A-Trane

Das A-Trane ist ein im Herbst 1992 gegründeter Jazzclub in Berlin-Charlottenburg (Bleibtreustrasse 1, Ecke Pestalozzistrasse). Er ist einer der Berliner Jazzclubs mit internationalem Programm. Er ist täglich geöffnet, meist mit täglich wechselndem Programm. Samstags findet eine Jam Session „Jazz after Midnight“ statt. Der Club fasst 80 bis maximal 100 Gäste, die an Tischen um die Bühne sitzen, und ist damit relativ klein (die Bühne hat etwa 12 Quadratmeter). Er ist seit längerem auch einer der Auftrittsorte des JazzFest Berlin.

Inhaber ist seit 1997 der türkischstämmige Ex-Grafiker und Basketballer Sedal Sardan, der 2002 versuchte, sich auf einen größeren Live-Club (mit Restaurantbetrieb), dem „Soultrane“ im „Stilwerk“, auszudehnen (ab 2003 in anderer Hand als „Soultrain“ weitergeführt) und mit der „BeBop Bar“ in Kreuzberg 1991 angefangen hatte. Er fungiert auch regelmäßig als MC.[1]

Im April 2011 wurde das A-Trane mit dem Live Entertainment Award (LEA) in der Kategorie "bester Jazzclub Deutschlands" ausgezeichnet.[2]

Im A-Trane traten unter anderem auf Wynton Marsalis, Herbie Hancock, Lee Konitz, Brad Mehldau, Larry Coryell, Diana Krall, Jasper van’t Hof, Esbjörn Svensson oder Till Brönner.

Der Club ist nach John Coltrane (Spitzname „Trane“) benannt, mit einer Reminiszenz an den Duke Ellington-Standard Take the A-Train.

52.50735213.320124

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Josef Engels: Für Leib und Seele. In: Berliner Morgenpost, 28. August 2002. (Aufgerufen am 16. Oktober 2010.)
  2. Jazz Radio News.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trane — For the Jazz musician known by the nickname Trane , see John Coltrane Infobox Company company name = Trane Inc. company company type = Subsidiary of Ingersoll Rand foundation = 1913 as The Trane Company 2007 (reincorporated as successor to… …   Wikipedia

  • Trane Naitelow — est un musicien et compositeur américain, auteur de nombreuses pièces pour l orchestre d harmonie du comté de Washington, qui siège à Greenville dans l état du Mississippi, qu il dirige depuis 2007. Avant de diriger la prestigieuse formation de… …   Wikipédia en Français

  • Trane — (Blåvand,Дания) Категория отеля: Адрес: 6857 Blåvand, Дания Описание …   Каталог отелей

  • Träne — Sf std. (9. Jh., Form 14. Jh.), spmhd. trēne m. Stammwort Ist der kontrahierte Plural von mhd. trahen, ahd. trahen, trān m., as. trahni Pl., aus dem ein Singular rückgebildet ist. Mit r statt n Suffix steht daneben das besser vergleichbare Zähre …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • A Love Supreme — Studioalbum von John Coltrane Veröffentlichung 1965 Label Impulse! Records …   Deutsch Wikipedia

  • Träne — Die Träne ist eine salzige Körperflüssigkeit, die die Tränendrüsen von Menschen und Säugetieren ständig absondern. Sie dient der Reinigung des Bindehautsacks und der Befeuchtung und Ernährung der Hornhaut. Außerdem verbessert sie die optischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Trane's Blues — Infobox Album Name = Trane s Blues Type = Studio album Artist = John Coltrane Released = 1957 Recorded = Genre = Jazz Length = 70:18 Label = Blue Note Producer = Reviews = *Allmusic rating|4|5 [http://www.allmusicguide.com/cg/amg.dll?p=amg sql=10 …   Wikipedia

  • A Love Supreme — Infobox Album | Name = A Love Supreme Type = Album Artist = John Coltrane Released = 1965 Recorded = December 9, 1964 Genre = Jazz, Modal Jazz Length = 33:02 Label = Impulse! Producer = Bob Thiele Reviews = * Allmusic Rating|5|5… …   Wikipedia

  • A Monastic Trio — Infobox Album | Name = A Monastic Trio Type = Studio album Artist = Alice Coltrane Released = 1968 Recorded = 1967 ndash;1968 Genre = Jazz Length = 66:43 Label = Impulse! Records Reviews = Allmusic Rating|4|5 [http://www.allmusic.com/cg/amg.dll?p …   Wikipedia

  • Reuben Trane — Reuben Nicholas Trane (September 13, 1886 in La Crosse, Wisconsin September 5, 1954 in La Crosse) founded Trane, the heating and air conditioning company, with his father James Trane.Reuben Trane graduated from La Crosse Central High School in… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”