist ein russischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale …   Deutsch Wikipedia

  • Eldari Luka Kurtanidse — (georgisch ელდარ (ლუკა) კურტანიძე; * 16. April 1972 in Kwemo Pschawi bei Gulripschi, Abchasien) ist ein georgischer Ringer. Zwischen 1992 und 2006 gewann Eldari insgesamt 19 Medaillen bei internationalen Meisterschaften. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”