Bastian Steger
Vorhandstudie Bastian Steger

Bastian Steger (* 19. März 1981 in Oberviechtach) ist ein deutscher Tischtennisspieler. Seit der Saison 2010/11 spielt er für den Tischtennisbundesligisten 1. FC Saarbrücken. Der rechtshändige Angriffsspieler spielt im Shakehand-Stil. Sein Spezialschlag ist der Rückhand-Topspin.

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Mit sieben Jahren kam Bastian Steger unter Anleitung seines Vaters zum Tischtennis. 1990 wurde er Sieger der Breitensportveranstaltung mini-Meisterschaften. Danach widmete er sich intensiver dem Tischtennissport, setzte aber die Priorität auf eine solide Schulausbildung. Es folgten mehrere Siege bei Schüler- und Jugendveranstaltungen des Landes Bayern. 1995 wurde er zusammen mit Daniel Demleitner Deutscher Meister der Schüler im Doppel. Im Einzel erreichte er bei den Junioren 1999 das Endspiel.

Etablierung in der Weltspitze

Mit dem Einzug ins Finale der Pro Tour Finals in Korea 2011 erlebte Bastian Steger seinen bisherigen Karrierehöhepunkt. Im Finale musste er sich nur dem Youngstar aus Japan Jun Mitzutani geschlagen geben. Zuvor warf er Teamkollege Dimitrij Ovtcharov und auch den ehemaligen Olympia Sieger Ryu Seung-min aus dem Turnier. Durch die Finalteilnahme kletterte Bastian Steger auf den 22. Rang der Weltrangliste (Stand: Januar 2011). Seine bisher beste Platzierung in der Weltrangliste hatte er im Juni, Juli und Oktober 2011 mit Platz 19 inne. Am 6. März 2011 gelang ihm ein zweifacher Triumph bei der deutschen Meisterschaft in Bamberg: Nach seinem Doppelsieg mit Partner Lars Hielscher konnte er im Finale des Herren Einzels Dimitrij Ovtcharov besiegen; beide Finalspiele wurden erst im 7. Satz entschieden.

Spielstil

Steger ist wie fast alle Topakteure Angriffsspieler. Die Besonderheit bei Stegers Spiel besteht jedoch darin, dass er beidseitig stark agiert und sich so nicht nur auf seine Vorhand verlässt. Er kann dabei auf einen guten Rücktopspin sowie -konter zurückgreifen. Das erlaubt dem Saarbrücker auch eine nahezu neutrale Stellung am Tisch, da er seine Rückhand nicht fortwährend umlaufen muss.

Bisherige Vereine

Ranglistenplatzierungen

  • Weltrangliste: Platz 19 Stand: Oktober 2011 [1]
  • Europarangliste: Platz 4 Stand: September 2011
  • Deutsche Rangliste: Platz 4[2] Stand: Mai 2011

Auszeichnungen

2008 mit Herrenmannschaft Sportler des Jahres 3. Platz

Größte Erfolge

  • Gewinner Brasil Open 2011 (Herren-Doppel mit Lars Hielscher)
  • Deutscher Meister 2011 Einzel und Doppel (mit Lars Hielscher)
  • Finalist ITTF Pro Tour Grand Finals 2010 in Seoul
  • Gewinner Korea Open 2010 (Herren-Doppel mit Patrick Baum)
  • 2. Platz Weltmeisterschaften Mannschaft 2010 Moskau
  • 2. Platz Deutsche Meisterschaften Herren Doppel 2010 (mit Lars Hielscher)
  • 3. Platz Slovenian Open 2010 (Herren-Einzel)
  • 2. Platz Slovenian Open 2010 (Herren-Doppel mit Patrick Baum)
  • Viertelfinalist ITTF Pro Tour Grand Finals 2009
  • 2. Platz Polish Open 2009 (Herren-Einzel)
  • 3. Platz Deutsche Meisterschaften 2009 (Herren-Einzel)
  • Mannschaftseuropameister 2008 in St.Petersburg
  • 3. Platz Austrian Open 2007 (Herren-Einzel)
  • Deutscher Vereinsmeister und Deutscher Pokalsieger 2007 mit dem TTC Frickenhausen
  • Mannschaftseuropameister 2007 in Belgrad
  • 3. Platz Herren Mannschafts-WM 2006 (Einsätze: Serbien (Gruppenspiel) und Russland (Viertelfinale); 3:0 Siege)
  • Deutscher Meister Herren Doppel 2006 (mit Lars Hielscher)
  • 3. Platz DTTB-TOP-12 2004
  • Gewinner DTTB-TOP-12 2003
  • Deutscher Vereinsmeister 2003 mit Borussia Düsseldorf
  • EM-Zweiter 2002 und 2003 (Herren-Mannschaft)
  • Deutscher Meister 2003 (Herren-Doppel mit Nico Christ, Gemischtes Doppel mit Alexandra Scheld)
  • 2. Platz Japan Open und Italian Open 2002 (Herren-Doppel)
  • Viertelfinalist Japan Open 2001 (Herren-Einzel)
  • Gewinner Europaliga 1999, 2000 und 2001
  • DM-Zweiter 2002 (Herren-Einzel)
  • DM-Zweiter 1999 (Herren-Doppel)
  • Jugend-Europameister 1998 (Jungen-Mannschaft)

