Bataan (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Bataan
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1943
Länge 110 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Tay Garnett
Drehbuch Robert Hardy Andrews
Produktion Irving Starr
Musik Bronislau Kaper
Kamera Sidney Wagner
Schnitt George White
Besetzung

Bataan ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm des Regisseurs Tay Garnett aus dem Jahr 1943. Deutschland-Premiere war am 25. Oktober 1963.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Im Zweiten Weltkrieg muss die US-Army im Pazifik Rückzugsgefechte durchführen. Über einer Schlucht auf der Halbinsel Bataan auf den Philippinen spannt sich eine Brücke. Nachdem die Armee und einige Zivilisten die Brücke passiert haben, soll eine hastig zusammengewürfelte Gruppe von Freiwilligen die Brücke sprengen. In der Gruppe befindet sich ein schwarzer Sprengstoffexperte, ein mexikanisch-amerikanischer Panzerfahrer, ein Sanitäter mit ethischen Moralvorstellungen, ein Ingenieur, ein einheimischer Führer, ein Koch und ein naiver junger Seemann. Dazu kommen noch Sergeant Dane und Corporal Feingold von der Infanterie sowie Barney Todd, ein Funker. Anführer der Gruppe ist Captain Lassiter.

Die Gruppe sprengt die Brücke in die Luft, dabei wird Lassiter aber von einem Scharfschützen erschossen. Dane übernimmt die Leitung der Gruppe. Nach und nach wird die Gruppe dezimiert, sowohl vom Feind als auch von der Malaria. Luftwaffen-Lieutenant Bentley und sein Mechaniker, der Philippino Katigbak, versuchen hektisch ein Flugzeug zu konstruieren. Sie schaffen es, doch Bentley wird tödlich verwundet. Bentley lässt Dynamit aufladen, startet die Maschine und fliegt in Kamikaze-Manier auf die Fundamente der Brücke zu, damit die Japaner sie nicht wieder aufbauen können.

Die übrigen Männer schlagen einen Frontalangriff der Japaner zurück. Zwei weitere Männer werden getötet, diesmal von Japanern, die sich totgestellt haben. Sergeant Dane als letzter Überlebender gräbt sich neben seinen gefallenen Kameraden sein Grab und legt sich hinein. Der Film endet mit Dane, der aus dem Grab heraus auf die herankommenden Japaner feuert.

Kritiken

  • Für den film-dienst ist der Film ein „propagandistischer Kriegsfilm, der falsches Heldentum und militaristisches Denken verherrlicht.“[1]

Hintergrund zur Produktion

  • MGM zahlte 6.500 US-Dollar, um Szenen aus John Fords Die vermißte Patrouille (OT: The Last Patrol) (1934) verwenden zu dürfen.
  • Cedric Gibbons (11 Oscars) und Edwin B. Willis (8 Oscars) waren für die Ausstattung verantwortlich, wobei Lyle R. Wheeler (5 Oscars) als Berater fungierte.
  • Ton-Ingenieur Douglas Shearer (7 Oscars) kam oscarprämiert ans Set, die Spezialeffekt-Künstler Warren Newcombe (3 Oscars) und A. Arnold Gillespie (5 Oscars) gewannen ihre Auszeichnungen später in ihrer Karriere.

Historischer Hintergrund

Nach dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 stand als nächstes die Invasion der Philippinen auf dem Plan. In der Schlacht um Bataan, die am 1. Januar 1942 begann, mussten sich die aus Manila zurückgedrängten vereinigten Streitkräfte der Philippinen und der Vereinigten Staaten bis auf die Halbinsel zurückziehen, in der Hoffnung von dort evakuiert zu werden. Doch die Evakuierung konnte nicht durchgeführt werden. Nach der Kapitulation am 9. April 1942 kam es zu dem berüchtigten Todesmarsch von Bataan, bei dem die alliierten Kriegsgefangenen (ca. 70.000 Mann) knapp 60 Kilometer in ein Lager zurückzulegen hatten. Bis zu 16.000 Gefangene sollen bei dem Marsch gestorben sein.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bataan (Film) im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bataan (film) — Infobox Film name = Bataan caption = Original Promotional Poster director = Tay Garnett producer = Irving Starr writer = Robert Hardy Andrews distributor = Metro Goldwyn Mayer; United States Office of War Information starring = Robert Taylor… …   Wikipedia

  • Bataan (film, 1943) — Pour les articles homonymes, voir Bataan (homonymie). Bataan est un film américain réalisé par Tay Garnett en 1943, traitant de la bataille de Bataan survenue l année précédente. Sommaire 1 Synopsis …   Wikipédia en Français

  • Bataan —    Film de guerre de Tay Garnett, avec Robert Taylor, George Murphy, Thomas Mitchell, Lloyd Nolan.   Pays: États Unis   Date de sortie: 1943   Technique: noir et blanc   Durée: 1 h 54    Résumé    Aux Philippines en 1942, un commando américain a… …   Dictionnaire mondial des Films

  • Bataan (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bataan est une province des Philippines. Le terme fait également référence à : La Péninsule de Bataan La Bataille de Bataan (1942) Bataan (film,… …   Wikipédia en Français

  • Bataan — 14° 40′ 00″ N 120° 25′ 01″ E / 14.6667, 120.417 …   Wikipédia en Français

  • Bataan Death March — The Bataan Death March (also known as The Death March of Bataan ) took place in the Philippines in 1942 and was later accounted as a Japanese war crime. The 60 mile (97 km) march occurred after the three month Battle of Bataan, part of the Battle …   Wikipedia

  • Stahlgewitter (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Stahlgewitter Originaltitel Back to Bataan Produ …   Deutsch Wikipedia

  • Battle of Bataan — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Bataan caption=Japanese soldiers celebrate victory on Bataan partof=World War II, Pacific theater date=7 January – 9 April, 1942 place=Bataan Peninsula near Manila Bay in Luzon Island, Philippines… …   Wikipedia

  • Back to Bataan — Infobox Film name = Back to Bataan image size = caption = director = Edward Dmytryk producer = Robert Fellows (exec. producer) Theron Warth (assoc. producer) writer = Aeneas MacKenzie (story) William Gordon (story) Ben Barzman Richard H. Landau… …   Wikipedia

  • Schnellboote vor Bataan — Filmdaten Deutscher Titel Schnellboote vor Bataan Originaltitel They Were Expendable …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”