Bastia
Bastia
Wappen von Bastia
Bastia (Frankreich)
Bastia
Region Korsika
Département Haute-Corse (Präfektur)
Arrondissement Bastia
Kanton Chef-lieu von 6 Kantonen
Koordinaten 42° 42′ N, 9° 27′ O42.79.449722222222214Koordinaten: 42° 42′ N, 9° 27′ O
Höhe 14 m (0–963 m)
Fläche 19,38 km²
Einwohner 43.477 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 2.243 Einw./km²
Postleitzahl 20200
INSEE-Code
Website www.bastia.fr

Der alte Hafen von Bastia

Bastia (vom Italienischen Bastiglia für Zitadelle) ist eine Hafenstadt im Nord-Osten von Korsika mit 43.477 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008). Die Stadt ist Hauptstadt des Verwaltungsbezirks (Départements) Haute-Corse und sowohl der wichtigste Hafen als auch das wirtschaftliche Zentrum der Insel.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten in der Stadt

Das touristische Zentrum der Stadt ist der alte Hafen (Port de Plaisance), der jetzt als Marina genutzt wird, sowie die palmenbestandene Place Saint-Nicolas, die von zahlreichen Restaurants und Cafes gesäumt wird.

An diesen schließt sich die Altstadt (Terra Vecchia) mit ihren engen Gassen an. Mitten in der Altstadt liegt die Place du Marché mit der Barockkirche Saint-Jean-Baptiste und dahinter das alte Rathaus. Weitere bekannte Gebäude sind unter anderem die Oper, die Kapelle Saint-Roche und die Zitadelle mit dem Gouverneurspalast.

Geografische Lage

Klimadiagramm von Bastia

Bastia liegt am Fuße des Pigno-Massivs. Im Norden der Stadt beginnt das Cap Corse. Vom neuen Hafen (Nouveau Port) durch den Straßentunnel nach Süden gelangt man zu den südlichen Industriegebieten.

Wirtschaft und Verkehr

Das wirtschaftliche Herz der Stadt ist der neue Hafen, in dem auch die vielen Autofähren anlegen. Es gibt Fährverbindungen nach Frankreich (Nizza) und Italien (Genua, Livorno und Savona). Weiterhin wird der Hafen für die Warenverschiffung verwendet.

Die Stadt ist Ausgangspunkt der Korsischen Eisenbahn nach Ajaccio. Der Flughafen Bastia liegt ca. 20 km südlich der Stadt.

Sport

Bastia ist die Heimat des SC Bastia, der im Stade Armand Cesari antritt. Seine größten Erfolge waren der dritte Platz in der Französischen Meisterschaft 1976/77, Pokalsieger 1981, Intertotopokalsieger 1997 und Finalist im UEFA-Pokal 1978.

Städtepartnerschaften

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Bastia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BASTIA — Préfecture du département de la Haute Corse, Bastia (38 700 hab. en 1994) jouit au nord est de l’île, à 55 kilomètres de l’île d’Elbe et à 110 kilomètres de Livourne, d’une position très avantageuse: au nord, le cap Corse avec ses vignobles… …   Encyclopédie Universelle

  • Bastia — Saltar a navegación, búsqueda Bastia País …   Wikipedia Español

  • Bastia —   [italienisch; französisch bas tja], Hafenstadt auf Korsika, gegenüber der Insel Elba, Verwaltungssitz des Départements Haute Corse, Frankreich, 37 800 Einwohner;   Wirtschaft:   größte Handels und Industriestadt der Insel; …   Universal-Lexikon

  • Bastia — (Dutch, French, German), Bastìa (Corsican, Finnish, Italian), Bastija Бастија (Macedonian) …   Names of cities in different languages

  • Bastīa — Bastīa, 1) Bezirk im französischen Departement Corsica; 65,000 Ew.; 2) befestigte Hauptstadt desselben, am Meere; hat ein hochgelegenes festes Schloß, Hafen, Leuchtthurm u. seit 1854 unterseeischen Telegraphen nach Genua; Sitz des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bastīa — Bastīa, Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Korsika, amphitheatralisch am Meer auf der Ostküste gelegen, Ausgangspunkt der Eisenbahn B. Ajaccio, von Wällen und Mauern umgeben und von einer starken Zitadelle überragt, hat einen alten und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bastia — Bastīa, Hafenstadt auf Korsika, (1901) 25.425 E., Zitadelle; 1794 hielt sie sich 2 Monate gegen Paoli …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bastia — Bastia, feste Stadt auf der Insel Corsika, früher Hauptstadt, 13200 E., Hafen; liefert Stahl und Leder, Seife, Liqueurs, Wachs …   Herders Conversations-Lexikon

  • BASTIA — urbs Corsicae insul. caput, sita in parte insul. Boreali, ubi alias Mantinum et Mantinorum oppid. Gauder arce munitâ et portu capaci, in litrore Thusco, ibique degit Gubernator …   Hofmann J. Lexicon universale

  • bastia — v. basta2 …   Enciclopedia Italiana

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”