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
GER Europameisterschaft 2011 Danzig Polen Viertelfinale 1. Runde 1
GER  Europameisterschaft  2009  Stuttgart  GER         1
GER  Europameisterschaft  2008  St. Petersburg  RUS   letzte 16      1
GER  Europameisterschaft  2007  Belgrad  SRB   letzte 16      1
GER  Europameisterschaft  2003  Courmayeur  ITA         2
GER  Europameisterschaft  2002  Zagreb  HRV         2
GER  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1998  Norcia  ITA         1
GER  EURO-TOP12  2011  Lüttich  BEL   5. Platz       
GER  EURO-TOP12  2010  Düsseldorf  GER   9. Platz       
GER  Pro Tour  2011  Suzhou  CHN   letzte 16  letzte 16     
GER  Pro Tour  2011  Rio de Janeiro   BRA   letzte 16  Gold     
GER  Pro Tour  2011  Dortmund  GER   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2011  Doha  QAT   letzte 16       
GER  Pro Tour  2011  Velenje  SVN   letzte 16       
GER  Pro Tour  2010  Warschau  POL   Viertelfinale  Halbfinale     
GER  Pro Tour  2010  Wels  AUT   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2010  Suzhou  CHN   letzte 64  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2010  Incheon  KOR   letzte 16  Gold     
GER  Pro Tour  2010  Berlin  GER   letzte 64  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2010  Kuwait City  KUW   letzte 32       
GER  Pro Tour  2010  Doha  QAT   letzte 32  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2010  Velenje  SVN   Halbfinale  Silber     
GER  Pro Tour  2009  Warschau  POL   Silber  Halbfinale     
GER  Pro Tour  2009  Sheffield  ENG   letzte 32       
GER  Pro Tour  2009  Wakayama  JPN   Viertelfinale  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2009  Su Zhou  CHN   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2009  Bremen  GER   letzte 32       
GER  Pro Tour  2009  Frederikshavn  DEN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2009  Frederikshavn  DEN     Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2009  Velenje  SVN   letzte 16       
GER  Pro Tour  2008  Warschau  POL   letzte 32       
GER  Pro Tour  2008  Berlin  GER   letzte 32      2
GER  Pro Tour  2008  Salzburg  AUT   Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2008  Singapur  SIN   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2008  Daejeon  KOR   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Stockholm  SWE   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Bremen  GER   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Wels  AUT   Halbfinale       
GER  Pro Tour  2007  St Petersburg  RUS   letzte 16       
GER  Pro Tour  2007  Shenzhen  CHN   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2007  Taipei  TPE   letzte 32  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2007  Nanjing  CHN   letzte 16  letzte 16     
GER  Pro Tour  2007  Salwa Cup  KUW   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Doha  QAT   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Velenje  SVN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2007  Zagreb  HRV   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Warschau  POL   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Bayreuth  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Yokohama  JPN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2006  Guangzhou  CHN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Kunshan  CHN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2006  Taipei  TPE   Viertelfinale       
GER  Pro Tour  2006  Kuwait City  KUW   letzte 32       
GER  Pro Tour  2006  Doha  QAT   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Zagreb  HRV   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2005  Göteborg  SWE   letzte 64       
GER  Pro Tour  2005  Magdeburg  GER   letzte 16       
GER  Pro Tour  2005  Yokohama  JPN   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2005  Doha  QAT   letzte 32       
GER  Pro Tour  2005  Zagreb  HRV   letzte 64       
GER  Pro Tour  2004  Wels  AUT   Viertelfinale  letzte 16     
GER  Pro Tour  2004  Leipzig  GER   letzte 16       
GER  Pro Tour  2004  Aarhus  DEN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2004  Warschau  POL   letzte 32       
GER  Pro Tour  2004  Kobe  JPN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2004  Changchun  CHN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2004  Singapur  SIN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2004  Pyeongchang  KOR     letzte 16     
GER  Pro Tour  2004  Athen  GRE   letzte 64       
GER  Pro Tour  2004  Croatia  HRV   letzte 16  Halbfinale     
GER  Pro Tour  2003  Malmö  SWE   letzte 32       
GER  Pro Tour  2003  Aarhus  DEN   letzte 32       
GER  Pro Tour  2003  Bremen  GER   letzte 64       
GER  Pro Tour  2003  Kobe  JPN   letzte 64       
GER  Pro Tour  2003  Guangzhou  CHN   letzte 16       
GER  Pro Tour  2003  Croatia  HRV     Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2002  Farum  DEN     letzte 16     
GER  Pro Tour  2002  Warschau  POL   letzte 16       
GER  Pro Tour  2002  Eindhoven  NED   letzte 64  Viertelfinale     
GER  Pro Tour  2002  Magdeburg  GER   letzte 32       
GER  Pro Tour  2002  Kobe  JPN   letzte 32  Silber     
GER  Pro Tour  2002  Gangneung City  KOR   letzte 64       
GER  Pro Tour  2002  Fort Lauderdale  USA   letzte 64       
GER  Pro Tour  2002  Courmayeur  ITA   letzte 32  Silber     
GER  Pro Tour  2002  Wels  AUT   letzte 64  letzte 16     
GER  Pro Tour  2001  Rotterdam  NED   letzte 64  letzte 32     
GER  Pro Tour  2001  Yokohama  JPN   Viertelfinale  letzte 16     
GER  Pro Tour  2001  Seoul  KOR   letzte 32  letzte 16     
GER  Pro Tour  2001  Zabreb  HRV   letzte 64       
GER  Pro Tour  1999  Bremen  GER   letzte 32       
GER  Pro Tour Grand Finals  2010  Seoul  KOR   Silber  Viertelfinale     
GER  Pro Tour Grand Finals  2009  Macau  MAC   Viertelfinale       
GER  Weltmeisterschaft  2011  Rotterdam  NED   letzte 16  Viertelfinale     
GER  Weltmeisterschaft  2010  Moskau  RUS         2
GER  Weltmeisterschaft  2009  Yokohama  JPN   letzte 64  letzte 16  letzte 32   
GER  Weltmeisterschaft  2008  Guangzhou   CHN        
GER  Weltmeisterschaft  2007  Zagreb  HRV   letzte 32  letzte 32  letzte 128   
GER  Weltmeisterschaft  2006  Bremen  GER         3
GER  Weltmeisterschaft  2005  Shanghai  CHN   letzte 32  letzte 32  letzte 64   
GER  Weltmeisterschaft  2003  Paris  FRA   letzte 128  letzte 32  letzte 64   
GER  WTC-World Team Cup  2009  Linz  AUT   3.Platz       
GER  WTC-World Team Cup  2007  Magdeburg  GER        

Literatur

  • Christian Efing: Bastian Steger - Die Schule geht noch vor, Zeitschrift DTS, 1998/9 S.26-27
  • Matthias Goergens: Immer volle Pulle, Zeitschrift tischtennis, 2005/8 S.8-11

Einzelnachweise

  1. http://www.ittfranking.com/cgi-bin/ttplayer.cgi?number=108958&lang=0&format=detailed
  2. Deutsche Rangliste bei www.joola.de.
  3. ITTF-Statistik (abgerufen am 15. September 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bastian Steger — (né le 19 mars 1981) est un pongiste allemand. Il est champion d Europe par équipes avec l équipe d allemagne en 2007, 2008 et 2009, et vice champion du Monde en 2010. Il a remporté l Open de Corée du Sud ITTF en 2010 associé à son compatriote… …   Wikipédia en Français

  • Steger — ist der Name folgender Personen: Adolf Steger (1888–1939), Schweizer Architekt und Pionier des Neuen Bauens, Zürich (Architekturbüro Steger und Egender, Vater von H. U. Steger) Adrian Steger (1623–1700), sächsischer Jurist und Bürgermeister von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bastian — ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft 2011 — Die 56. Tischtennis Weltmeisterschaft 2011 fand vom 8. bis 15. Mai 2011 in Rotterdam im Veranstaltungszentrum Ahoy statt. Es wurden nur die Individualwettbewerbe ausgetragen. Die niederländische Stadt erhielt im Februar 2008 von den Teilnehmern… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennis-Europameisterschaft 2011 — Die 30. Tischtennis Europameisterschaft (offiziell: 2011 INTERSPORT European Championships) fand vom 8. bis 16. Oktober 2011 in Danzig (Polen) statt. Spielstätte war die 11.000 Besucher fassende ERGO Arena. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft (2003) — Die 47. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 19. Mai bis 25. Mai 2003 in Paris Bercy (Frankreich) statt. Erstmals wurden nur Einzelwettbewerbe durchgeführt. Etwa 90.000 Zuschauer sorgten im Palais Omnisports für fast chinesische Verhältnisse,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tischtennisweltmeisterschaft (2005) — Die 48. Tischtennis Weltmeisterschaft fand vom 29. April bis zum 6. Mai 2005 in Shanghai (Volksrepublik China) statt. China war damit nach 1961 und 1995 zum dritten Mal Ausrichter der Tischtennisweltmeisterschaft. Es wurden nur Einzelwettbewerbe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Steg — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Tischtennis-Meisterschaft — Die Nationalen Deutschen Tischtennis Meisterschaften (TT DM) werden jährlich ausgetragen. Spielberechtigt sind deutsche, die von den Regionalverbänden gemeldet werden. Gemeldet werden dürfen auch Ausländer, die mindestens drei Jahre einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Lars Hielscher — (* 9. Mai 1979 in Hannover) ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er war dreimal Deutscher Meister im Herren Doppel und gewann 2000 mit Thomas Keinath die Bronzemedaille im Herren Doppel bei den Europameisterschaften. 2002 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”